Aqaba

Reisecode: 9400512

Aqaba

Jordanien

Mövenpick Resort & Residence 

  • Halbpension
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • inkl. Flug ab/bis Wien & Bahnfahrt mit den ÖBB bis/ab Flughafen Wien
Termine: 11.03.20 - 24.06.20
pro Person ab € 999,-
jetzt buchen

Inklusiv-Leistungen

  • Bahnfahrt mit den ÖBB in der 2. Klasse ab allen ÖBB Bahnhöfen zum Flughafen Wien und zurück
  • Linienflug (Economy Class) mit Royal Jordanian ab/bis Wien via Amman nach Aqaba inkl. 30 kg Gepäck (Handgepäck: 7 kg, 51 x 41 x 23 cm)
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 7 x Übernachtung im Mövenpick Resort & Residence 
  • Verpflegung: Halbpension mit Frühstück und Abendessen
  • Benutzung des resorteigenen Fitnessraumes (Öffnungszeiten lt. Aushang vor Ort)
  • Guppenvisum Jordanien

Leuchtende Korallenriffe, kristallklares Wasser und eine salzige Brise – das alles und noch viel mehr bietet das Rote Meer. Von Aqaba aus, der einzigen Hafenstadt Jordaniens am Roten Meer, können Sie zahlreiche Ausflüge ins Landesinnere unternehmen oder einfach am wunderschönen Sandstrand entspannen. Bei zahlreichen Wassersportarten wie Tauchen oder Schnorcheln kommt garantiert keine Langeweile auf. Für alle, die mehr Action im Urlaub benötigen, gibt es ein abwechslungsreiches Angebot an zubuchbaren Ausflügen wie zum Beispiel ein Besuch im Wüstental der Beduinen, dem Wadi Rum. Eine außergewöhnliche Naturlandschaft erwartet Sie bei einer Fahrt zum Toten Meer und Geschichtsbegeisterte können die Spuren der Vergangenheit in Petra erkunden. Entdecken Sie den geheimnisvollen Orient neu – ruhig und gelassen oder voll spannender Unternehmungen, ganz wie Sie es möchten.

Saisonen Abflugtermine DZ EZ
Saison A11.03.20, 22.04.20, 06.05.20€ 1.099,-€ 1.499,-
Saison B03.06.20, 17.06.20€ 999,-€ 1.399,-

Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Lage

zentral, ca. 100 m zum Sandstrand, ca. 10 km zum Flughafen.



Ausstattung

Restaurant, Bar, W-Lan, Swimmingpools, Liegen und Sonnenschirme, Fitnessraum.
Gegen Gebühr: Sauna, Whirlpool.

Zimmer

Zimmer (DZ/EZ): ca. 28 m², mit Bad/Dusche und WC, Föhn, TV, W-Lan, Klimaanlage, Safe, Kingsize-Bett oder 2 Einzelbetten.

Belegungsinformation

Doppelzimmer (DZ): Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.
Einzelzimmer (EZ): Mindest-/Maximalbelegung = 1 Erwachsener.

Sport und Unterhaltung

Gegen Gebühr: Wasserski, Parasegeln, Jet-Ski.

1 x Ausflug (halbtags) nach Wadi Rum (Tag 3): € 69,- p. P.

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen pro Termin.
Wadi Rum, das Wüstental der Beduinen, eingerahmt von braunroten, zerklüfteten und zerrissenen Gebirgszügen, wird Sie beeindrucken. Die Berge um das Wadi Rum, die mit 1.254 m (Jebel Rum) ihre größte Höhe erreichen, sind aus Granit und Sandstein aufgebaut. Der dunklere Granit bildet die Bergsockel, der rötliche Sandstein die Gipfel. Dieses typische Steingefüge erklärt die große Zahl von Quellen gerade im engeren Bereich von Rum: Regenwasser aus winterlichen Niederschlägen durchdringt langsam den porösen Sandstein, stößt schließlich auf den undurchlässigen Granit und fließt auf dieser Ebene zum Hang ab. Dort entspringen dann Quellen, häufig Dutzende von Metern über dem Talgrund. Daher verwundert es nicht, dass bereits in der Jungsteinzeit (ab etwa 8.000 v. Chr.) erste Bauernfamilien den Boden um die Felsstücke kultivierten.
Wadi Rum ist ein einmaliger, zeitloser Ort, nahezu unberührt von Menschenhand und ihren destruktiven Kräften. Hier haben Wind und Wetter eindrucksvolle Felstürme geschaffen, die von T. E. Lawrence so treffend als „weitläufig, einsam und gottähnlich“ beschrieben wurden. Ein Labyrinth aus monolithischen Felsformationen erhebt sich bis zu 1.750 Meter aus dem Wüstenboden und stellt auch für erfahrene Bergsteiger eine große Herausforderung dar. Wer lieber wandert, kann die Stille der unendlichen Weite erleben, die Schluchten und Wasserlöcher erkunden oder die 4.000 Jahre alten Felszeichnungen oder andere beeindruckende Schätze entdecken, die diese Wildnis bereit hält.
Wadi Rum wird auch als „Tal des Mondes“ bezeichnet. Hier schlugen Prinz Faisal Bin Hussein und T. E. Lawrence während des Araberaufstands gegen die Türken im Ersten Weltkrieg ihr Hauptquartier auf. Ihre Heldentaten sind zutiefst mit der Geschichte dieser erstaunlichen Gegend verwoben.

Info: Denken Sie daran, bei einem Ausflug in die Wüste Wadi Rum warme Kleidung mitzunehmen, da die Temperaturen sehr schwanken können. Von 32 °C durchschnittlicher Tagestemperatur kann das Thermometer nachts leicht auf 4 °C fallen.
Fragen Sie immer um Erlaubnis, bevor Sie die einheimischen Beduinen fotografieren.
Kleiden Sie sich immer konservativ, wenn Sie eine von den Beduinen bewohnte Gegend besuchen. Ihre Kultur unterscheidet sich sehr von der weitaus liberaleren Einstellung des Westens, und kurze Shorts, Röcke und Tops gelten als respektlos.

1 x Ausflug (ganztags) nach Petra (Tag 4): € 139,- p. P.

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen pro Termin.
Ganztags Besichtigung von Petra, mitunter eine der wohl faszinierendsten Sehenswürdigkeiten in Jordanien. Petra ist eines der sieben neuen Weltwunder und begeistert durch seine imposante Architektur. Die Stadt wurde durch den Stamm der Nabatäer vor mehr als 2.000 Jahren errichtet. Durch den Siq, eine 1,2 km lange Felsenschlucht mit bis zu 100 m hohen Felswänden, gelangt man zu Fuß oder mit einer Pferdekutsche ins Innere des Berges. Zuerst erblickt man die Fassade des Schatzhauses, Al Khazneh. Es wird vermutet, dass in diesem Schatzhaus Gold, Edelsteine und andere Schätze aufbewahrt wurden. Gekrönt wird das Bild von der Urne auf der Spitze. Die Fassade des Schatzhaues ist ca. 45 m hoch und 30 m breit. Sie wurde im 1. Jahrhundert vor Christus errichtet. Man vermutet, dass es ursprünglich ein Grabmal für einen nabatäischen König war und später als Tempel genutzt wurde. Ein weiteres Highlight ist die Besichtigung des Klosters Al Deir. Rund 800 Stufen führen zu dem imposanten Bauwerk empor, das aus 45 mal 50 m großen Gebäuden besteht.

1 x Ausflug (ganztags) zum Toten Meer (Tag 5): € 109,- p. P.

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen pro Termin.
Die spektakuläre, geradezu wundersame Landschaft des Jordangrabens ist zweifelsohne einer der beeindruckendsten Orte auf diesem Planeten. Beim Toten Meer liegt er mehr als 400 Meter unter dem Meeresspiegel. Hier befindet sich der tiefste Punkt der Erde. Gespeist wird das großflächige Gewässer von zahlreichen Flüssen, unter anderem dem Jordan. Sobald das Flußwasser das Tote Meer erreicht, wird es eingeschlossen und verdunstet. Zurück bleibt ein dichter, gehaltvoller Cocktail aus Salz und Mineralien, aus dem hochwertige Produkte für Industrie, Landwirtschaft und Medizin hergestellt werden. Im Osten ist das Tote Meer von Bergen umgeben und im Westen liegen die sanften Hügel Jerusalems, deren Schönheit fast unwirklich erscheint. Heute ist die Gegend dünn besiedelt und ruhig, doch der Legende nach lagen dort die fünf biblischen Städte Sodom, Gomorrha, Adma, Zebojim und Zoar.
Das auf jordanischer Seite liegende Ostufer des Toten Meeres ist eine der spektakulärsten Naturlandschaften in der Welt und hat sich zu einer beliebten Region für Pilger-, Kur- und Aktivreisen entwickelt. Ein gut ausgebautes Straßennetz, hervorragende Hotels mit umfangreichem Fitness- und Erholungsangebot sowie archäologische und spirituelle Stätten machen diese Region heute für Urlauber aus der ganzen Welt so attraktiv, wie sie es schon in der Antike für Könige, Kaiser, Händler, Propheten und Pilger war. Die größte Attraktion des Toten Meeres aber ist das warme, wohltuende, hochkonzentrierte Salzwasser selbst. Es ist zehnmal salziger als anderes Meerwasser und reich an Chloridsalzen wie Magnesium, Natrium, Kalium und Brom. Das außergewöhnlich warme, stark tragende und mineralreiche Wasser hat seit der Antike unzählige Besucher angezogen, wie beispielsweise König Herodes oder Ägyptens bildschöne Königin Kleopatra. Sie alle haben im heilsamen und stimulierenden schwarzen Schlamm des Toten Meeres gebadet oder sich mühelos vom Wasser tragen und die gesunden Mineralien des Meeres und die sanften Strahlen der jordanischen Sonne auf sich wirken lassen.

1 x Ausflug (ganztags) nach Jerusalem (Tag 7): € 159,- p. P.

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen pro Termin.
Abfahrt um 07:45 zum Grenzübergang Wadi Araba, Grenzübertritt nach Israel und Weiterfahrt nach Jerusalem. Beginn der Tour auf dem Ölberg mit einem atemberaubenden Blick über die Altstadt und den Tempelberg. Falls zeitlich möglich, Besuch des Gartens von Gethsemane, Schauplatz des Judasverrates. Betreten der Altstadt durch das Misttor. Nach Besuch der
Klagemauer, Spaziergang durch das muslimische Viertel entlang der „Via Dolorosa“, des Kreuzwegs von Jesus bis zur Grabeskirche. Mittagspause mit Möglichkeit zum Souvenir-Shopping. Fortsetzung des Weges durch das armenische und jüdische Viertel. Fahrt zum Berg Zion mit Besuch der Stätte des „letzten Abendmahls“. Rückfahrt nach Aqaba über den Grenzübergang Wadi Araba.

Reisen Sie mit unserem Bahnzubringer entspannt und staufrei ab/bis allen ÖBB Bahnhöfen zu Ihrem Flug ab Flughafen Wien.

Wichtige Hinweise

  • Gültig für Fahrten auf der gebuchten Strecke auf allen von den ÖBB betriebenen Zügen (einschließlich Railjet, ICE, EC, IC und Nahverkehrszügen) mit Ausnahme von ÖBB Nachtreisezügen (EN - EuroNight).
  • Das Ticket für die Hinreise ist bereits 2 Tage vor Ihrem Flug gültig und das Ticket für die Rückstrecke ist nach Ihrem Rückflug 14 Tage gültig. Somit ermöglichen die Bahntickets Ihnen eine entspannte An- und Abreise zum/vom Flughafen. Ab Reiseantritt muss die Rückfahrt dann innerhalb von 36 Stunden beendet sein.
  • Die Bahntickets gelten auf allen von den ÖBB betriebenen Strecken.
  • Eine Sitzplatzreservierung ist nicht inkludiert. Die Sitzplatzreservierung wird empfohlen und kann unter www.oebb.at und bei den Ticketschaltern der ÖBB während der Öffnungszeiten durchgeführt werden.
  • Keine Kombination mit Tarifermäßigungen der ÖBB (z. B. VORTEILSCARD) möglich.
  • Die Bahntickets gelten nur in Verbindung mit einem gebuchten Flug ab dem Flughafen Wien. Die Voucher des Fluges müssen bei der Fahrkartenkontrolle vorgelegt werden.
  • Die Barablöse oder Erstattung für das Bahnticket ist nicht möglich.
  • Es gelten die Tarifbestimmungen der ÖBB in der jeweils gültigen Fassung.

Zu-/Ausstiegsstellen

  • alle ÖBB Bahnhöfe
Hinweis: Die gewünschte Zustiegsstelle muss bei Buchung bekannt gegeben werden.

Fahrplanauskunft

Informationen zum aktuellen Fahrplan finden Sie hier

Ticketabholung

Sie erhalten zur Abholung Ihres ÖBB Tickets einen Abholcode. Mit diesem Abholcode können Sie Ihr Ticket bei allen stationären ÖBB-Ticketautomaten abholen. Der Abholcode ist kein Bahnticket!

So erhalten Sie Ihren Abholcode:
Drücken Sie am Ticketautomaten auf der Startseite die Taste „Tickets abholen und Tickets drucken“. Geben Sie dann den Abholcode ein und drucken Sie das Ticket aus. Ihr Ticket ist bereits bezahlt. Bitte holen Sie Ihr Bahnticket zeitgerecht vor Abfahrt des gewählten Zuges ab und checken die Daten inkl. Start- und Zielbahnhöfe.

Wir bitten um Abholung der Tickets am Automaten und detaillierte Kontrolle bzgl. Datum, Strecke und Anzahl der reisenden Personen bis spätestens 48 Stunden vor der Abreise. Danach ist keine Änderung mehr möglich!

Optional zubuchbar - Aufpreis 1. Klasse Bahnfahrt mit den ÖBB ab allen ÖBB Bahnhöfen zum Flughafen Wien und zurück € 29,- p. P.

Extras in der 1. Klasse

  • Angenehme Beinfreiheit
  • Größerer seitlicher Sitzabstand
  • Individuell verstellbare Sitze
  • Steckdose an jedem Platz
  • Umfangreiches Angebot an aktuellen Tageszeitungen und Magazinen
  • Vor und nach der Reise Zutritt zu den ÖBB Lounges (Wien Hauptbahnhof, Wien Westbahnhof, Wien Meidling, Linz Hauptbahnhof, Salzburg Hauptbahnhof, Innsbruck Hauptbahnhof, Graz Hauptbahnhof, Klagenfurt Hauptbahnhof)

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen pro Termin.
Nicht inkludiert: Trinkgelder, persönliche Ausgaben.
Bei Buchung wird eine gut lesbare Kopie des Reisepasses benötigt.
Zur Einreise benötigen Sie den bei Ausreise noch mind. 6 Monate gültigen Reisepass. Für ausländische Staatsbürger gelten möglicherweise besondere Einreisebestimmungen, sie sind selbst für die zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Bei Namensänderung nach Abschluss der Buchung, deren Ursache ausschließlich im Einflussbereich des Reisenden liegt, werden die dadurch anfallenden Mehrkosten an den Reisenden weiterverrechnet.
Eigenanreise zum Flughafen.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Landesinformation

Die aktuellsten Landesinformationen zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen, evtl. notwendigen Impfungen, Währung, Geldwechsel, Klima, etc. entnehmen Sie bitte den Seiten des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA).

Diese Reise ist vom 11.11.2019 20:00 Uhr bis 31.12.2019 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.