Kroatien, Bosnien und Herzegowina - Busreise

Reisecode: 9320390

Kroatien, Bosnien und Herzegowina - Busreise

Bosnien und Herzegowina

Pilgerreise nach Međugorje

Hotel und Hotel Quercus 

  • Halbpension und Vollpension
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • inkl. diverse Stadtführungen & Herzegowina Tour!
Termine: 07.09.19 - 17.10.19
pro Person ab € 649,-
Zur Buchung

Inklusiv-Leistungen

  • Fahrt im modernen Komfortreisebus ab/bis 13 Zustiegsstellen in Österreich
  • 2 x Übernachtung im Hotel der Mitteklasse im Raum Zagreb
  • 5 x Übernachtung im Hotel Quercus  in Međugorje
  • Verpflegung: Halbpension mit Frühstück und Abendessen, 3 x Mittagessen
  • 1 x Stadtführung in Međugorje (Tag 3)
  • 1 x Stadtführung in Mostar inkl. Eintritt ins Türkische Haus und in die Moschee (Tag 4)
  • 1 x Stadtführung in Sarajevo inkl. Eintritt in die Moschee und ins Museum (Tag 5)
  • 1 x Herzegowina Tour inkl. 1 x Eintritt ins Dervisch Haus in Blagaj (Tag 6)
  • Alle Transfers, Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen lt. Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Termine Route DZ EZ
07.09.19 – 14.09.19
10.10.19 – 17.10.19
Route A€ 649,-€ 799,-
Route B€ 689,-€ 799,-

Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Reiseverlauf

Tag 1 Fahrt zum Hotel im Raum Zagreb/Kroatien.
Tag 2 Nach dem Frühstück Fahrt nach Međugorje/Bosnien mit Stopp in Zadar und Zeit zur freien Verfügung.
Tag 3 Den heutigen Tag verbringen Sie in Međugorje, einem der größten Gebetszentren der Welt, vergleichbar mit Lourdes und Fatima. Vernehmen Sie die Botschaften, die die Muttergottes an die Seher gibt, um sie an die Pfarrei und an die Welt weiterzugeben. Stadtführung zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Kirche St. Jakobus, dem Kreuzweg (Via Crucis), der Statue des auferstandenen Christi und dem Erscheinungsberg. Besuch des Campo della Vita (Cenacolo) und des Mutterdorfs (Waisenkinderdorf). Anschließend Mittagessen im Hotel. Am Nachmittag folgen Sie dem Parish Programm, das üblicherweise aus der Segnung der religiösen Gegenstände, einem Gebet für die Gesundheit von Körper und Seele und der glorreichen Geheimnisse des Rosenkranzes besteht.
Tag 4 Nach dem Frühstück Fahrt zum Erscheinungsberg, dem heiligen Ort, wo die Marienerscheinung begann. Nach der Besichtigung geht es weiter zur Morgenmesse in die Kirche. Zeit zur freien Verfügung und zur persönlichen Besinnung. Anschließend Fahrt nach Mostar und Mittagessen im lokalen Restaurant. Ein Spaziergang durch Mostar zeigt die jahrhundertalten Moscheen und berühmte osmanische Architektur. Viele Kulturen und Religionen haben hier ihre Spuren hinterlassen. Die berühmte Alte Brücke und die Altstadt von Mostar wurden im Jahre 2005 in die UNESCO-Liste für kulturelles Welterbe aufgenommen. Besichtigung der Altstadt mit ihren Türmen und den orientalischen Geschäften. Danach geht es weiter zum alten Basar, zur Moschee und zu einem typischen türkischen Haus. Rückkehr nach Međugorje.
Tag 5 Ausflug nach Sarajevo, eine Stadt mit reicher Geschichte. Der wunderschöne Ottoman Stil der Moscheen und der Architektur, den alten Basar mit kleinen Geschäften, diverse Cafés und viele Restaurants mit traditionellen bosnischen Spezialitäten, das alles finden Sie im Stadtkern von Sarajevo. In der Nähe befindet sich auch die katholische Herz-Jesus-Kathedrale, die alte orthodoxe Kirche und die Synagoge. Mittagessen im lokalen Restaurant. Stadtbesichtigung mit Sicht auf die Gavrilo Princip Brücke, die Kaiser Moschee, das Franziskanerkloster des heiligen Antonius, das Svrzo Museum und die Gazi Husrev Bey Moschee. Rückkehr nach Međugorje.
Tag 6 Nach dem Frühstück Herzegowina Tour nach Počitelj, zum Kloster Žitomislići und nach Blagaj. Alle drei Orte sind reich an zahlreichen kulturellen und historischen Denkmälern. Zuerst Fahrt nach Počitelj. Die charmante, mittelalterliche Stadt befindet sich im Tal des Flusses Neretva, 25 Kilometer von Mostar entfernt. Die Geschichte der Počitelj ist nicht bekannt und muss noch erforscht werden. Die Stadt wurde in einen felsigen Berghang mit Blick auf die Biegung des Flusses Neretva erbaut. Seine charakteristischen Gebäude sind im osmanischen Stil erbaut. Einzigartige Steinhäuser mit Innenhöfen sind hinter hohen Mauern versteckt. Das Kloster Žitomislići ist ein orthodoxes Kloster und befindet sich südlich von Mostar am östlichen Ufer der Neretva in der südwestlichen Herzegowina. Die Gründung des Klosters, das nach einem der zwölf orthodoxen Hauptfeste des Herrn benannt wurde, erfolgte mit finanziellen Mitteln von Milislav Hrabren während der ottomanischen Herrschaftsperiode im Jahr 1566, an einer Stelle, an der sich die Ruinen einer älteren Klosteranlage befanden. Seither nahm das Kloster eine immer größere religiöse Bedeutung für den Orthodoxen Glauben im unteren Neretva Tal an. Weiterfahrt nach Blagaj. Unter der mittelalterlichen Burg Stjepan grad, der Burg des mächtigen Herzogs Stjepan Vukčić Kosača, liegt die Kleinstadt mit einer der stärksten und schönsten Karstquellen – der Quelle des Flusses Buna. Das Wasser dringt aus einer großen Felsenöffnung heraus, über der sich ein 50 m hoher Felsen befindet. Unter ihm liegt eine alte Tekke der Derwische (Einsiedlerkloster), ein einzigartiges Natur- und Kulturdenkmal und ein wertvolles sakrales Wohnobjekt der islamischen Architektur aus dem 16. Jahrhundert mit Merkmalen des Barocks. Mittagessen in dem Restaurant ins Blagaj. Rückfahrt nach Međugorje.
Tag 7 Fahrt nach Zagreb/Kroatien und Stadtbesichtigung mit anschließender Zeit zur freien Verfügung.
Tag 8 Rückfahrt zu den jeweiligen Ausstiegsstellen und individuelle Heimreise.

Buszustiegsstellen Route A
Wien: Wien (Westbahnhof, Felberstraße).
Niederösterreich: St. Pölten (Hauptbahnhof, Bus Bahnhof), Wiener Neustadt (A2 West, Puchberger Str., Dr. Richard Bushaltstelle).
Steiermark: Graz (Hauptbahnhof, Busbahnhof), Hartberg (Bahnhof).

Buszustiegsstellen Route B
Oberösterreich: Linz (Hauptbahnhof, Reisebuszustiegestelle Bahnhofplatz 8), Sattledt (A1 Raststation Voralpenkreuz, Landzeit), Mondsee (A1 Autobahn Raststation Landzeit).
Kärnten: Villach (Hauptbahnhof), Spittal an der Drau (Hauptbahnhof).
Salzburg: Salzburg (Europark S-Bahnhaltestelle), Eben im Pongau (Autobahnstation Nord), Sankt Michael im Lungau (Park & Ride).

Hinweis: Die gewünschte Zu-/Ausstiegsstelle muss bei Buchung bekannt gegeben werden. Einzelne Zustiegsstellen können zusammengelegt werden. Die Bekanntgabe der Zustiegsstelle und der Uhrzeit erfolgt mit den Reiseunterlagen.

Hier finden Sie eine Landkarte mit allen Zustiegsstellen in Österreich.

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 30 Personen pro Termin und Route.
Nicht inkludiert: Kurtaxe (zahlbar vor Ort), Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Speisen und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind.
Zur Einreise benötigen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.
Bitte beachten Sie, dass sich je nach Fahrtroute die Ausstiegsstelle bei der zugestiegenen Autobahnraststätte auf der anderen Seite befinden kann (unterirdische Verbindung vorhanden).
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Eigenanreise zur jeweiligen Buszustiegsstelle.

Landesinformation

Die aktuellsten Landesinformationen zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen, evtl. notwendigen Impfungen, Währung, Geldwechsel, Klima, etc. entnehmen Sie bitte den Seiten des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA).

Diese Reise ist vom 28.02.2019 20:00 Uhr bis 31.03.2019 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.