Südafrika - Rundreise

Reisecode: 9304554

Südafrika - Rundreise

Südafrika

Hotels  und Lodges

  • Frühstück
  • 12 Tage
  • inkl. Pirschfahrt im Krüger-Nationalpark & Flug ab/bis Wien!
Termine: 01.08.19 - 13.11.19
pro Person ab € 2.449,-
Zur Buchung

Inklusiv-Leistungen

  • Bahnfahrt mit den ÖBB in der 2. Klasse ab allen ÖBB Bahnhöfen zum Flughafen Wien und zurück
  • Linienflug (Economy Class) mit South African Airways ab/bis Wien via München oder Frankfurt nach Johannesburg und retour von Kapstadt via Johannesburg und Frankfurt, München oder London inkl. 23 kg Gepäck
  • Inlandsflug mit South African Airways von Johannesburg nach Port Elizabeth inkl. 23 kg Gepäck
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • 9 x Übernachtung in Hotels  und Lodges
  • Verpflegung: Frühstücksbuffet
  • 1 x Pirschfahrt in offenen Fahrzeugen im Krüger-Nationalpark (Tag 3)
  • 1 x Grillabend „Braai“ mit Shangana-Tanzshow (Tag 4)
  • Alle Transfers im klimatisierten Reisebus
  • Alle Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen lt. Reiseverlauf
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung

  • Krüger-Nationalpark inkl. Pirschfahrt
  • Blyde River Canyon mit Ausblick auf die Felsformation der Three Rondavels
  • Austernverkostung inkl. einem Glas Sekt in Knysna
  • Walbeobachtung in Hermanus
  • Kapstadt inkl. Stadtrundfahrt und Auffahrt auf den Tafelberg (witterungsbedingt)
  • Kap der Guten Hoffnung

Termine DZ EZ
01.08.19 – 12.08.19
08.09.19 – 19.09.19
13.10.19 – 24.10.19
02.11.19 – 13.11.19
€ 2.449,-€ 2.849,-

Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Belegungsinformation

Doppelzimmer (DZ): Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.
Einzelzimmer (EZ): Mindest-/Maximalbelegung = 1 Erwachsener.

Reiseverlauf

Tag 1 Flug via München oder Frankfurt nach Johannesburg.
Tag 2 Ankunft, Begrüßung durch die deutschsprachige Reiseleitung und Fahrt über Emalahleni und Mbombela nach Hazyview am Krüger-Nationalpark.
Tag 3 Früh am Morgen Pirschfahrt in offenen Fahrzeugen durch den Krüger-Nationalpark. Mit einer Länge von 325 km und einer Breite von bis zu 80 km ist der Krüger-Nationalpark mit fast 20.000 km² das größte Tierreservat Südafrikas. Die Arche Noah Südafrikas, wie der Park auch genannt wird, ist Heimat von über 140 verschiedenen Säugetier- und 500 Vogelarten. Hier tummeln sich neben den Big Five (Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn) auch ca. 400 seltene Wildhunde und viele heimische Antilopenarten. Am späten Nachmittag Rückfahrt zur Lodge. (ca. 200 km)
Tag 4 Fahrt nach Pilgrim’s Rest, einer ehemaligen Goldgräbersiedlung. Hier wurde 1873 Gold entdeckt. Heute ist der Ort ein Freilichtmuseum. Viele der alten Bergmannshäuser wurden restauriert und sind heute Geschäfte, Souvenirläden oder Cafés. Anschließend geht es weiter zu den Gesteinsformationen Bourke’s Luck Potholes, die im Laufe von Jahrtausenden aus dem Fels gewaschen wurden, und zum Blyde River Canyon mit Ausblick auf die Felsformation der Three Rondavels und dem Blyde River Stausee. Weiterfahrt zum „God’s Window“, wo bei schönem Wetter die umliegenden Berge und das „Lowveld“ gut sichtbar sind. Rückfahrt vorbei an ausgedehnten Bananenfeldern und Nussplantagen zum Hotel in Hazyview. Grillabend „Braai“, das typische Grillessen der Südafrikaner, mit traditioneller Shangana-Tanzshow unter freiem Himmel. (ca. 220 km)
Tag 5 Fahrt nach Pretoria und Stadtrundfahrt durch die Stadt der Jacarandas mit Blick auf das Melrose Haus, einem geschichtsträchtigen Bau im viktorianischen Stil, und auf das Paul-Krüger-Haus, das den persönlichen Besitz des Präsidenten Paul „Ohm“ Krüger, dem Gründer der Afrikaaner-Nation, beherbergt. Der nächste Stopp ist am Union Building, in dem im Mai 1994 die historische Amtseinführung von Nelson Mandela als Präsident von Südafrika stattfand. Von hier aus bietet sich ein spektakulärer Blick auf die angrenzenden Garten- und Parkanlagen des Regierungsviertels und auf die Skyline der Stadt. Anschließend Besuch des Voortrekker Monuments, bei dem in eindrucksvollen Marmorreliefs die Geschichte der Buren dargestellt wird. Möglichkeit, vieles über die entbehrungsreichen und gefahrvollen Trecks der Buren in unbekanntes Gebiet und die Hintergründe der Schlacht am Blood River von 1838 zu erfahren, bei der 13.000 Zulu Krieger in einem Kampf von nur 470 Buren besiegt wurden. Danach Fahrt zum Hotel in Johannesburg. (ca. 440 km)
Tag 6 Flug nach Port Elizabeth. Ankunft und Fahrt auf der Garden Route. Diese berühmte Panoramastraße führt durch Wälder sowie offene Küstenabschnitte. Unterwegs Halt an der Storms River Brücke mit seinen beeindruckenden Schluchten. Weiterfahrt in den Tsitsikamma-Nationalpark, welcher besonders für seine riesigen Stinkwood- und Gelbholzbäume bekannt ist, und Wanderung (Dauer ca. 45 Min.) durch die Küstenwelt zur Hängebrücke an der Storms River Mündung, wo sich das dunkle Wasser des Flusses mit der schäumenden Brandung des Indisches Ozeans vermischt. Danach Fahrt nach Knysna, dem Zentrum der Austernzucht in Südafrika, und Austernprobe mit einem Glas Sekt am Hafen. (ca. 330 km)
Tag 7 Nach dem Frühstück Fahrt entlang der Küste bis nach Mossel Bay. An diesem Ort betrat im Jahr 1488 der portugiesische Seefahrer Bartholomeu Diaz als erster Europäer das Land. Besichtigung des Bartolomeu Diaz Museums mit einer originalgetreuen Nachbildung seines Schiffes, sowie viele faszinierende Ausstellungstücke über frühe portugiesische, holländische und britische Entdecker. Neben dem Museum steht unter einem 500 Jahre alten Milkwood Baum der älteste Briefkasten Südafrikas. Portugiesische Seefahrer hinterlegten hier erstmals am Anfang des 16. Jahrhunderts Briefe in einem alten Stiefel. Anschließend Weiterfahrt vorbei an riesigen Getreidefeldern und über Swellendam nach Hermanus, der „Stadt der Wale“. Hier können die Giganten der Meere mit etwas Glück aus nächster Nähe beobachtet werden. (ca. 420 km)
Tag 8 Am Morgen Zeit zur Beobachtung von Walen. Am späten Vormittag Fahrt entlang des Indischen Ozeans über Kleinmond, Pringle Bay und Gordon’s Bay nach Kapstadt. Stadtrundfahrt in Kapstadt, der ältesten Stadt in Südafrika, mit Beginn am Tafelberg, dem Wahrzeichen der Stadt. Auffahrt mit der Gondelbahn (witterungsbedingt). Kurzer Rundgang auf dem Bergplateau und anschließend Fahrt zum Signal Hill. Weiterfahrt zum Bo-Kaap (Malay Quarter). In den bunten Häuschen dieses Stadtviertels wohnen heute noch die Nachfahren von Sklaven und von den Minaretten der Moscheen rufen die Muezzins zum Gebet. Vorbei am Castle of Good Hope, dem ältesten Gebäude der Stadt, und über die Adderley Street und Longstreet zur Viktoria & Alfred Waterfront, dem Vergnügungsviertel der Stadt mit über 400 Geschäften, Restaurants und Pubs. Am Abend Zeit zur freien Verfügung. (ca. 150 km)
Tag 9 Fahrt entlang der Atlantikküste und über den Chapman’s Peak Drive, eine der schönsten Küstenstraßen der Welt, zum Cape Peninsula-Nationalpark und weiter zum Kap der Guten Hoffnung. Auf der Fahrt gibt es eindrucksvolle Einblicke in die ganzjährig grüne wundervolle Pflanzenwelt dieses Königreichs der Pflanzen, das auch Strauße, Paviane und Antilopen beherbergt. Beim Cape Point Möglichkeit, mit der Zahnradbahn „Funicular“ zum höchsten Punkt des Kaps zu fahren (fakultativ, zahlbar vor Ort). Anschließend Fahrt zum Boulder’s Beach, wo Brillenpinguine beobachtete werden können. Danach geht es über Fish Hoek, Kalk Bay und dem Boyes Drive zum Botanischen Garten Kirstenbosch. Hier gedeihen über 6.000 einheimische Pflanzen. Weltberühmt wurde der Garten durch seinen Braille Trail, einem Duftgarten für Blinde. Am späten Nachmittag Rückkehr zum Hotel in Kapstadt. (ca. 130 km)
Tag 10 Ausflug in die Weinanbaugebiete Südafrikas. Fahrt nach Stellenbosch und Spaziergang durch die zweitälteste Stadt Südafrikas. Vor allem der Stadtplatz (Braak) mit vielen historischen Gebäuden, im kap-holländischen Stil, die reformierte holländische Kirche und die von alten Eichen gesäumte Doorpstreet sind sehenswert. Weiterfahrt nach Franschhoek, ein von französischen Hugenotten gegründetes Städtchen, dessen Weinbau-Tradition bis ins Jahr 1688 zurückgeht. Besichtigung des Hugenotten-Denkmals, welches an die Besiedelung des Tales durch die französischen Hugenotten erinnert. Anschließend Fahrt nach Paarl und Weinverkostung mit Kellerführung bei einem Weingut. Zum Abschluss Besuch des Taal-Monuments, einem Denkmal für die Sprache Afrikaans, das die Anteile Afrikas, der Niederlande und Englands am Entstehen der Sprache symbolisieren soll. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Kapstadt. (ca. 190 km)
Tag 11 Transfer zum Flughafen und Rückflug via Johannesburg und Frankfurt, München oder London.
Tag 12 Ankunft in Wien und individuelle Heimreise.

Reisen Sie mit unserem Bahnzubringer entspannt und staufrei ab/bis allen ÖBB Bahnhöfen zu Ihrem Flug ab Flughafen Wien.

Wichtige Hinweise

  • Gültig für Fahrten auf der gebuchten Strecke auf allen von den ÖBB betriebenen Zügen (einschließlich Railjet, ICE, EC, IC und Nahverkehrszügen) mit Ausnahme von ÖBB Nachtreisezügen (EN - EuroNight).
  • Das Ticket für die Hinreise ist bereits 2 Tage vor Ihrem Flug gültig und das Ticket für die Rückstrecke ist nach Ihrem Rückflug 14 Tage gültig. Somit ermöglichen die Bahntickets Ihnen eine entspannte An- und Abreise zum/vom Flughafen. Ab Reiseantritt muss die Rückfahrt dann innerhalb von 36 Stunden beendet sein.
  • Die Bahntickets gelten auf allen von den ÖBB betriebenen Strecken.
  • Eine Sitzplatzreservierung ist nicht inkludiert. Die Sitzplatzreservierung wird empfohlen und kann unter www.oebb.at und bei den Ticketschaltern der ÖBB während der Öffnungszeiten durchgeführt werden.
  • Keine Kombination mit Tarifermäßigungen der ÖBB (z. B. VORTEILSCARD) möglich.
  • Die Bahntickets gelten nur in Verbindung mit einem gebuchten Flug ab dem Flughafen Wien. Die Voucher des Fluges müssen bei der Fahrkartenkontrolle vorgelegt werden.
  • Die Barablöse oder Erstattung für das Bahnticket ist nicht möglich.
  • Es gelten die Tarifbestimmungen der ÖBB in der jeweils gültigen Fassung.

Zu-/Ausstiegsstellen

  • alle ÖBB Bahnhöfe
Hinweis: Die gewünschte Zustiegsstelle muss bei Buchung bekannt gegeben werden.

Fahrplanauskunft

Informationen zum aktuellen Fahrplan finden Sie hier

Ticketabholung

Sie erhalten zur Abholung Ihres ÖBB Tickets einen Abholcode. Mit diesem Abholcode können Sie Ihr Ticket bei allen stationären ÖBB-Ticketautomaten sowie an den Schaltern in ÖBB Bahnhöfen während der Öffnungszeiten abholen. Der Abholcode ist kein Bahnticket!

So erhalten Sie Ihren Abholcode:
Drücken Sie am Ticketautomaten auf der Startseite die Taste „Tickets abholen und Tickets drucken“. Geben Sie dann den Abholcode ein und drucken Sie das Ticket aus. Ihr Ticket ist bereits bezahlt. Bitte holen Sie Ihr Bahnticket zeitgerecht vor Abfahrt des gewählten Zuges ab und checken die Daten inkl. Start- und Zielbahnhöfe.

Optional zubuchbar - Aufpreis Bahnfahrt mit den ÖBB in der 1. Klasse ab allen ÖBB Bahnhöfen zum Flughafen Wien und zurück € 29- p. P.

Extras in der 1. Klasse

  • angenehme Beinfreiheit
  • größerer seitlicher Sitzabstand
  • individuell verstellbare Sitze
  • Steckdose an jedem Platz
  • umfangreiches Angebot an aktuellen Tageszeitungen und Magazinen
  • vor und nach der Reise Zutritt zu den ÖBB Lounges (Wien Hauptbahnhof, Wien Westbahnhof, Wien Meidling, Linz Hauptbahnhof, Salzburg Hauptbahnhof, Innsbruck Hauptbahnhof, Graz Hauptbahnhof, Klagenfurt Hauptbahnhof)

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen pro Termin.
Nicht inkludiert: Trinkgelder, persönliche Ausgaben, wie Speisen und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind.
Zur Einreise benötigen Sie den bei Ausreise noch mind. 6 Monate gültigen Reisepass, der über mind. 2 leere Seiten verfügen muss. Für ausländische Staatsbürger gelten möglicherweise besondere Einreisebestimmungen, sie sind selbst für die zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.
Bei Buchung wird eine gut lesbare Kopie des Reisepasses benötigt.
Wir empfehlen Rücksprache mit dem Hausarzt bzw. mit dem Tropeninstitut bezüglich allfällig benötigter Impfungen (Gelbfieberimpfung wird benötigt).
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Bei Namensänderung nach Abschluss der Buchung, deren Ursache ausschließlich im Einflussbereich des Reisenden liegt, werden die dadurch anfallenden Mehrkosten an den Reisenden weiterverrechnet.
Eigenanreise zum Flughafen bzw. zum jeweiligen Bahnhof.

Landesinformation

Die aktuellsten Landesinformationen zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen, evtl. notwendigen Impfungen, Währung, Geldwechsel, Klima, etc. entnehmen Sie bitte den Seiten des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA).

Diese Reise ist vom 08.01.2019 20:00 Uhr bis 22.01.2019 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.