Mallorca - Sternfahrt

Reisecode: 9388859

Mallorca - Sternfahrt

Spanien

Kulinarische Entdeckungsreise

BG Hotel Caballero 

  • Halbpension
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • inkl. Flug ab/bis Wien, Linz, Salzburg oder München
Termine: 14.03.20 - 17.05.20
pro Person ab € 949,-
Zur Buchung

Inklusiv-Leistungen

  • Linienflug (Economy Class) mit Eurowings ab/bis Wien, Linz, Salzburg oder München nach Palma de Mallorca inkl. 23 kg Gepäck (Handgepäck: 8 kg, 55 x 40 x 23 cm)
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • 7 x Übernachtung im BG Hotel Caballero  in Palma de Mallorca
  • Verpflegung: Halbpension mit Frühstücks- und Abendbuffet
  • 1 x mallorquinisches „Pa amb Oli“-Mittagessen in einem lokalen Restaurant (Tag 7)
  • Benutzung des hoteleigenen Fitnessraumes (Öffnungszeiten lt. Aushang vor Ort)
  • Alle Transfers, Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen lt. Reiseverlauf
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung

  • Verkostung von Orangensaft, Weinen, traditioneller „sobrasada de porc negre“ und Olivenöl
  • Besuch einer der ersten Bio-Fincas für Orangen und Zitronen
  • Besichtigung der Salzseen von Mallorca
  • Traditionell mallorquinisches „Pa amb Oli“-Mittagessen

Saisonen Termine Abflughafen DZ EZ
Saison A14.03.20 – 21.03.20
21.03.20 – 28.03.20
ab/bis Wien€ 949,-€ 1.169,-
ab/bis München€ 1.059,-€ 1.259,-
Saison B19.04.20 – 26.04.20ab/bis Wien€ 1.119,-€ 1.319,-
ab/bis Linz€ 1.089,-€ 1.289,-
ab/bis Salzburg€ 999,-€ 1.199,-
ab/bis München----
Saison C26.04.20 – 03.05.20ab/bis Wien€ 1.159,-€ 1.359,-
ab/bis Linz€ 1.119,-€ 1.319,-
ab/bis Salzburg€ 1.049,-€ 1.249,-
ab/bis München----
Saison D03.05.20 – 10.05.20ab/bis Wien€ 1.099,-€ 1.299,-
ab/bis Linz€ 1.119,-€ 1.319,-
ab/bis Salzburg€ 1.039,-€ 1.239,-
ab/bis München----
Saison E10.05.20 – 17.05.20ab/bis Wien€ 1.119,-€ 1.319,-
ab/bis Linz€ 1.129,-€ 1.329,-
ab/bis Salzburg€ 1.049,-€ 1.249,-
ab/bis München----

Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Reiseverlauf

Tag 1 Anreise • Flug nach Palma de Mallorca. Ankunft und Transfer zum Hotel.
Tag 2 Fornalutx – Esporles – La Granja • Fahrt in das kleine Bergdorf Fornalutx. Nach einer Erkundungstour durch den Ortskern geht es vorbei an unzähligen Orangen- und Zitronenplantagen zur Bio-Finca ECO-Vinyassa, eine der ersten Bio-Fincas für Orangen und Zitrusfrüchte auf Mallorca. Bei einem Rundgang über die Finca lernen Sie die verschiedenen Orangensorten Mallorcas kennen und erfahren alles über die Geschichte des Anbaus, die Pflege sowie die Veredelung der Zitrusfrüchte. Im Anschluss Verkostung eines frisch gepressten Orangensaftes und einem kleinen, landestypischen Imbiss. Danach Spaziergang durch den Ortskern von Sóller, mit seinen vom Jugendstil geprägten Häusern. Am Nachmittag Fahrt nach Esporles zum Landgut La Granja, ein altes Gutsgehöft aus dem 10. Jhdt., umgeben von üppiger Vegetation, wunderschönen Gärten und natürlichen Quellen. Neben seiner Funktion als Herrschaftssitz war es zugleich Landgut zur Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse. La Granja ist heute ein großes Freilichtmuseum und ein lebendes Originalbeispiel für die mallorquinischen Bräuche im Ablauf der Zeit. Tauchen Sie ein zu einer Zeitreise in das Mallorca von gestern. Anschließend Möglichkeit, diverse Weine aus Holzfässern, hausgemachtes Feigenbrot und die inseltypischen Buñuelos (Krapfen) zu probieren (fakultativ, zahlbar vor Ort).
Tag 3 Palma de Mallorca – Consell • Fahrt nach Palma, der Hauptstadt Mallorcas. Die Altstadt, mit ihren verwinkelten Gassen, lebhaften Plazas, herrschaftlichen Stadthäusern und prachtvollen Einkaufsstraßen ist eine Mischung aus Geschichte, Kultur und Moderne mit mediterranem Flair. Fotostopp am Castell de Bellver, die einzige Burg Spaniens mit kreisförmigem Grundriss und zugleich die älteste dieser Bauweise in Europa. Von dort aus genießt man den besten Ausblick über die Stadt und den Hafen. Weiter geht es, vorbei am königlichen Yachthafen, zur mächtigen Kathedrale La Seu, dem Wahrzeichen von Palma. Spaziergang durch den historischen Stadtkern bis hin zum Mercat de l‘Olivar, Palmas größter Markthalle. Anschließend Besuch der ältesten Bäckerei Palmas, Fornet de la Soca, wo traditionelle Süßteigwaren die Schaufenster und Regale der Bäckerei schmücken. Danach Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag Fahrt nach Consell, einem kleinen Dorf inmitten von Mallorcas Hauptweinanbaugebiet. Hier befindet sich das Weingut Bodega Ribas, Mallorcas älteste Bodega. Die 40 Hektar Weinberge gelten als die ältesten Plantagen mit der größten Vielfalt einheimischer Rebsorten der Insel. Besichtigung des Weinkellers, währenddessen Sie alles über die Herstellung, die Geschichte und Entwicklung des Weines auf Mallorca erfahren. Anschließend Verkostung einer Auswahl des hochwertigen Weines.
Tag 4 Sineu – Petra – Illa de Formentor • Fahrt nach Sineu, dem geographischen Mittelpunkt Mallorcas. Dort Besuch des Mercat de Sineu, dem ältesten und bekanntesten Bauernmarkt der Insel. Er ist der einzige Markt auf Mallorca, wo es auch Vieh zu kaufen gibt. Bewundern Sie das rege Treiben in den Gassen und auf dem Hauptplatz vor der großen Pfarrkirche. Zeit zur freien Verfügung, bevor es weiter geht nach Petra. Besuch der Finca Es Bosc Vell, die zum mallorquinischen Wurstfabrikanten Ca’n Company gehört. Hier züchtet die Firma im Freien ihre eigenen schwarzen Schweine. Anschließend Verkostung der traditionellen „Sobrasada de porc negre“ (eine luftgetrocknete, streichfähige Rohwurst aus Schweinefleisch, Speck, edelsüßem Paprikapulver, Salz und Gewürzen). Weiterfahrt nach Alcúdia, der ehemaligen Hauptstadt Mallorcas. Sie ist die einzige Stadt auf der Insel mit einem noch nahezu komplett erhaltenen Mauerring. Nach der Besichtigung des Stadtkerns geht es zur Halbinsel Illa de Formentor, mit Fotostopp beim Mirador Es Colomer. Dort erwartet Sie eine atemberaubende Atmosphäre, wo man wahrlich das Gefühl hat, dem Himmel ein Stück näher zu sein. Seinen Namen verdankt er der kleinen, schroff ins Meer fallenden Felseninsel. Am meisten beeindrucken von hier aus die senkrecht ins Meer stürzenden Wände von Ses Farallones.
Tag 5 Manacor – Felanitx – Santanyí • Fahrt in den Osten der Insel nach Manacor. Besuch der 24 Hektar großen Finca Aubocassa, umgeben von großen Feldern mit 7.380 Olivenbäumen und einem alten Gutsgehöft aus dem 12. Jhdt., welches eine moderne Olivenölmühle beherbergt und wo das gleichnamige Olivenöl mit der Herkunftsbezeichnung „D.O. – Denominación de Origen Oli de Mallorca“ hergestellt wird. Während eines Spaziergangs durch den dichten Wald von Olivenbäumen lernen Sie alles über den Herstellungsprozess und die Eigenschaften des besonders gesunden kaltgepressten Olivenöls kennen. Bei einer Olivenölprobe in den alten Gemäuern der Finca wird Ihnen im Anschluss der Geschmack und Geruch eines hochwertigen Olivenöles nähergebracht. Weiterfahrt zum Kloster Santuari de Sant Salvador, welches hoch oben auf dem Berg von Felanitx thront und von wo aus man einen spektakulären Blick über die gesamte Insel hat. Danach geht es nach Santanyí. Die Häuser sind im ursprünglichen mallorquinischen Stil mit ihrem typischen Marès-Sandstein erbaut und strahlen durch die meist hellblauen Fensterläden. Im Zentrum gibt es viele kleine Läden, in denen man außergewöhnliche Mode, Schmuck- und Dekoartikel findet.
Tag 6 Palma de Mallorca • Tag zur freien Verfügung.
Tag 7 Campos – Montuïri – Algaida • Fahrt in den Süden der Insel nach Campos und Besichtigung der Salinen, die Salzseen von Mallorca, wo das kostbare Flor de sal d'es Trencin alter Tradition per Handarbeit sorgsam geerntet wird. Am Strand von Es Trenc ernteten schon im Altertum Phönizier und Römer Meersalz. Sie gehören zu den ältesten Salzseen der Welt. Das kostbare Salz zeichnet sich durch seine über achtzig lebenswichtigen Mineralien und Spurenelementen aus. Während der Besichtigung erfahren Sie, wie das Salz geerntet wird, warum es so gesund ist und wie es sich von gewöhnlichen Salzen unterscheidet. Weiterfahrt nach Montuïri und „Pa amb Oli“-Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Der typisch mallorquinische Mittagsimbiss besteht aus geröstetem Bauernbrot mit Olivenöl und Tomaten, dazu Schinken und Käse. Auf der Rückfahrt zum Hotel kurzer Zwischenstopp bei der traditionellen Glasbläserei Gordiola in Algaida, wo noch heute per Handarbeit Glaskunstwerke hergestellt werden.
Tag 8 Rückreise • Transfer zum Flughafen und Rückflug. Ankunft in Wien, Linz, Salzburg oder München und individuelle Heimreise.

Lage

ca. 100 m zum Sandstrand, ca. 15 km ins Stadtzentrum, Flughafentransfer ca. 10 Min.



Ausstattung

Restaurant, Bar, Aufzug, Terrasse, Gartenanlage, Swimmingpool (witterungsbedingt), Liegen und Sonnenschirme am Pool (nach Verfügbarkeit), Fitnessraum.
Gegen Gebühr: Massagen, Sauna, Türkisches Bad.

Zimmer

Zimmer (DZ/EZ): mit Bad/Dusche und WC, Föhn, Telefon, Sat-TV, Klimaanlage, Balkon oder Terrasse.

Belegungsinformation

Doppelzimmer (DZ): Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.
Einzelzimmer (EZ): Mindest-/Maximalbelegung = 1 Erwachsener.

Sport und Unterhaltung

Tischtennis, Billard.
Gegen Gebühr: diverse Wassersportarten (teilweise durch lokale Anbieter) am Strand.

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 20 Personen pro Termin.
Nicht inkludiert: Ökosteuer (ca. € 3,30 p. P., zahlbar vor Ort), Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Speisen und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind.
Für Flugreisen benötigen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Bei Namensänderung nach Abschluss der Buchung, deren Ursache ausschließlich im Einflussbereich des Reisenden liegt, werden die dadurch anfallenden Mehrkosten an den Reisenden weiterverrechnet.
Eigenanreise zum jeweiligen Flughafen.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Landesinformation

Die aktuellsten Landesinformationen zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen, evtl. notwendigen Impfungen, Währung, Geldwechsel, Klima, etc. entnehmen Sie bitte den Seiten des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA).

Diese Reise ist vom 04.10.2019 20:00 Uhr bis 05.11.2019 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.