Nepal & Bhutan - Rundreise

Reisecode: 9359335

Nepal & Bhutan - Rundreise

Nepal & Bhutan

Hotel Shangri-LA , Hotels  und Gästehäuser

  • Frühstück, Halbpension und Vollpension
  • 13 Tage
  • inkl. Flug ab/bis Wien oder München & Bahnfahrt mit den ÖBB bis/ab Flughafen Wien
Termine: 09.11.19 - 14.03.20
pro Person ab € 2.999,-
Zur Buchung

Inklusiv-Leistungen

  • Bahnfahrt mit den ÖBB in der 2. Klasse ab allen ÖBB Bahnhöfen zum Flughafen Wien und zurück
  • Linienflug (Economy Class) mit Turkish Airlines ab/bis Wien oder München via Istanbul nach Kathmandu inkl. 20 kg Gepäck
  • Linienflug (Economy Class) Kathmandu – Paro – Kathmandu inkl. 20 kg Gepäck
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • 4 x Übernachtung im Hotel Shangri-La  in Kathmandu
  • 7 x Übernachtung in Hotels  und Gästehäusern in Bhutan
  • Verpflegung: 11 x Frühstück, 8 x Mittagessen und
    10 x Abendessen
  • Alle Transfers im klimatisierten Fahrzeug
  • Alle Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen lt. Reiseverlauf
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung
  • Einladungsbrief für das Visum Bhutan

Saisonen Termine Abflughafen DZ EZ
Saison A09.11.19 – 21.11.19ab/bis Wien€ 3.349,-€ 3.849,-
ab/bis München€ 3.299,-€ 3.799,-
Saison B04.01.20 – 16.01.20
01.02.20 – 13.02.20
ab/bis Wien€ 3.049,-€ 3.549,-
ab/bis München€ 2.999,-€ 3.499,-
Saison C02.03.20 – 14.03.20ab/bis Wien€ 3.399,-€ 3.899,-
ab/bis München€ 3.349,-€ 3.849,-

Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Belegungsinformation

Doppelzimmer (DZ): Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.
Einzelzimmer (EZ): Mindest-/Maximalbelegung = 1 Erwachsener.

Reiseverlauf

Tag 1 Anreise • Flug via Istanbul nach Kathmandu/Nepal.
Tag 2 Kathmandu • Ankunft, Begrüßung durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
Tag 3 Kathmandu • Stadtrundfahrt in Kathmandu zum Durbar-Platz (UNESCO-Weltkulturerbe) mit seinen alten Tempeln und Palästen sowie der gigantischen Figur von Kal Bhairav ​​(dem Gott der Zerstörung), dem Basantapur Durbar und em Tempel von Kumari (lebende Göttin). Weiter geht es zum Pashupatinath Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe), einem der wichtigsten Heiligtümer des Hinduismus. Die reich verzierte Pagode beherbergt die heilige Linga sowie das Phallussymbol von Lord Shiva. Chroniken weisen auf die Existenz des Tempels vor 400 n. Chr. hin. Die Einäscherung der Leiche der Hindus/Buddhisten findet am Ufer des Bagmati-Flusses in Pashupatinath statt. Weiterfahrt zum Bodnath Stupa (UNESCO-Weltkulturerbe), eines der ältesten und größten buddhistischen Denkmäler in Südasien und ein imposantes Bauwerk mit einer Höhe von 36 Metern. Der Stupa soll die Überreste eines Kasyapa-Weisen beherbergen, der sowohl von Buddhisten als auch Hindus verehrt wird. Er steht auf der massiven dreistöckigen Plattform im Mandala-Stil, die von farbenfrohen privaten Familienhäusern umgeben ist. Das massive Mandala macht ihn zu einem der größten kugelförmigen Stupas in Nepal. Hier haben tibetische Kaufleute viele Jahrhunderte lang geruht und gebetet.
Tag 4 Patan – Bungamati – Karyabinayak • Ausflug nach Patan mit Besuch des Patan Durbar-Platzes (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Patan Durbar-Platz und seine Umgebung sind ein gutes Beispiel für die alte Newari-Architektur. Es gibt drei Haupthöfe im Palast: Mul Chowk, Sundari Chowk und Keshav Narayan Chowk. Mul Chowk, der älteste, befindet sich in der Mitte des Patan-Platzes. Im westlichen Teil des Komplexes befinden sich mehrere Tempel in verschiedenen Größen und Stilrichtungen. Zu den wichtigsten zählen der Krishna-Tempel, der Bhimsen-Tempel und der Goldene Tempel von Hiranya Varna. Krishna Mandir, der Lord Krishna gewidmet ist, ist eines der besten Beispiele für Steinarchitektur in Nepal. An den Wänden des Krishna Mandir sind Szenen aus Mahabharata und Ramayana (heilige Hindu-Epen) gemeißelt. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Am Nachmittag Besichtigung der Zwillingsdörfer Bungamati und Karyabinayak, welche aus dem 16. Jahrhundert stammen und südlich von Kathmandu, an einer mit Chaityas übersäten Straße liegen. Bungmati ist die Winterresidenz von Lord Rato Machhendranath, dem Beschützergott von Patan. Der Schrein von Karyabinayak befindet sich zwischen den beiden Dörfern.
Tag 5 Kathmandu – Paro – Thimphu • Transfer zum Flughafen und Flug nach Paro/Bhutan. Ankunft und Fahrt nach Thimphu. Unterwegs Fotostopp in Chhuzom und Besuch der Gedenk-Chörten. Diese wurden 1974 von der verstorbenen königlichen Großmutter Ashi Phuntsho Choden in Erinnerung an den dritten König erbaut. Anschließend Fahrt nach Kuensel Phodrang und Besichtigung der 51,5 Meter hohen bronzenen Buddha-Statue Dordenma, Vajra Thron. Am späten Nachmittag Besuch des Tashichho Dzong, dem Sitz der Landesregierung.
Tag 6 Thimphu – Dodena – Thimphu • Am Morgen Fahrt nach Dodena und kurze Wanderung (ca. 1 Std.) zum Cheri-Kloster (auf 3.000 m) mit Blick ins Tal. Cheri wurde 1619 von Shabdrung Ngawang Namgyel erbaut und beherbergte den ersten Drukpa-Kagyü-Orden, der in Bhutan gegründet wurde. Innerhalb des Klosters hält eine silberne Chorte die Asche des Vaters von Zhabdrung. Die in Cheri lebenden Mönche meditieren sechs Jahre lang im Rhythmus von drei bis vier Monaten. Während der eigentlichen Monate der Meditation findet keine Interaktion mit anderen Menschen statt. Nach einem Picknick am Flussufer Rückfahrt nach Thimphu. Am Nachmittag Besuch des Volkskundemuseums und des Museums für Textilkunst. Die Museen geben einen Einblick in den Lebensstil des bhutanischen Haushalts in einem ländlichen Dorf mit Artefakten und Ausrüstungsgegenständen, bhutanische Weberein des Landes u. v. m.
Tag 7 Thimphu – Toebesa • Fahrt über Simtokha zum Dochula-Pass auf ca. 3.100 m. Auf Wunsch der Königin Ashi Dorji Wangmo wurde 2004 ein Ort namens Druk Wangyal gegründet, welcher aus 108 Stupas und gegenüber einem neuen Tempel, dem Druk Wangyal Lhakhang, besteht. Anschließend Fahrt nach Toebesa und Besichtigung einer Farm, wo anschließend ein typisches, bhutanesisches Gericht serviert wird. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung.
Tag 8 Punakha • Nach dem Frühstück Fahrt nach Punakha, welches im 17. Jahrhundert von Shabdrung Ngawang Namgyal erbaut wurde. Der südliche Teil des Dzong wurde nach der Flut von 1994, die durch den Ausbruch des Gletschersees in den Pho-Fluss verursacht wurde, vollständig restauriert. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Anschließend Wanderung durch Reisfelder zum Khamsum Yulley Namgyal Chörten.
Tag 9 Punakha – Lobesa – Paro • Am Morgen Fahrt nach Lobesa und kurzer Spaziergang durch Reisfelder und kleine Ortschaften zum Kloster Chimi Lhakhang, welches dem großen Heiligen „Drukpa Kinley“ gewidmet ist. Mittagessen und Rückfahrt über Thimphu und den Dochula-Pass nach Paro.
Tag 10 Paro • Besuch des Nationalmuseums, des Paro Rinpung Dzong und der Cantilever Brücke, die als Drehort in „Little Buddha“ bekannt ist. Anschließend Mittagessen. Am Nachmittag Besuch des Jangtsa Dumtseg Lhakhang-Tempels. Die Gemälde enthalten Details der bhutanischen Ikonographie. 1841 wurden die Bilder teilweise während der Restaurierung neu bemalt. Rest des Tages Zeit zur freien Verfügung.
Tag 11 Paro • Nach dem Frühstück Fahrt in den nördlichen Teil des Tales und Wanderung zum Taktsang Kloster „Tigernest“ (Dauer ca. 3 Std.). Wer nicht bis zum Kloster aufsteigen möchte, kann nach anderthalb Stunden in der Taktsang-Cafeteria Halt machen, wo eine Tasse Tee oder Kaffee mit einem herrlichen Blick auf die Tempel serviert wird (fakultativ, zahlbar vor Ort).
Tag 12 Kathmandu • Transfer zum Flughafen und Flug nach Kathmandu/Nepal. Ankunft und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung.
Tag 13 Rückreise • Transfer zum Flughafen und Rückflug via Istanbul. Ankunft in Wien bzw. München und individuelle Heimreise.

Reisen Sie mit unserem Bahnzubringer entspannt und staufrei ab/bis allen ÖBB Bahnhöfen zu Ihrem Flug ab Flughafen Wien.

Wichtige Hinweise

  • Gültig für Fahrten auf der gebuchten Strecke auf allen von den ÖBB betriebenen Zügen (einschließlich Railjet, ICE, EC, IC und Nahverkehrszügen) mit Ausnahme von ÖBB Nachtreisezügen (EN - EuroNight).
  • Das Ticket für die Hinreise ist bereits 2 Tage vor Ihrem Flug gültig und das Ticket für die Rückstrecke ist nach Ihrem Rückflug 14 Tage gültig. Somit ermöglichen die Bahntickets Ihnen eine entspannte An- und Abreise zum/vom Flughafen. Ab Reiseantritt muss die Rückfahrt dann innerhalb von 36 Stunden beendet sein.
  • Die Bahntickets gelten auf allen von den ÖBB betriebenen Strecken.
  • Eine Sitzplatzreservierung ist nicht inkludiert. Die Sitzplatzreservierung wird empfohlen und kann unter www.oebb.at und bei den Ticketschaltern der ÖBB während der Öffnungszeiten durchgeführt werden.
  • Keine Kombination mit Tarifermäßigungen der ÖBB (z. B. VORTEILSCARD) möglich.
  • Die Bahntickets gelten nur in Verbindung mit einem gebuchten Flug ab dem Flughafen Wien. Die Voucher des Fluges müssen bei der Fahrkartenkontrolle vorgelegt werden.
  • Die Barablöse oder Erstattung für das Bahnticket ist nicht möglich.
  • Es gelten die Tarifbestimmungen der ÖBB in der jeweils gültigen Fassung.

Zu-/Ausstiegsstellen

  • alle ÖBB Bahnhöfe
Hinweis: Die gewünschte Zustiegsstelle muss bei Buchung bekannt gegeben werden.

Fahrplanauskunft

Informationen zum aktuellen Fahrplan finden Sie hier

Ticketabholung

Sie erhalten zur Abholung Ihres ÖBB Tickets einen Abholcode. Mit diesem Abholcode können Sie Ihr Ticket bei allen stationären ÖBB-Ticketautomaten sowie an den Schaltern in ÖBB Bahnhöfen während der Öffnungszeiten abholen. Der Abholcode ist kein Bahnticket!

So erhalten Sie Ihren Abholcode:
Drücken Sie am Ticketautomaten auf der Startseite die Taste „Tickets abholen und Tickets drucken“. Geben Sie dann den Abholcode ein und drucken Sie das Ticket aus. Ihr Ticket ist bereits bezahlt. Bitte holen Sie Ihr Bahnticket zeitgerecht vor Abfahrt des gewählten Zuges ab und checken die Daten inkl. Start- und Zielbahnhöfe.

Wir bitten um Abholung der Tickets am Automaten und detaillierte Kontrolle bzgl. Datum, Strecke und Anzahl der reisenden Personen bis spätestens 48 Stunden vor der Abreise. Danach ist keine Änderung mehr möglich!

Optional zubuchbar - Aufpreis Bahnfahrt mit den ÖBB in der 1. Klasse ab allen ÖBB Bahnhöfen zum Flughafen Wien und zurück € 29,- p. P.

Extras in der 1. Klasse

  • angenehme Beinfreiheit
  • größerer seitlicher Sitzabstand
  • individuell verstellbare Sitze
  • Steckdose an jedem Platz
  • umfangreiches Angebot an aktuellen Tageszeitungen und Magazinen
  • vor und nach der Reise Zutritt zu den ÖBB Lounges (Wien Hauptbahnhof, Wien Westbahnhof, Wien Meidling, Linz Hauptbahnhof, Salzburg Hauptbahnhof, Innsbruck Hauptbahnhof, Graz Hauptbahnhof, Klagenfurt Hauptbahnhof)

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen pro Termin.
Maximalteilnehmerzahl 16 Personen pro Termin.
Nicht inkludiert: Trinkgelder, persönliche Ausgaben wie Speisen und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind, Visum Nepal und Visum Bhutan. Bitte berücksichtigen Sie, dass hierfür Kosten anfallen können. Alle Informationen zur Visumbesorgung erhalten Sie mit Ihrer detaillierten Reservierungsbestätigung. Sie sind selbst für die zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich. Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung.
Bei Buchung benötigen wir eine gut lesbare Kopie des Reisepasses.
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Bei Namensänderung nach Abschluss der Buchung, deren Ursache ausschließlich im Einflussbereich des Reisenden liegt, werden die dadurch anfallenden Mehrkosten an den Reisenden weiterverrechnet.
Eigenanreise zum jeweiligen Flughafen bzw. zum jeweiligen Bahnhof.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Landesinformation

Die aktuellsten Landesinformationen zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen, evtl. notwendigen Impfungen, Währung, Geldwechsel, Klima, etc. entnehmen Sie bitte den Seiten des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA).

Diese Reise ist vom 25.06.2019 20:00 Uhr bis 31.07.2019 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.