Hotline 01 38 600 täglich 08:00 – 22:00 Uhr

täglich 08:00 – 22:00 Uhr 01 38 600

Indien - Rundreise

Reisecode: 9769032

Indien - Rundreise

Indien

Kleingruppenreise

Hotels

  • Halbpension und Vollpension
  • 14 Tage
  • inkl. Flug ab/bis Wien & Dschungel-Safari im Ranthambhore-Nationalpark
Termine: 30.03.24 - 13.04.24
pro Person ab € 1.969,-
nicht mehr buchbar

Inklusiv-Leistungen

  • Bahnfahrt mit den ÖBB in der 2. Klasse ab allen ÖBB Bahnhöfen zum Flughafen Wien und zurück
  • Linienflug (Economy Class) mit Air India ab/bis Wien nach Delhi inkl. 23 kg Gepäck
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • 13 x Übernachtung in Hotels
  • Verpflegung: Halbpension mit Frühstück und Abendessen bzw. Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen (in Ranthambhore, Tag 12)
  • 1 x Ausflug zu den Sanddünen von Sam mit Kamelritt (Tag 6)
  • 1 x Jeep-Safari in ein traditionelles Bishnoi-Dorf (Tag 8)
  • 1 x Bootsfahrt auf dem Pichhola-See in Udaipur (Tag 9)
  • 1 x Rikscha-Fahrt in Jaipur (Tag 10)
  • 2 x Dschungel-Safari im Ranthambhore-Nationalpark (Tag 11 + 12)
  • Alle Transfers im klimatisierten Reisebus
  • Alle Besichtigungen, Eintritte, Nationalparkgebühren und Ausflüge lt. Reiseverlauf
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung
  • Erleben Sie Alt- und Neu-Delhi hautnah bei einer Stadtrundfahrt
  • Besichtigen Sie die Havelis (mit bunten Fresken und Mustern verzierte Kaufmannshäuser) in Mandawa
  • Lernen Sie bei einer Jeep-Safari ein traditionelles Bishnoi-Dorf kennen
  • Entspannen Sie sich bei einer Bootsfahrt auf dem Pichhola-See
  • Entdecken Sie die Artenvielfalt im Ranthambhore-Nationalpark
  • Besuchen Sie das berühmte Taj Mahal, ein Meisterwerk aus weißem Marmor
  • Entdecken Sie die Sanddünen der Wüstenstadt Jaisalmer auf dem Rücken eines Kamels
Termin DZ EZ
30.03.24 – 13.04.24€ 1.969,-€ 2.469,-
Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Belegungsinformation

Doppelzimmer (DZ): Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.
Einzelzimmer (EZ): Mindest-/Maximalbelegung = 1 Erwachsener.

Reiseverlauf

Tag 1 Anreise • Flug nach Delhi.
Tag 2 Delhi • Ankunft, Begrüßung durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel (Check-in erfolgt nach der Stadtrundfahrt). Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt durch Alt- und Neu-Delhi mit Besuch der Jama Masjid, der größten Moschee Indiens, und der Raj Ghat, der Gedenkstätte von Mahatma Gandhi. Unterwegs werden das Rote Fort und Chandni Chowk passiert, die einst eine kaiserliche Allee der Mogul-Könige und heute das geschäftigste Handelsviertel der Stadt ist. Weiter geht es nach Neu-Delhi. Die Fahrt führt vorbei am India Gate, dem Kriegsdenkmal für indische Soldaten, der Residenz des Präsidenten, ehemals der Palast des Vizekönigs, am Parlamentsgebäude und den Gebäuden des Sekretariats. Es zeigt sich eine interessante Mischung aus viktorianischer Baukunst und der Architektur des 20. Jahrhunderts. Besuch des Qutab Minar. Die Verzierungen sind bis auf seine gesamte Höhe von 234 Fuß (ca. 71 m) von Hand geschnitzt und die dem Turm als Basis dienende Stahlsäule hält Wind und Wetter bereits seit 1.500 Jahren Stand. Weiter geht es zum Gurudwara Bangla Sahib, einem Sikh-Tempel, welcher für seine Verbindung mit dem achten Sikh-Guru, Guru Har Krishan, sowie für den Teich im Inneren des Komplexes bekannt ist.
Tag 3 Delhi – Mandawa (ca. 260 km) • Fahrt nach Mandawa. Am Nachmittag Besichtigung der Havelis. Dabei handelt es sich um mit besonderen Fresken und Mustern verzierte Kaufmannshäuser. Der Ursprung des Wortes Haveli kommt aus dem Persischen und bedeutet „umgeben“ oder „eingeschlossener Ort“. Das englische Pendant hierzu ist „Mansion“ und kommt der Bedeutung eines großzügigen Wohnraumes nahe. Am Abend Kamelkarrenfahrt auf den Sanddünen.
Tag 4 Mandawa – Bikaner (ca. 185 km) • Nach dem Frühstück Fahrt in die Stadt Bikaner und Stadtrundfahrt mit Besichtigung des Forts, einem der schönsten Rajput-Denkmäler. Es umfasst 37 Paläste, Pavillions und Tempel verschiedener Könige, die durch gepflasterte Höfe, enge Treppen und Terrassen in dieser Rathor-Festung miteinander verbunden sind. Die ältesten Gebäude in Bikaner sind die Jain-Tempel aus dem 14. Jahrhundert. Sie wurden von den beiden Handelsbrüdern Sandeshwar und Bhandeshwar erbaut.
Tag 5 Bikaner – Jaisalmer (ca. 330 km) • Nach dem Frühstück Fahrt nach Jaisalmer. Rest des Tages Zeit zur freien Verfügung.
Tag 6 Jaisalmer Am Morgen besuchen Sie die stille Festung aus dem 12. Jahrhundert, die von Prinz Jaisal erbaut wurde, und den Palast, der sich am höchsten Punkt (100 m) über dem Marktplatz befindet. Besuchen Sie auch die Jain–Tempel (12.–15. Jahrhundert), die innerhalb des Festungskomplexes liegen. Einige von ihnen haben malerische, aber beeindruckende Figuren aus weißem Marmor sowie aus rotem und schwarzem Stein. Andere haben wunderschöne Bilder hinduistischer Gottheiten, die auf die bemerkenswerte religiöse Toleranz dieser Zeit hinweisen. Die berühmte Kunst der Steinbildhauer von Jaisalmer zeigt sich in den kunstvollen Fassaden der Havelis (Herrenhäuser) aus gelbem Sandstein in der Wüste, die sanft in Honigtönen leuchten. Besuchen Sie Salim Singh ki Haveli und Patwon ki Haveli (Haus der Brokathändler), das größte und aufwändigste der berühmten Havelis von Jaisalmer. Patwas sind Händler, die mit edlem Brokat, Gold- und Silberstickereien, Pailletten und Bändern handeln. Ein kurzer Stopp bei Gadhi Sagar ist ein Muss – ein künstlicher Teich, ein Luxus im Zentrum der Thar-Wüste. Am Nachmittag Ausflug zu den Sanddünen von Sam mit Kamelritt. Erleben Sie das Tempo und die Weite des Wüstenlebens. Reiten Sie zu den glatten, seidigen Sanddünen von Sam, wo die Raikas (Kameltreiber) mit ihren Tieren weite Strecken zurücklegen und jedes Wasserloch und jede Weide in ihrer Region kennen. Sie sind die besten Führer. Der Raika ist eine hübsche, romantische Figur und wird in lokalen Legenden und Volksliedern als Bote der Liebe oder Überbringer guter oder schlechter Botschaften bezeichnet. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
Tag 7 Jaisalmer – Jodhpur (ca. 292 km) • Morgens Abfahrt nach Jodhpur. Besichtigungstour zum Jodhpur-Mehrangarh-Fort und den Jaswant-Thada-Kenotaphen vom Balsamand- oder Ummed-Hotel aus. Besuchen Sie das 5 km lange Mehrangarh-Fort, das auf einem 125 m hohen Hügel liegt. Dies ist eines der beeindruckendsten Bauwerke in Rajasthan. Innerhalb der Festung gibt es einige prächtige, mit sorgfältig geschnitzten Tafeln, vergitterten Fenstern oder „Jarokhas“ mit eindrucksvollen Namen. Besuchen Sie später den Jaswant Thada – eine Ansammlung königlicher Kenotaphe aus weißem Marmor, die 1899 n. Chr. zum Gedenken an Maharaja Jaswant Singh II. erbaut wurden.
Tag 8 Jodhpur – Udaipur (ca. 298 km) • Nach dem Frühstück Jeep-Safari in ein Bishnoi-Dorf. Mit dem Jeep werden verschiedene Dörfer besucht, in denen das Handwerk der Schuhmacher, Töpfer und Handweber sowie Männer in traditioneller Kleidung und Frauen mit Silberschmuck zu sehen sind. Anschließend Fahrt nach Udaipur. Unterwegs Besichtigung der Jain-Tempel in Ranakpur. Es ist ein weitläufiger Komplex mit einer Fläche von 3.600 m² und verfügt über 29 Hallen mit 1.444 Säulen, die mit kunstvollen Verzierungen bedeckt sind. Geometrisch sind die Tempel so gestaltet, dass man, wenn man in der Nähe einer Säule steht, die dazugehörige Gottheit sehen kann. Der zentrale Tempel ist Adinath, dem Offenbarer der Wahrheit gewidmet und wurde im frühen 14. Jahrhundert erbaut.

Tag 9 Udaipur • City-Tour in Udaipur und Besuch des im Jahr 1725 erbauten Stadtpalastes, in dem sich der Dilkhush Mahal und der Sheesh Mahal befinden, und dem Jagdish-Tempel. Gewidmet ist dieser 1651 erbaute Tempel Lord Vishnu, dem Erhalter der hinduistischen Dreifaltigkeit der Götter. Besuchen Sie auch die Gärten und den Brunnen des Sahelion Ki Bari. Später Fahrt um den Fatehsagar See. Am Abend Bootsfahrt auf dem Pichhola-See und Besuch des Inselpalastes Jag Niwas. Der See hat eine Länge von 4 km und eine Breite von 3 km. Die Bootsfahrt unterliegt dem Wasserstand des Sees.
Tag 10 Udaipur – Jaipur • Am Morgen Jeepfahrt zum Fort Amber und Besichtigung. Die Mauern des Forts mögen augenscheinlich nicht schön sein, das Innere präsentiert sich jedoch mit einem virtuellen Paradies. An den Wänden gemalte Miniaturen zeigen neben Festivals auch Jagd- und Kriegsszenen. In den Putz sind Edelsteine ​​und Spiegel eingebettet. Im Inneren des Jag Mandir befindet sich der berühmte Sheesh Mahal, ein Raum, in dem alle vier Wände und die Decke komplett in glitzernde Spiegelstücken eingebettet sind, welche zu dieser Zeit speziell aus Belgien importiert wurden. Anschließend Rückfahrt mit Stopp am Hawa Mahal, dem „Palast der Winde“. Am Nachmittag Besuch des Stadtpalastes, ehemals die Residenz des Maharadschas und heute zum Teil in ein Museum umgewandelt. Ein kleiner Teil wird immer noch von der königlichen Familie von Jaipur verwendet. Erbaut im Stil eines befestigten Campus, umfasst der Palast fast ein Siebtel des gesamten Stadtgebietes. Eine der Hauptattraktionen des Museums ist das Armee-Museum. Es umfasst eine beeindruckende Reihe von Pistolen, Donnerbüchsen, Steinschlössern, Schwertern, Gewehren und Dolchen. Einst wurden die meisten dieser Waffen von den königlichen Familien von Jaipur benutzt. Später Besichtigung des Jantar Mantar, das größte aus Stein und Marmor gebaute Observatorium der Welt. Das Observatorium befindet sich in der Nähe des Stadtpalastes und verfügt über 17 große Instrumente, von denen viele noch funktionstüchtig sind. Danach Rikschafahrt durch Jaipur und Abendessen im Diggi Palace.
Tag 11 Jaipur – Ranthambhore (ca. 160 km) • Weiterfahrt nach Ranthambhore. Am Nachmittag Dschungel-Safari im Ranthambhore-Nationalpark.
Tag 12 Ranthambhore – Agra (ca. 298 km) • Am frühen Morgen Dschungel-Safari im Ranthambhore-Nationalpark. Anschließend Frühstück im Hotel. Danach Fahrt nach Agra. Am Abend besuchen Sie das weltberühmte Taj Mahal, das 1560 von Shah Jahan zum Gedenken an seine Königin Mumtaz Mahal erbaut wurde. Dieses architektonische Wunderwerk ist ein perfekt proportioniertes Meisterwerk aus weißem Marmor. Rund 20.000 Arbeiter aus dem ganzen Land und Zentralasien wurden rekrutiert, um diesen Traum in die Realität umzusetzen.
Tag 13 Agra – Delhi (ca. 205 km) • Morgens Besuch des Roten Forts. Besuchen Sie die Paläste im Fort - Anguri Bagh, Goldene Pavillons, Khas Mahal, Diwan-i-Khas, Diwan-i-Aam (Hallen für private und öffentliche Audienzen), die alle prächtige Beispiele der Mogularchitektur sind. Weiterfahrt nach Delhi und Besuch des berühmten Lotustempels.
Tag 14 Rückreise • Transfer zum Flughafen Delhi und Rückflug. Ankunft in Wien und individuelle Heimreise.
Reisen Sie mit unserem Bahnzubringer entspannt und staufrei ab/bis allen ÖBB Bahnhöfen zu Ihrem Flug ab Flughafen Wien.

Wichtige Hinweise

  • Gültig für Fahrten auf der gebuchten Strecke auf allen von den ÖBB betriebenen Zügen (einschließlich Railjet, ICE, EC, IC und Nahverkehrszügen) mit Ausnahme von ÖBB Nachtreisezügen (EN - EuroNight).
  • Das Ticket für die Hinreise ist bereits 1 Tag vor Ihrem Flug gültig und das Ticket für die Rückstrecke ist am Rückflugtag und am Folgetag gültig. Somit ermöglichen die Bahntickets Ihnen eine entspannte An- und Abreise zum/vom Flughafen. Ab Reiseantritt muss die Rückfahrt dann innerhalb von 36 Stunden beendet sein. Etwaige Kosten für Vor- und Nachübernachtungen sind nicht im Preis inkludiert.
  • Die Bahntickets gelten auf allen von den ÖBB betriebenen Strecken.
  • Eine Sitzplatzreservierung ist nicht inkludiert. Die Sitzplatzreservierung wird empfohlen und kann unter www.oebb.at und bei den Ticketschaltern der ÖBB während der Öffnungszeiten durchgeführt werden.
  • Keine Kombination mit Tarifermäßigungen der ÖBB (z. B. VORTEILSCARD) möglich.
  • Die Bahntickets gelten nur in Verbindung mit einem gebuchten Flug ab dem Flughafen Wien. Die Voucher des Fluges müssen bei der Fahrkartenkontrolle vorgelegt werden.
  • Die Barablöse oder Erstattung für das Bahnticket ist nicht möglich.
  • Es gelten die Tarifbestimmungen der ÖBB in der jeweils gültigen Fassung.

Zu-/Ausstiegsstellen

  • Alle ÖBB Bahnhöfe
Hinweis: Die gewünschte Zustiegsstelle muss bei Buchung bekannt gegeben werden.

Fahrplanauskunft

Informationen zum aktuellen Fahrplan finden Sie hier

Ticketabholung

Sie erhalten zur Abholung Ihres ÖBB Tickets einen Abholcode. Mit diesem Abholcode können Sie Ihr Ticket bei allen stationären ÖBB-Ticketautomaten abholen. Der Abholcode ist kein Bahnticket!

Drücken Sie am Ticketautomaten auf der Startseite die Taste „Tickets abholen und Tickets drucken“. Geben Sie dann den Abholcode ein und drucken Sie das Ticket aus. Ihr Ticket ist bereits bezahlt. Bitte holen Sie Ihr Bahnticket zeitgerecht vor Abfahrt des gewählten Zuges ab und checken die Daten inkl. Start- und Zielbahnhöfe.

Wir bitten um Abholung der Tickets am Automaten und detaillierte Kontrolle bzgl. Datum, Strecke und Anzahl der reisenden Personen bis spätestens 72 Stunden vor der Abreise. Danach ist keine Änderung mehr möglich!

Vor- und Nachübernachtung in Wien

Um entspannt Ihre Reise antreten zu können bzw. um sich nach einem langen Flug vor der Heimreise gut auszuruhen, buchen Sie doch ein Hotel in der Nähe des Flughafens Wien (nicht im Preis inkludiert).

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 15 Personen pro Termin.
Maximalteilnehmerzahl 16 Personen pro Termin.
Nicht inkludiert: Trinkgelder, persönliche Ausgaben, wie Speisen und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind, Visum Indien. Bitte berücksichtigen Sie, dass hierfür Kosten anfallen können. Alle Informationen zur Visumbesorgung erhalten Sie mit Ihrer detaillierten Reservierungsbestätigung. Sie sind selbst für die zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.
Wir empfehlen Rücksprache mit dem Hausarzt bzw. dem Tropeninstitut bezüglich allfällig benötigter Impfungen.
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Bei Namensänderung nach Abschluss der Buchung, deren Ursache ausschließlich im Einflussbereich des Reisenden liegt, werden die dadurch anfallenden Mehrkosten an den Reisenden weiterverrechnet.
Eigenanreise zum Flughafen bzw. zum jeweiligen Bahnhof.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Unsere Empfehlung

Das Außenministerium bietet kostenfrei eine Reiseregistrierung für alle Österreicherinnen und Österreicher, die ins Ausland reisen, an. Registrieren Sie sich vor Ihrer Auslandsreise und laden Sie sich die kostenlose App „Auslandsservice“ auf Ihr Handy und im Falle einer Krisensituation können Sie so schnell erreicht und informiert werden.

Landesinformation

Die aktuellsten Landesinformationen zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen, evtl. notwendigen Impfungen, Währung, Geldwechsel, Klima, etc. entnehmen Sie bitte den Seiten des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA).
Da sich die Ein- und Ausreisebestimmungen aufend ändern können, bitten wir Sie sich über etwaige Reiseeinschränkungen zu informieren.
Einreisebestimmungen
Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen & Einreisebestimmungen für Ihr Reiseziel.
Diese Reise ist vom 23.01.2024 20:00 Uhr bis 20.02.2024 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.