Hotline 01 38 600 täglich 08:00 – 22:00 Uhr

täglich 08:00 – 22:00 Uhr 01 38 600

Namibia - Fly, Drive & Sleep

Reisecode: 9682750

Namibia - Fly, Drive & Sleep

Namibia

Inkl. Mietwagen

Hotels, Lodges & Gästehaus

  • Frühstück oder Frühstück und Halbpension
  • 15 Tage
  • inkl. Flug ab/bis Wien
Termine: 01.10.22 - 17.12.22
pro Person ab € 2.199,-
nicht mehr buchbar

Inklusiv-Leistungen

  • Bahnfahrt mit den ÖBB in der 2. Klasse ab allen ÖBB Bahnhöfen zum Flughafen Wien und zurück
  • Linienflug (Economy Class) mit Ethiopian Airlines ab/bis Wien via Addis Abeba nach Windhoek inkl. 2 x 23 kg Gepäck (Handgepäck: 7 kg, die Summe der Abmessungen soll 115 cm nicht überschreiten)
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • Detaillierter Routenplaner mit Wegbeschreibungen und Informationen
  • Alle Aktivitäten lt. Reiseverlauf
  • Mietwagen der Kategorie Gruppe U (Toyota Fortuner o. ä.) für die Dauer des Aufenthaltes ab/bis Flughafen Windhoek
Paket A:
  • 12 x Übernachtung in Hotels der Mittelklasse, Lodges und Gästehaus
  • Verpflegung: 12 x Frühstück
Paket B:
  • 12 x Übernachtung in Hotels der gehobenen Mittelklasse, Lodges und Gästehaus
  • Verpflegung: 12 x Frühstück und 6 x Abendessen
  • Fahren Sie durch Sossusvlei, mit den höchsten Dünen der Welt
  • Genießen Sie den Blick auf den Berg Spitzkoppe, das „Matterhorn“ Namibias
  • Unternehmen Sie Pirschfahrten durch den Etosha-Nationalpark mit Straußen, Antilopen, Zebras, Elefanten und Löwen
  • Erkunden Sie Windhoek mit seinen Fußgängerzonen, Springbrunnen und europäisch angehauchten Biergärten
Saisonen Termine Pakete DZ EZ
Saison A01.10.22 – 15.10.22
15.10.22 – 29.10.22
Paket A€ 2.199,-€ 2.499,-
Paket B€ 3.299,-€ 3.899,-
Saison B05.11.22 – 19.11.22
19.11.22 – 03.12.22
03.12.22 – 17.12.22
Paket A€ 2.299,-€ 2.599,-
Paket B€ 3.399,-€ 3.999,-
Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Belegungsinformation

Doppelzimmer (DZ): Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.
Einzelzimmer (EZ): Mindest-/Maximalbelegung = 1 Erwachsener.

Reiseverlauf

Tag 1 Anreise • Flug via Addis Abeba nach Windhoek.
Tag 2 Windhoek • Ankunft und Übernahme des Mietwagens. Fahrt nach Windhoek. Restlicher Tag zur freien Verfügung. Zahlreiche Springbrunnen und große Fußgängerzonen mit europäisch anmutenden Straßen- oder Gartencafés und Biergärten verbreiten eine entspannte, gemütliche Atmosphäre und laden zu einem erfrischendem „Rock-Shandy“ ein. Die bekanntesten Wahrzeichen der Stadt sind der Tintenpalast, der heutige Regierungssitz, die Christuskirche, die mit ihrem hohen Kirchturm zu einem dominierenden Symbol Windhoek's geworden ist, sowie die Alte Feste, ein ehemaliges Fort. Straßenhändler in bunter Kleidung verkaufen Kunsthandwerk und Schnitzereien auf den Straßenmärkten.
Tag 3 Windhoek – Namib Wüste (ca. 340 km) • Früh morgens Fahrt zur Namib Wüste in die Umgebung des Sossusvleis, wo einige der höchsten Dünen der Welt aus dem Sandmeer herausragen. Dieses spektakuläre Naturschauspiel beobachtet man am besten bei aufgehender Sonne. Rest des Tages zur freien Verfügung.
Tag 4 Namib Wüste – Sossusvlei – Deadvlei – Namib Wüste • Früh morgens Fahrt bei aufgehender Sonne zum Sossusvlei. Der Ausblick vom Herz der Namib Wüste auf das rot schimmernde Dünenmeer im Licht der frühen Sonnenstrahlen ist unvergesslich. Hier beim Sossusvlei, wo das Wasser vom Tsauchab-Fluss alle paar Jahre in einer guten Regenzeit zwischen den mächtigen Sanddünen versickert, schenkt die Natur grandiose Anblicke: die weißen, meist ausgetrockneten Lehmpfannen (vleis) leuchten mit den roten Dünen und dem tiefblauen Himmel um die Wette, verwitterte Bäume sorgen im Deadvlei für die nötigen Kontraste und die knorrigen Kameldornenbäume, die wundersamer Weise genug Wasser zum Überleben finden, spenden Schatten und Lebensraum für Tiere und Pflanzen vor der Hitze. Nachdem es im Sand erst hoch hinauf gegangen war, steigen Sie im Anschluss im Felsen hinab. Der Sesriem-Canyon, der vor Millionen von Jahren vom Tsauchab-Fluss in den Boden eingegraben wurde, ist rund einen Kilometer lang und eine stellenweise 30 Meter tiefe und schmale Schlucht. Wer den Canyon nicht kennt, würde ihn in der Ebene glatt übersehen. Frühe Siedler mussten sechs (ses) Lederriemen (rieme) aneinander binden, um an das Wasser unten zu kommen.
Tag 5 Namib Wüste – Swakopmund (ca. 400 km) • Fahrt zum Atlantik mit Dünenmeer auf der linken und überwältigenden Bergketten auf der rechten Seite. Auf dem Weg kurzer Halt in Solitaire, um den berühmten Apfelstrudel zu kosten (fakultativ, zahlbar vor Ort). Auf der Weiterfahrt Durchquerung zwei zauberhafter Canyons. Der Gaub und der Kuiseb zeigen die geologische Geschichte dieser traumhaften Landschaft. Auf den weiten Flächen der Namib Wüste können Sie mit etwas Glück die hier lebenden Tiere beobachten. Oryx, Bergzebra, Springbock und Strauß haben sich der trockenen Wüste hervorragend angepasst und können nur durch den morgendlichen Nebel hier überleben. In Walvis Bay, Namibias einzigem Tiefseehafen gibt es die flache Lagune, ein anerkanntes Vogelschutzgebiet. Sie bietet bis zu 160.000 Vögeln Schutz und für über 200.000 Seeschwalben Nahrung bei ihren Zügen von und zu antarktischen Regionen. Am Nachmittag Ankunft in Swakopmund, auch „Swakop“. Hier gibt es gemütliche Restaurants und Cafés in wunderbar hergerichteten Kolonialhäusern, eine Strandpromenade, Palmen und eine neu renovierte Jetty, die auf den Atlantik hinausführt.
Tag 6 + 7 Swakopmund • Tage zur freien Verfügung. Möglichkeit, an zahlreichen Aktivitäten wie z. B. Wüstensafari, Sand-Boarden oder Quad-Bikem teilzunehmen (fakultativ, zahlbar vor Ort). An Tag 6 Möglichkeit, an einer Katamaranfahrt teilzunehmen (optional zubuchbar). Bei einem Spaziergang am Meer können Sie die Seele bummeln lassen, sich durch die Cafés und Eisdielen probieren und in den schönen Souvenir-Läden stöbern.
Tag 8 Swakopmund – Erongo Region (ca. 250 km) • Fahrt nach Osten, vorbei am landschaftlich interessanten Erongo Gebirge. Sie reisen an der Spitzkoppe vorbei, in dessen Nähe Sie die Möglichkeit haben ein lebendes Museum Dorf der Buschmänner (San) zu besuchen und hier mehr zu deren uralten Kultur und Lebensweise erfahren (fakultativ, zahlbar vor Ort). Anschließend Ankunft in Omaruru und Rest des Tages zur freien Verfügung.

Tag 9 Erongo Region – Damaraland (ca. 250 km) • Nach dem Frühstück Fahrt durch den ehemaligen Minen Ort Uis und am majestätischen Brandberg-Massiv (mit 2.579 m die höchste Erhebung Namibias) vorbei ins Damaraland. Hier erwarten Sie eine unberührte Schönheit, karge Felslandschaften und weite Trockenflussläufe. Die Natur wirkt faszinierend unwirtlich, ist aber Heimat von Wüstenelefanten, Antilopen und sogar Spitzmaulnashörnern. In dieser abgelegenen Region sind die Damara zu Hause – mit den Buschleuten gehören sie zu den eigentlichen Ureinwohnern des südlichen Afrikas. Besuch eines Damara Living Museums, um mehr über diese Kultur zu erfahren. Ebenso Besichtigung des UNESCO-Weltkulturerbes Twyfelfontein, mit seinen unzähligen Felsgravuren, die Geschichten von Jägern und Sammlern des Volkes erzählen. Anschließend Fahrt zur Lodge und Zeit zur freien Verfügung.
Tag 10 Damaraland – Etosha-Nationalpark (ca. 150 km) • Heute geht die Reise in Region des Etosha-Nationalparks. Vorher Halt im versteinerten Wald. Die gigantischen Stämme, die hier liegen, sehen aus wie Holz, klingen sogar wie Holz, sind aber tatsächlich Millionen Jahre alte Versteinerungen, die hier wieder an die Oberfläche der Welt gekommen sind. Weiter geht es in den Etosha-Nationalpark. Übernachtungen und Mittagspausen finden eingezäunt in gesicherten Camps statt, während sich Elefanten, Löwen und Co. auf 22.000 km² frei bewegen. Am Nachmittag erreichen Sie die Lodge. Rest des Tages zur freien Verfügung.
Tag 11 Etosha-Nationalpark (ca. 250 km) • Möglichkeit, an einer Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug teilzunehmen (ganztags, optional zubuchbar) oder Fahrt mit dem Mietwagen durch den Etosha-Nationalpark. Er gehört mit einer Größe von über 22.000 km² zu einem der größten Parks Afrikas und zählt weiterhin mit seiner großen Artenvielfalt (114 verschiedene Tierarten und 340 Vogelarten) zu einem der artenreichsten Parks der Welt.
Tag 12 Etosha-Nationalpark (ca. 330 km) • Heute erleben Sie den gesamten Etosha-Nationalpark in seiner ganzen Vielfalt und die Wildnis aus nächster Nähe: gefleckt, gestreift, gepunktet, mit langem Hals oder kurzen Beinen. Hinter jeder Ecke gibt es etwas Neues zu entdecken. Schon seit mehr als 100 Jahren leben hier Zebra, Elefant, Giraffe, Streifengnu, Oryx, Springbock, Kudu und seltene Tiere wie das Schwarznasen Impala komplett ungestört. Der Tierreichtum ist überwältigend. Mit einer Portion Glück kann man die nachtaktiven Löwen, Leoparden und Geparden, Hyänen oder Schakale man am frühen Morgen oder am späten Abend durch den Busch streifen sehen. Auch für Vogelliebhaber ist der Park ein Paradies mit Hunderten von dokumentierten Arten. Die Etosha-Pfanne selbst, eine gigantisch große Salzpfanne, flimmert je nach Jahreszeit trocken, staubig in der Mittagshitze oder aber sie lockt, nach Regenfällen, abertausende von Zugvögeln an. Fahrt am Rand der Pfanne gen Osten durch den Park zur Lodge.
Tag 13 Etosha-Nationalpark – Windhoek (ca. 440 km) • Nach dem Frühstück Fahrt nach Windhoek. Rest des Tages zur freien Verfügung.
Tag 14 Rückreise • Fahrt zum Flughafen Windhoek, Rückgabe des Mietwagens und Rückflug via Addis Abeba.
Tag 15 Ankunft in Wien und individuelle Heimreise.
  • Ausflugspaket mit Katamaranfahrt (halbtags, Tag 6) und Pirschfahrt im Etosha-Nationalpark im offenen Safarifahrzeug inkl. Picknick (ganztags, Tag 11): € 129,- p. P. (Paket A) bzw. € 179,- p. P. (Paket B)
Inklusiv-Leistungen
  • Vollkaskoversicherung
  • Zusatzfahrer
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Alle Steuern und Gebühren
  • GPS

Weitere Informationen
  • Das Mindestalter für den Hauptmieter beträgt 23 Jahre
Reisen Sie mit unserem Bahnzubringer entspannt und staufrei ab/bis allen ÖBB Bahnhöfen zu Ihrem Flug ab Flughafen Wien.

Wichtige Hinweise

  • Gültig für Fahrten auf der gebuchten Strecke auf allen von den ÖBB betriebenen Zügen (einschließlich Railjet, ICE, EC, IC und Nahverkehrszügen) mit Ausnahme von ÖBB Nachtreisezügen (EN - EuroNight).
  • Das Ticket für die Hinreise ist bereits 1 Tag vor Ihrem Flug gültig und das Ticket für die Rückstrecke ist am Rückflugtag und am Folgetag gültig. Somit ermöglichen die Bahntickets Ihnen eine entspannte An- und Abreise zum/vom Flughafen. Ab Reiseantritt muss die Rückfahrt dann innerhalb von 36 Stunden beendet sein.
  • Die Bahntickets gelten auf allen von den ÖBB betriebenen Strecken.
  • Eine Sitzplatzreservierung ist nicht inkludiert. Die Sitzplatzreservierung wird empfohlen und kann unter www.oebb.at und bei den Ticketschaltern der ÖBB während der Öffnungszeiten durchgeführt werden.
  • Keine Kombination mit Tarifermäßigungen der ÖBB (z. B. VORTEILSCARD) möglich.
  • Die Bahntickets gelten nur in Verbindung mit einem gebuchten Flug ab dem Flughafen Wien. Die Voucher des Fluges müssen bei der Fahrkartenkontrolle vorgelegt werden.
  • Die Barablöse oder Erstattung für das Bahnticket ist nicht möglich.
  • Es gelten die Tarifbestimmungen der ÖBB in der jeweils gültigen Fassung.

Zu-/Ausstiegsstellen

  • Alle ÖBB Bahnhöfe
Hinweis: Die gewünschte Zustiegsstelle muss bei Buchung bekannt gegeben werden.

Fahrplanauskunft

Informationen zum aktuellen Fahrplan finden Sie hier

Ticketabholung

Sie erhalten zur Abholung Ihres ÖBB Tickets einen Abholcode. Mit diesem Abholcode können Sie Ihr Ticket bei allen stationären ÖBB-Ticketautomaten abholen. Der Abholcode ist kein Bahnticket!

Drücken Sie am Ticketautomaten auf der Startseite die Taste „Tickets abholen und Tickets drucken“. Geben Sie dann den Abholcode ein und drucken Sie das Ticket aus. Ihr Ticket ist bereits bezahlt. Bitte holen Sie Ihr Bahnticket zeitgerecht vor Abfahrt des gewählten Zuges ab und checken die Daten inkl. Start- und Zielbahnhöfe.

Wir bitten um Abholung der Tickets am Automaten und detaillierte Kontrolle bzgl. Datum, Strecke und Anzahl der reisenden Personen bis spätestens 72 Stunden vor der Abreise. Danach ist keine Änderung mehr möglich!

Vor- und Nachübernachtung in Wien

Um entspannt Ihre Reise antreten zu können bzw. um sich nach einem langen Flug vor der Heimreise gut auszuruhen, buchen Sie doch ein Hotel in der Nähe des Flughafens Wien (nicht im Preis inkludiert).

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen pro Termin.
Nicht inkludiert: Treibstoff, Parkplätze, Trinkgelder, Nationalparkgebühren, Eintrittsgelder, persönliche Ausgaben, Speisen und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind.
Zur Einreise benötigen Sie den bei Ausreise noch mind. 6 Monate gültigen Reisepass, der über mindestens 2 freie Seiten verfügen muss. Für ausländische Staatsbürger gelten möglicherweise besondere Einreisebestimmungen, sie sind selbst für die zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.
Bitte halten Sie rechtzeitig Rücksprache mit Ihrem Hausarzt bzw. dem Tropeninstitut bezüglich allfällig benötigter Impfungen.
Programmänderungen, Verzögerungen oder Routenänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten (ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter) vorbehalten.
Bei Namensänderung nach Abschluss der Buchung, deren Ursache ausschließlich im Einflussbereich des Reisenden liegt, werden die dadurch anfallenden Mehrkosten an den Reisenden weiterverrechnet.
Eigenanreise zum Flughafen bzw. zum jeweiligen Bahnhof.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Hinweis COVID-19

Aufgrund der Covid-19-Pandemie empfehlen wir den Abschluss einer entsprechenden Reise-/Krankenversicherung. Abhängig von der weiteren Entwicklung kann für die Einreise ein vollständiger COVID-19 Impfnachweis verpflichtend werden. Bitte kümmern Sie sich zeitgerecht vor Anreise um die notwendigen Reisedokumente (z. B. gültiger PCR-Test, Registrierung, Zertifikate – Grüner Pass).
Bitte informieren Sie sich vorab über die Rückreisebestimmungen in Ihrem Heimatland.

Unsere Empfehlung

Das Außenministerium bietet kostenfrei eine Reiseregistrierung für alle Österreicherinnen und Österreicher, die ins Ausland reisen, an. Registrieren Sie sich vor Ihrer Auslandsreise und laden Sie sich die kostenlose App „Auslandsservice“ auf Ihr Handy und im Falle einer Krisensituation können Sie so schnell erreicht und informiert werden.

Landesinformation

Die aktuellsten Landesinformationen zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen, evtl. notwendigen Impfungen, Währung, Geldwechsel, Klima, etc. entnehmen Sie bitte den Seiten des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA).
Einreisebestimmungen
Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen & Einreisebestimmungen für Ihr Reiseziel.
Paket A
  • Windhoek: Klein Windhoek Guesthouse
  • Namib Wüste: The Elegant Desert Lodge
  • Swakopmund: The Mole Guesthouse
  • Erongo Region: Omaruru Guesthouse
  • Damaraland: Ugab Terrace Lodge
  • Etosha-Nationalpark: Etosha Toshari Lodge, Eldordo Guestfarm
  • Etosha-Ost: Etosha Aoba Lodge
Paket B
  • Windhoek: The Elegant Guesthouse
  • Namib Wüste: Desert Hills
  • Swakopmund: Swakopmund Guesthouse
  • Erongo Region: Ai Aiba Rockpainting Lodge
  • Damaraland: Twyfelfontein Country Lodge
  • Etosha-Nationalpark: Etosha Oberland
  • Etosha-Ost: Onguma Tented Camp, Bush Camp
Diese Reise ist vom 31.05.2022 20:00 Uhr bis 26.09.2022 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.