Armenien - Rundreise

Reisecode: 9406744

Armenien - Rundreise

Armenien

Hotels  und Hotels 

  • Frühstück
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • inkl. Flug ab/bis Wien
Termine: 02.05.20 - 08.08.20
pro Person ab € 999,-
jetzt buchen

Inklusiv-Leistungen

  • Linienflug (Economy Class) mit Ukraine International Airlines ab/bis Wien via Kiew nach Jerewan inkl. 23 kg Gepäck (Handgepäck: 5 kg, 55 x 35 x 15 cm)
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • 7 x Übernachtung in Hotels  und Hotels 
  • Verpflegung: Frühstück
  • 1 Flasche Mineralwasser pro Tag
  • Alle Transfers, Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen lt. Reiseverlauf
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung

Termine DZ EZ
02.05.20 – 09.05.20
16.05.20 – 23.05.20
20.06.20 – 27.06.20
18.07.20 – 25.07.20
01.08.20 – 08.08.20
€ 999,-€ 1.129,-

Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Belegungsinformation

Doppelzimmer (DZ): Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.
Einzelzimmer (EZ): Mindest-/Maximalbelegung = 1 Erwachsener.

Reiseverlauf

Tag 1 Anreise • Flug via Kiew nach Jerewan. Ankunft, Begrüßung durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel in Jerewan.
Tag 2 Jerewan • Spaziergang durch die Stadt mit Blick auf den Platz der Republik, die Yerevan Kaskade und das Opernhaus. Anschließend Stadtrundfahrt vorbei am Dorf Musaler nach Etschmiadsin, dem Sitz des armenischen Katholikos und religiösen Zentrums des armenischen Volkes. Teilnahme an einer berühmten armenischen Liturgie in der Hauptkathedrale. Danach Besichtigung der Sankt-Hripsime-Kirche aus dem 7. Jahrhundert und Besuch der Genozid-Gedenkstätte von Zizernakaberd.
Tag 3 Araratebene – Goris • Fahrt zur Araratebene, wo Noah nach dem Abstieg auf dem Berg Ararat die erste Weinrebe gepflanzt hat. Weiterfahrt zum Kloster Chor Virap, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf den Berg Ararat genießen können. Der Weinbau geht in dieser Region auf das 3. Jahrtausend v. Chr. zurück. In einer Höhle in der Provinz wurden Weinfässer mit Weinspuren aus dieser Zeit gefunden. Hier wächst die endemische Weinrebe Areni, wovon der bekannte Rotwein „Areni“ hergestellt wird. Besichtigung des am Ende der wunderschönen Schlucht Amaghu gelegenen Klosters Norawank, das durch seine besonderen Außenreliefs beeindruckt und durch seine rötliche Fassade bei untergehender Sonne kaum von seiner felsigen Umgebung zu unterscheiden ist. Anschließend Fahrt in Richtung Süden nach Goris.
Tag 4 Chndsoresk • Fahrt mit der längsten Seilbahn der Welt (5,7 km) zur riesigen, über einer steilen Schlucht gelegenen Klosteranlage Tatew, wo sich eine bedeutende Universität befand. Kurze Wanderung zur Höhlenstadt Chndsoresk (Gehzeit ca. 1 Std.).
Tag 5 Karahundsch – Friedhof von Noratus – Sewansee • Besichtigung des ältesten Sternenobservatoriums von Karahundsch, das über 6.000 Jahre alt ist. Während der Fahrt über den Selim Pass genießen Sie wunderschöne Aussichten auf die wunderschönen Berge von Wajoz Dsor. Unterwegs Stopp bei der einzigen gut erhaltenen Karawanserei (Übernachtungsplatz) Armeniens. Danach Besuch des großen Friedhofes von Noratus, der aus mehreren Kreuzsteinen aus verschiedenen Jahrhunderten besteht. Anschließend Fahrt zur „blauen Perle“ Armeniens, dem Sewansee, der zweimal den Umfang des Bodensees besitzt und einer der größten Bergseen der Welt ist (ca. 1.900 m über dem Meeresspiegel). Besuch der alten Kirchen auf der Halbinsel mit dem berühmten Kreuzstein.
Tag 6 Dilidschan – Aparan • Spaziergang durch die Stadt Dilidschan. Weiterfahrt über den Spitak Pass auf den Berg Aragaz, dem höchsten Berg Armeniens (4.095m). Besuch der interessanten Bäckerei in Aparan, wo Sie dabei zusehen können, wie das armenische Fladenbrot Lavash gebacken wird. Danach Besichtigung der Skulpturen des armenischen Alphabets aus dem bunten Tuffstein und des am Rande einer wunderschönen Schlucht gelegenen Psalmenklosters Saghmosawank, in dem im 13. Jahrhundert die Psalmen geschrieben wurden. Von dort aus bietet sich ein toller Blick auf den wunderschönen Berg Ara. Rückfahrt zum Hotel in Jerewan.
Tag 7 Garni – Geghard • Fahrt nach Garni, der ehemaligen Sommerresidenz der armenischen Könige. Garni ist aufgrund seines einzigen im Kaukasus erhalten gebliebenen, hellenistischen Tempels so berühmt. Unterwegs Stopp bei dem steinernen Bogen von Jeghische Tscharenz mit einem malerischen Blick auf den biblischen Berg Ararat. Weiterfahrt nach Geghard und Besichtigung des am Ende einer Schlucht gelegenen Höhlenklosters, eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten Armeniens. Anschließend Führung durch die Bibliothek Matenadaran, wo sich eine der größten und wertvollsten Handschriftensammlung der Erde befindet.
Tag 8 Rückreise • Transfer zum Flughafen und Rückflug via Kiew. Ankunft in Wien und individuelle Heimreise.

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 2 Personen pro Termin.
Nicht inkludiert: Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Speisen und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind.
Für Flugreisen benötigen Sie den bei Ausreise noch mind. 3 Monate gültigen Reisepass.
Für ausländische Staatsbürger gelten möglicherweise besondere Einreisebestimmungen, sie sind selbst für die zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Bei Namensänderung nach Abschluss der Buchung, deren Ursache ausschließlich im Einflussbereich des Reisenden liegt, werden die dadurch anfallenden Mehrkosten an den Reisenden weiterverrechnet.
Eigenanreise zum Flughafen.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Landesinformation

Die aktuellsten Landesinformationen zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen, evtl. notwendigen Impfungen, Währung, Geldwechsel, Klima, etc. entnehmen Sie bitte den Seiten des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA).

  • Jerewan: Royal Plaza Hotel
  • Goris: Hotel Mina
  • Sevan: Sevan Up Inn, Hotel Noyland Resort

Diese Reise ist vom 17.12.2019 20:00 Uhr bis 31.01.2020 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.