Hotline 01 38 600 täglich 08:00 – 22:00 Uhr

täglich 08:00 – 22:00 Uhr 01 38 600
  • Weinreisen HOFER REISEN

Weinreisen

„Wein ist Poesie in Flaschen“ lautet ein Sprichwort. Wir nehmen Sie mit in die Welt des Weines und stellen Ihnen Regionen vor, die berühmt für ihren Wein sind. Welchen Wein müssen Sie wo probieren und welche kulinarischen Köstlichkeiten sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen? Bei uns erfahren Sie es. Der Herbst zählt zu den schönsten Jahreszeiten in den Weinanbaugebieten. In bunten Farben zeigt sich die Wachau in Niederösterreich. Zahlreiche Heurige locken mit edlen Tropfen und heimischen Spezialitäten. Entlang der südsteirischen Weinstraße reihen sich Weingärten aneinander. Egal, ob mit dem Rad oder zu Fuß - eine herbstliche Weinreise ist ein ganz besonderes Erlebnis. Wen es in den Süden zieht, der ist mit Friaul-Julisch Venetien oder der Toskana gut beraten. Die Kombination aus Bergen und Meer lässt nicht nur den Wein gut gedeihen, sondern ist auch die perfekte Kombination für Ihren Urlaub. Apropos perfekte Kombination: Bunte Dörfer, frische Luft und ausgezeichnete Weine finden Sie auch im Elsass. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise und lernen Sie allerhand Wissenswertes über die traditionelle Weinherstellung. Würden Sie Ihren Wein gerne aus einem Römer-Weinglas mit Goldrand trinken? Dann empfehlen wir Ihnen eine Reise ins Moselgebiet. Der Charme der Vergangenheit ist heute noch präsent. Wenn Sie hier sind, sollten Sie unbedingt den berühmten Riesling trinken. Dieser wird nicht ohne Grund „Königin der weißen Reben“ genannt.

Ob Kurzurlaub, Genussreise oder Weinwanderung – die Weinwelt wird Sie begeistern! Mit HOFER REISEN lernen Sie die Vielfalt der Weine und der Weinlandschaften kennen und lieben.


Die Südsteiermark – das sind Sonne, hügelige Landschaften und natürlich duftige Weine. Klingt verlockend? Dann begeben Sie sich auf eine Reise durch das südsteirische Weinland. Die Region, die auch gerne als Toskana Österreichs bezeichnet wird, ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert, besonders reizvoll ist aber eine herbstliche Weinreise entlang der berühmten Südsteirischen Weinstraße. Sie passieren imposante Schlösser und barocke Kirchen. In Museen und bei Ausstellungen erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte der Region und des Weins. Zu den Highlights gehören die urigen Buschenschänken. Hier probieren Sie regionale Spezialitäten, wie Backhendl oder steirischen Wurzelkrapfen mit Kren und trinken dazu – wie könnte es anders sein – das eine oder andere Glas Wein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Sauvignon Blanc, der Leitsorte des Weinlandes? Oder Sie nehmen einen Welschriesling, Weißburgunder oder Muskateller. Auf den 2.340 Hektar Rebfläche wird eine breite Palette an Wein angebaut, die vom Morillon bis zum Traminer reicht. Aufgrund der vielen Steilhänge ist der Weinanbau in der Region Schwerstarbeit. Durch die speziellen Bedingungen, wie das feuchtwarme Klima und die kühlen Nächte, erhalten die Weißweinsorten diesen ganz besonderen Reichtum an Geschmack.
Vom sogenannten „Junker“, ein fruchtiger Jungwein und Vorbote des neuen Jahrgangs bis hin zu den hochreifen und gehaltvollen Lagenweinen - eines ist sicher: Die Weine aus der Südsteiermark zählen zur Weltklasse.
Sehenswert:
  • LandArt & Schloss Gleinstätten
  • Labuggers Kernölpresse
  • Erlebnismühlerei Traussner
  • 1. Steirisches Weinmuseum in Kitzeck
  • Schloss Retzhof
  • Bärenhof Berghausen
  • Heiligengeistklamm
Gründe für einen Urlaub in der Toskana gibt es viele! Zwischen dem Appenin und dem Meer finden Sie eine der schönsten Kulturlandschaften Europas. Idyllische Landschaften mit sanften Hügeln, wunderschönen Küsten und alten Schlössern prägen das Bild. Was natürlich nicht fehlen darf, ist die einfache und authentische Küche mit ihren ausgezeichneten Weinen, die zu den besten der Welt zählen. Nicht umsonst gehört die Toskana zu den ältesten Weinbauregionen der Welt. Der Sangiovese ist die Hauptrebsorte der Region und nimmt im weltbekannten Chianti einen Anteil von 75 Prozent ein. Das Gebiet des Chianti befindet sich im Herzen der Region, zwischen Florenz und Siena. Aber nicht nur der Wein spielt hier eine große Rolle – Palazzi, Kirchen, Burgen und Klöster zeugen von der ereignisreichen Geschichte der Region und sind einen Besuch wert.
Für Badefreunde bietet die Versiliaküste weiße Strände und kristallklares Wasser. Hier verbrachte schon der berühmte Schriftsteller Thomas Mann seine freie Zeit.
Wir haben noch einen kleinen Extra-Tipp für Sie! Brunello di Montalcino steht heute für absolute Spitzenweine, die nur in einer sehr exklusiven Anzahl verfügbar sind. Besonders faszinierend ist, dass die Region vor gut 50 Jahren noch relativ unbekannt war. Nur circa zwei Hände voll Erzeuger produzierten hier ihren Wein. Damals bereits dabei: Biondi Santi mit dem Weingut „Il Greppo“. Noch heute werden dessen Weine bei Kennern und Sammlern sehr geschätzt und genießen einen Kultstatus.
Sehenswert:
  • Stadt Florenz – Wiege der Renaissance
  • Schiefe Turm von Pisa
  • Gässchen in San Gimignano
  • Insel Elba
  • Palio di Siena
  • Abbazia San Galgano in Chiusdino
  • Stadtmauer Lucca
Sage und schreibe 80.000 Hektar umfasst die Rebfläche der Weinanbauregion Veneto. Sie reicht vom Ostufer des Gardasees bis nach Venedig. Schon im Mittelalter wurde hier Wein angebaut. Der Großteil blieb aber in der Region, denn vor Ort wurde reichlich Wein benötigt. In den Machtzentren Venedig, Verona und Padua gab es viele rauschende Feste.
Natürlich wird dort heute auch noch gerne Wein getrunken, aber er steht mittlerweile auch zum Export bereit. So kommen auch wir in den Geschmack der edlen Tröpfchen. Der beste Weißwein Italiens kommt aus Veneto – der Soave Riserva. Dieser reift meist im Eichenholzfass und wird aus verschiedenen Rebsorten gekeltert. Das bekannteste Getränk made in Venetien? Ganz klar der Prosecco! Das sprudelnde Gold darf nur in ausgewählten Regionen versektet und abgefüllt werden. Der Rotwein kommt hier auch nicht zur kurz. Am Gardasee werden der Rondinella und Corvina Veronese hergestellt. Übertroffen werden diese nur von den Amarone-Weinen. Diese leicht bitteren Tropfen gelten als sehr kraftvoll und mit intensivem Fruchtanteil – aber auch sehr alkoholreich.
Sie sehen: In Veneto ist für jeden das Richtige dabei. Und das Beste ist, dass es im Weinanbaugebiet jede Menge Urlaubsregionen gibt. So finden Sie mit Sicherheit das richtige Angebot.
Sehenswert:
  • Venedig, Verona und Padua - die Machtzentren des Mittelalters
  • Gardasee
  • Prosecco Hills
  • Weingut und Weinmuseum Zeni in Bardolino
  • Piazzale Castel San Pietro in Verona
  • Castello Scaligero in Malcesine
  • Freizeitpark Gardaland in Castelnuovo del Garda
  • Wasserpark Aqualandia in Jesolo
Enorm ist die Vielfalt an Weinen, die in Südtirol erzeugt werden. Frische und fruchtige Weißweine finden hier die idealen Bedingungen, ebenso wie kräftige und elegante Rotweine. Durch den Anbau von elf weißen und neun roten Traubensorten wird eine breite Auswahl an Spitzenweinen garantiert. Übrigens zählen diese zu den besten in ganz Europa. Bekannte Rebsorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon, Chardonnay oder Sauvignon Blanc gedeihen in der Region. Aber auch Sorten wie Lagrein und Gewürztraminer, die hier ihren Ursprung haben, werden kultiviert.
Nicht nur der Genuss im Glas begeistert, auch raffinierte Gerichte bieten ein wahres Geschmackserlebnis. Freuen Sie sich auf Koch- und Winzerkunst, die alpine, mediterrane und internationale Aromen perfekt kombiniert. Die Palette reicht von Südtiroler Knödeln bis hin zu gefüllten Ravioli mit Trüffel und Almkäse.
Sie möchten die Südtiroler Weinkultur hautnah erleben? Wie wäre es mit Weinwandern? Zahlreiche Routen führen Sie zur Quelle der edlen Tropfen. Spazieren Sie vorbei an kleinen Weingütern und entdecken Sie so manch herrliche Kellerei. Gemütliche Rastplätzchen laden zum Verweilen ein. Und nebenbei können Sie direkt das ein oder andere Glas Wein verkosten. In Südtirol ist der Genuss zum Greifen nah.
Sehenswert:
  • Blauburgunderweg – Kultur- und Weinlehrpfad
  • Naturpark Trudner Horn
  • Wein.weg Kaltern
  • WeinKulturWeg Marlin
  • Südtiroler Weinstraße
  • Kellerei Kurtatsch
  • Kellerei Tramin
Eine Region, die es zu erkunden lohnt: Das Elsass. Bunte Dörfer, frische Landluft und ausgezeichnete Weine. Die Natur im Elsass könnte schöner nicht sein – und: Sie könnte kaum bessere Voraussetzungen für geschmackvolle Weine bieten. Ein echter Elsässer ist beispielsweise der Schaumwein Crémant d’Alsace. Eine Besonderheit aus dieser Region, erzeugt aus Pinot Blanc, Pino Noir und Chardonnay. Sie merken bereits: Weinliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Doch wussten Sie auch, dass es zahlreiche Wandertouren in der Region gibt? Von hügelig bis flach ist alles dabei. Und das Beste: Während Ihrer Erkundungstour erfahren Sie allerhand Wissenswertes über die Weinberge und die damit verbundene Weinherstellung im Elsass.
Sie mögen es lieber gemütlicher? Dann empfehlen wir Ihnen, die Region auf zwei Rädern zu erkunden. Genießen Sie Ihre Radtour durch das Elsass.
Sehenswert:
  • Elsässer Weinstraße
  • Weinwanderwege
  • Europapark
  • Zoologischer und botanischer Garten in Mulhouse
  • Der Park des kleinen Prinzen in Ungersheim
  • NaturOparC in Hunawihr
  • Klein Venedig in Colmar
Bei Ungarn denken Sie sofort an gutes Essen – aber der Wein steht der Hausmannskost in nichts nach. Ungarischer Weinbau ist pure Vielfalt. Nirgends gibt es so viele Sorten auf vergleichbar kleinem Raum. Das lässt sich durch die verschiedenen Bodenarten erklären. Alleine die unterschiedlichen Arten von vulkanischen Böden sind europaweit einzigartig. Der Grund besteht aber auch zum Teil aus kalkhaltiger Erde und Sand. Letztere sind durch ihren hohen Eisengehalt besonders geeignet für den Anbau.

So groß die Vielfalt ist, so lange ist auch die Geschichte. Im Anbaugebiet Pannonhalma können Sie sich selbst davon überzeugen. Bereits im Jahr 996 haben sich dort Benediktinermönche niedergelassen und Trauben angebaut. In der Abteikellerei Pannonhalma kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr heraus. Der rund 38 Meter hohe Keller wurde über mehrere Etagen in den Berg gebaut. Der Vorteil: Der Wein fließt immer nach unten und muss nicht gepumpt werden.
Bei einem Urlaub am Plattensee bietet sich ein Abstecher zu den Gebieten Badacsony und Nagy- Somló an. Hier gedeihen die Reben besonders gut. Durch die Lage in der Nähe des Sees und das milde Klima gedeiht der Wein prächtig. Das östlichste Anbaugebiet Tokaj wurde sogar zum UNESCO Kulturerbe ernannt.

Bekannt ist der ungarische Weinanbau aber vor allem für die heimischen Rebsorten. Haben Sie schon von Furmint oder Kadarka gehört? Nein? Diese sollten Sie unbedingt probieren. Eine weitere Spezialität ist das legendäre „Stierblut“. Das Keltern von Cuvée-Weinen hat eine lange Tradition.

Packen Sie Ihre Koffer und los gehts! Die ungarische Weinkultur erwartet Sie bereits!
Sehenswert:
  • Plattensee
  • Öreg See
  • Abteikellerei Pannonhalma
  • Schloss Esterhazy
  • Burg Tata
  • Budapest
  • Donauschleife in Visegrád

HOFER REISEN Angebote zum Reisethema Weinreisen

Filter hinzugefügt:

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.