Hotline 01 38 600 täglich 08:00 – 22:00 Uhr

täglich 08:00 – 22:00 Uhr 01 38 600

Kilimanjaro - Wanderreise & Safari

Reisecode: 9696982

Kilimanjaro - Wanderreise & Safari

Tansania

Kleingruppenreise

Zelt und Lodges

  • Halbpension und Vollpension
  • 14 Tage
  • inkl. Flug ab/bis Wien
Termine: 11.02.23 - 24.02.23
pro Person ab € 4.449,-
nicht mehr buchbar

Inklusiv-Leistungen

  • Bahnfahrt mit den ÖBB in der 2. Klasse ab allen ÖBB Bahnhöfen zum Flughafen Wien und zurück
  • Linienflug (Economy Class) mit Ethiopian Airlines ab/bis Wien via Addis Abeba nach Kilimanjaro inkl. 2 x 23 kg Gepäck (Handgepäck: 7 kg, insgesamt 115 cm)
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • 6 x Übernachtung in Zelten während der Kilimanjaro-Besteigung
  • 5 x Übernachtung in Lodges
  • Verpflegung: Halbpension (Chanya Lodge) und Vollpension mit abgekochtem Wasser, schwarzem Tee, Kaffee und Milchpulver (während der Kilimanjaro-Besteigung sowie der Safari)
  • 1 x Akklimatisierungsausflug Materuni – Kibosho
  • Pulsoximeter, Erste Hilfe Box, Unterlegmatte für die Zelte
  • Alle Park-, Camp- und Bergrettungsgebühren
  • Alle Transfers, Besichtigungen, Eintritte und Ausflüge lt. Reiseverlauf
  • Lokaler, deutschsprachiger Bergführer
  • Tansanische Begleitmannschaft (Guides, Träger, Koch)
  • Erklimmen Sie den Kilimanjaro auf der Machame-Route
  • Genießen Sie den atemberaubenden Ausblick vom Gipfel
  • Der Abstieg erfolgt über die Mweka-Route
  • Entdecken Sie die reizvollen Landschaften am Kilimanjaro
  • Erleben Sie die beeindruckende Flora & Fauna während der Safari im Tarangire-Nationalpark
Termine Abflughafen 2er-Belegung 1er-Belegung
11.02.23 – 24.02.23ab/bis Wien€ 4.449,-€ 4.779,-
Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Reiseverlauf

Tag 1 Anreise • Flug via Addis Abeba nach Kilimanjaro.
Tag 2 Moshi • Ankunft, Begrüßung durch den Fahrer und Fahrt in die Chanya Lodge nach Moshi. Die Lodge liegt wunderschön am Fuße des Kilimanjaro und bietet einen traumhaften Blick auf den höchsten Berg Afrikas. Zeit zur freien Verfügung.
Tag 3 Moshi – Materuni – Kibosho • Nach dem Frühstück Fahrt zur ca. 110 Jahre alten katholischen Kirche von Kibosho auf 1.600 m. Im Anschluss geht es weiter zum 70 m hohen Materuni Wasserfall im Gebiet der Chagga. Dort erfahren Sie Wissenswertes über Flora und Fauna in dieser Gegend. Möglichkeit, im Becken des Wasserfalls zu baden und Picknick. Danach zeigt Ihnen eine Chagga Familie den Prozess der Kaffee-Röstung und Mahlung mit anschließender Kaffee-Verkostung. Nach dem Abendessen Briefing zur bevorstehenden Kilimanjaro-Besteigung.
Tag 4 Beginn der Kilimanjaro-Besteigung – Machame Hut (Gehzeit ca. 5 – 6 Std.) • Vorbei an Bananen- und Kaffeeplantagen Fahrt zum Machame Gate auf 1.800 m. Wanderung durch dichten Bergregenwald und Heidekraut bis zum Machame Hut, einem Campingplatz auf 3.000 m.
Tag 5 Machame Hut – Shira Hut (Gehzeit ca. 4 – 5 Std.) Am Ende des Bergregenwaldes relativ steile Wanderung über einen Bergrücken. Mittags Lunchpaket mit Blick auf die Gipfel Kibo und Shira. Danach geht es weiter bis zum Shira Plateau, auf dem sich der Campingplatz Shira Hut (auf 3.840 m) befindet. Am Nachmittag Aufstieg, um eine bessere Akklimatisation zu erreichen. Auf dem Rückweg zum Camp Möglichkeit, den Sonnenuntergang am Kilimanjaro mit dem Mount Meru im Hintergrund zu sehen (witterungsbedingt).
Tag 6 Shira Hut – Barranco Hut (Gehzeit ca. 7 Std.) • Wanderung durch eine Steinwüste bis zum Lava Tower auf 4.590 m. Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit, den markanten Lava Felsen zu besteigen (Klettern im 2. Grad). Nach dem Mittagessen Abstieg zum Camp Barranco Hut, welches an einem schönen Senecien-Wald liegt.
Tag 7 Barranco Hut – Karanga Hut (Gehzeit ca. 3 – 4 Std.) • Nach dem Frühstück geht es über die steile Barranco Wand ca. 250 m aufwärts (ohne Klettern). Oben angekommen hat man ein herrliches Panorama auf die Südflanke des Kilimanjaro. Danach geht es in das tief eingeschnittene Karanga Tal (letzte Wasserstelle auf dem Weg zum Gipfel). Anschließend Aufstieg zum Karanga Camp auf 4.050 m.
Tag 8 Karanga Hut – Barafu Hut (Gehzeit ca. 3 – 4 Std.) • Durch eine spektakuläre Steinwüste geht es weiter zum Camp Barafu Hut auf 4.650 m. Unterwegs bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick auf den Kibo. Nach dem Mittagessen Briefing zur Gipfelbesteigung und Zeit, um sich auszuruhen.
Tag 9 Barafu Hut – Kilimanjaro Gipfelbesteigung – Mweka Hut (Gehzeit ca. 14 – 17 Std.) Kurz vor Mitternacht kleine Stärkung (Gebäck und Tee) mit anschließendem Start des Gipfelaufstiegs. Über einen Geröllweg geht es zum Stella Point (5.770 m) und weiter zum Uhuru Peak (5.895 m). Am Gipfel werden Sie mit einem fantastischen Rundblick zum Mawenzi, Mount Meru und in den riesigen Krater belohnt. Nach einer kurzen Pause Abstieg bis zum Camp Mweka Hut (3.100 m) im Erikawald.
Tag 10 Mweka Hut – Moshi (Gehzeit ca. 3 – 4 Std.) • Früh am Morgen geht es Richtung Parkausgang (1.700 m). Anschließend Fahrt zurück zur Chanya Lodge und kleine Abschlussfeier mit dem Bergführer und seiner Mannschaft. Wer den Gipfel erklommen hat, erhält eine von der Parkverwaltung ausgestellte und vom Bergführer unterschriebene Urkunde. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung.
Tag 11 Moshi – Tarangire-Nationalpark • Früh am Morgen Fahrt mit einem privaten Geländewagen und dem Guide zur ganztägigen Safari im Tarangire-Nationalpark. Im Tarangire-Nationalpark gibt es die größte Konzentration wild lebender Tiere außerhalb der Serengeti-Savanne. Hier haben Sie die Möglichkeit, Elefantenherden, Hyänen, Giraffen, Löwen und Zebras zu beobachten. Übernachtung in einer Lodge.
Tag 12 Tarangire-Nationalpark – Arusha • Am Vormittag Pirschfahrt durch den Nationalpark. Danach geht es weiter zu einer Lodge nach Arusha.
Tag 13 Rückreise • Vormittag Zeit zur freien Verfügung. Dann Transfer zum Flughafen und Rückflug via Addis Abeba.
Tag 14 Ankunft in Wien und individuelle Heimreise.
  • Trekkingrucksack/Reisetasche ab 90 Liter
  • Packsack
  • Tagesrucksack mit ca. 30 – 40 Liter Volumen, auch als Handgepäck verwendbar
  • Impfpass
  • Geld: Euro und USD in bar (Achtung USD: keine Scheine vor 2006), VISA, EC-Karte
  • 1 Paar knöchelhohe Trekkingschuhe (Leichtbergschuhe) mit kräftiger Profilsohle (gut eingelaufen)
  • 1 Paar Sportschuhe
  • 1 Paar Sandalen (Überlandfahrten, Badeaufenthalt)
  • 1 wind- und wasserdichte Jacke
  • Fleecepullover, Fleecejacke
  • Lange Hosen (davon 1 Trekkinghose), Poncho, evtl. wasserdichte Überhose
  • Kurze Hose, Badebekleidung, T-Shirts
  • Funktionsunterwäsche, warme Socken, Trekkingsocken (ohne Naht)
  • Wollmütze, warme Handschuhe (Fäustlinge empfehlenswert), dünne Handschuhe zum darunter ziehen
  • Waschzeug (kleine Dosierungen), kleines Handtuch
  • 1 Schlafsack (Daune oder Kunstfaser) tauglich von –6°C bis -10°C im Komfortbereich
  • 1 Isoliermatte
  • 1 x Gamaschen
  • 1 Stirnlampe mit Ersatzbatterien – LED Lampen
  • 2 Thermosflaschen je 1 Liter oder 1 Thermosflasche + 1 Blechflasche bis 1 Liter mit Thermomantel
  • Sonnenhut, gute Sonnencreme (mind. Schutzfaktor 25), Fettstift für die Lippen (alpin)
  • Gletscherbrille mit Seitenschutz
  • Toilettenpapier, Papiertaschentücher, Feuchttücher (für Hygiene), Ohropax
  • Fotoausrüstung mit ausreichend Akkus + Speicherkarten, evtl. Fernglas
  • Nähzeug, etwas Schnur (als Wäscheleine oder für Reparaturen)
  • Taschenmesser
  • Zusatzverpflegung z. B. Power Bar Riegel oder Gel oder Shots (empfehlenswert: Bifi, Süßigkeiten bzw. Snacks, Teebeutel (eigene Geschmacksrichtung)
  • Medikamente gegen Verdauungsstörungen, Erkältung, Kopfweh, Kreislauf, Pflaster
  • Elektrolytpulver (in der Apotheke erhältlich)
  • Händedesinfektionsmittel
  • Insektenschutz
  • 1 Paar Teleskop–Trekkingstöcke als Gehhilfe
  • Wasserfeste Plastikbeutel (auch für Schmutzwäsche und Problemmüll, der wieder mit nach Hause genommen werden sollte)
  • Reiseführer Tansania (Sansibar + Kilimanjaro)
Hinweis: Es sollte alles gegen Nässe geschützt verpackt werden.
Reisen Sie mit unserem Bahnzubringer entspannt und staufrei ab/bis allen ÖBB Bahnhöfen zu Ihrem Flug ab Flughafen Wien.

Wichtige Hinweise

  • Gültig für Fahrten auf der gebuchten Strecke auf allen von den ÖBB betriebenen Zügen (einschließlich Railjet, ICE, EC, IC und Nahverkehrszügen) mit Ausnahme von ÖBB Nachtreisezügen (EN - EuroNight).
  • Das Ticket für die Hinreise ist bereits 1 Tag vor Ihrem Flug gültig und das Ticket für die Rückstrecke ist am Rückflugtag und am Folgetag gültig. Somit ermöglichen die Bahntickets Ihnen eine entspannte An- und Abreise zum/vom Flughafen. Ab Reiseantritt muss die Rückfahrt dann innerhalb von 36 Stunden beendet sein.
  • Die Bahntickets gelten auf allen von den ÖBB betriebenen Strecken.
  • Eine Sitzplatzreservierung ist nicht inkludiert. Die Sitzplatzreservierung wird empfohlen und kann unter www.oebb.at und bei den Ticketschaltern der ÖBB während der Öffnungszeiten durchgeführt werden.
  • Keine Kombination mit Tarifermäßigungen der ÖBB (z. B. VORTEILSCARD) möglich.
  • Die Bahntickets gelten nur in Verbindung mit einem gebuchten Flug ab dem Flughafen Wien. Die Voucher des Fluges müssen bei der Fahrkartenkontrolle vorgelegt werden.
  • Die Barablöse oder Erstattung für das Bahnticket ist nicht möglich.
  • Es gelten die Tarifbestimmungen der ÖBB in der jeweils gültigen Fassung.

Zu-/Ausstiegsstellen

  • Alle ÖBB Bahnhöfe
Hinweis: Die gewünschte Zustiegsstelle muss bei Buchung bekannt gegeben werden.

Fahrplanauskunft

Informationen zum aktuellen Fahrplan finden Sie hier

Ticketabholung

Sie erhalten zur Abholung Ihres ÖBB Tickets einen Abholcode. Mit diesem Abholcode können Sie Ihr Ticket bei allen stationären ÖBB-Ticketautomaten abholen. Der Abholcode ist kein Bahnticket!

Drücken Sie am Ticketautomaten auf der Startseite die Taste „Tickets abholen und Tickets drucken“. Geben Sie dann den Abholcode ein und drucken Sie das Ticket aus. Ihr Ticket ist bereits bezahlt. Bitte holen Sie Ihr Bahnticket zeitgerecht vor Abfahrt des gewählten Zuges ab und checken die Daten inkl. Start- und Zielbahnhöfe.

Wir bitten um Abholung der Tickets am Automaten und detaillierte Kontrolle bzgl. Datum, Strecke und Anzahl der reisenden Personen bis spätestens 72 Stunden vor der Abreise. Danach ist keine Änderung mehr möglich!

Vor- und Nachübernachtung in Wien

Um entspannt Ihre Reise antreten zu können bzw. um sich nach einem langen Flug vor der Heimreise gut auszuruhen, buchen Sie doch ein Hotel in der Nähe des Flughafens Wien (nicht im Preis inkludiert).

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 6 Personen pro Termin.
Maximalteilnehmerzahl 16 Personen pro Termin.
Nicht inkludiert: Trinkgelder (Empfehlung ca. USD 150,- für die Kilimanjaro-Besteigung, ca. USD 15,- für die Safari und ca. USD 4,- pro Lodge), persönliche Ausgaben, Speisen und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind, Visum Tansania. Bitte berücksichtigen Sie, dass hierfür Kosten anfallen können. Alle Informationen zur Visumbesorgung erhalten Sie mit Ihrer detaillierten Reservierungsbestätigung. Sie sind selbst für die zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.
Hinweis Wanderung: Ausreichend Kondition und Trittsicherheit sind erforderlich. Wir empfehlen Rücksprache mit dem Hausarzt bezüglich der eigenen körperlichen Eignung bzw. dem Tropeninstitut bezüglich allfällig benötigter Impfungen.
Hinweis Plastiksackerl-Verbot: Die Einfuhr und Nutzung von Plastiksackerl aller Art ist in Tansania verboten. Dies umfasst sowohl Tragetaschen als auch Müllbeutel.
Hinweis Gepäck: Aufgrund von Platzgründen wird empfohlen, auf Hartschalenkoffer zu verzichten und nur ein Gepäckstück pro Person mitzubringen.
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Bei Buchung benötigen wir eine gut lesbare Kopie des Reisepasses.
Bei Namensänderung nach Abschluss der Buchung, deren Ursache ausschließlich im Einflussbereich des Reisenden liegt, werden die dadurch anfallenden Mehrkosten an den Reisenden weiterverrechnet.
Eigenanreise zum Flughafen bzw. zum jeweiligen Bahnhof.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Gut zu wissen

Höhenkrankheit/Höhenanpassung: Beim Höhenbergsteigen kann es bedingt durch den sinkenden Sauerstoffdruck zu gesundheitlichen Komplikationen kommen. Man spricht hier von der Höhen- oder Bergkrankheit. Dieses Risiko kann nicht ausgeschlossen werden. Die häufigsten Symptome sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindelgefühl und Infektionen der Luftwege. Im Extremfall kann es zu Lungenödem, Höhenlungenödem oder Hirnödem kommen. Dieses Risiko kann nur durch extrem langsamen Aufstieg (auch im unteren Teil) und vor allem durch übermäßiges Trinken (ca. 4 – 5 Liter für den Ausgleich der Elektrolyt- und Wasserreserven) verringert werden. Falscher Ehrgeiz, Wettläufe und Rekordzeiten sind daher unbedingt zu unterlassen. Den Anweisungen der Bergführer und Reiseleiter sind jederzeit Folge zu leisten. Es wird jedem Teilnehmer geraten, vor der Reise eine ärztliche Untersuchung (möglichst mit Belastungs-EKG) durchführen zu lassen. Auch der vorherige Gang zum Zahnarzt erscheint empfehlenswert.

Ausrüstung: Die gestellte Ausrüstung, wie Zelte, Geschirr, Stühle etc. entspricht allen Anforderungen einer Bergbesteigung. Die Zelte werden alle 2 Jahre komplett ausgetauscht. Essenszelt, Stühle, Küchen-Equipment und Geschirr unterliegen einer ständigen Kontrolle und werden auch laufend erneuert. Für die Mahlzeiten werden alle Küchenutensilien mitgenommen. Sie brauchen also kein Besteck, Tassen etc. selber mitnehmen.

Begleitmannschaft: Die Begleitmannschaft besteht aus Trägern, Assistent Guides, Koch und einheimischen lizenzierten Bergführern. Die Berg- und Assistent Guides sind sehr erfahren und waren schon weit mehr als 100-mal auf dem Kilimanjaro. Die Köche bei der Besteigung sind echte Zauberer in ihrem Fach. Alle Speisen werden unter ihren erfahrenen Händen zu wahren Köstlichkeiten. Sie achten auf Sauberkeit bei der Zubereitung und auch darauf, dass jeder Bergsteiger immer ausreichend zu essen bekommt, was wichtig für den Gipfelerfolg ist. Jeder Träger darf nur 20 kg Gepäck tragen. Darin sind neben den Zelten und Verpflegung auch 11 kg Hauptgepäck pro Gast enthalten. Sollte ein Gast mehr als 11 kg Hauptgepäck mitnehmen wollen und dadurch der Einsatz eines weiteren Trägers notwendig werden, dann ist dieser zusätzliche Träger vom Gast selber zu bezahlen. Die Träger tragen Ihr Hauptgepäck in Windeseile zum jeweiligen Camp, sodass Sie in den jeweiligen Camps bei Ankunft Ihr Gepäck schon vorfinden. Die Zelte werden von der Begleitmannschaft auf- und abgebaut.

Hinweis COVID-19

Aufgrund der COVID-19-Pandemie empfehlen wir den Abschluss einer entsprechenden Reise-/Krankenversicherung. Abhängig von der weiteren Entwicklung kann für die Einreise ein vollständiger COVID-19 Impfnachweis verpflichtend werden. Bitte kümmern Sie sich zeitgerecht vor Anreise um die notwendigen Reisedokumente (z. B. gültiger PCR-Test, Registrierung, Zertifikate – Grüner Pass). Bitte informieren Sie sich vorab über die Rückreisebestimmungen in Ihrem Heimatland.

Unsere Empfehlung

Das Außenministerium bietet kostenfrei eine Reiseregistrierung für alle Österreicherinnen und Österreicher, die ins Ausland reisen, an. Registrieren Sie sich vor Ihrer Auslandsreise und laden Sie sich die kostenlose App „Auslandsservice“ auf Ihr Handy und im Falle einer Krisensituation können Sie so schnell erreicht und informiert werden.

Landesinformation

Die aktuellsten Landesinformationen zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen, evtl. notwendigen Impfungen, Währung, Geldwechsel, Klima, etc. entnehmen Sie bitte den Seiten des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA).
Da sich die Ein- und Ausreisebestimmungen aufgrund der derzeit weltweit herrschenden Pandemie laufend ändern können, bitten wir Sie sich über etwaige Reiseeinschränkungen zu informieren.
Einreisebestimmungen
Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen & Einreisebestimmungen für Ihr Reiseziel.
  • Tarangire-Nationalpark: Lake Burunge Tented Lodge
  • Arusha: Planet Lodge/Meru View Lodge
Diese Reise ist vom 27.09.2022 20:00 Uhr bis 16.11.2022 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.