Nordwestpassage - Expeditionskreuzfahrt

Reisecode: 9405391

Nordwestpassage - Expeditionskreuzfahrt

Nordwestpassage

MS Roald Amundsen und Hotel 

  • Frühstück und Vollpension plus
  • 31 Tage
  • inkl. Flug ab/bis Wien oder München & erfahrenes, deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam
Termine: 15.08.20 - 14.09.20
pro Person ab € 18.999,-
jetzt buchen

Inklusiv-Leistungen

  • Bahnfahrt mit den ÖBB in der 1. Klasse ab allen ÖBB Bahnhöfen zum Flughafen Wien und zurück
  • Linienflug (wahlweise Economy Class oder Business Class) mit Lufthansa und Air Canada ab/bis Wien via München bzw. ab/bis München direkt nach Vancouver und retour von Halifax via Montreal inkl. 23 kg Gepäck (Handgepäck: 8 kg, 55 x 40 x 23 cm)
  • Charterflug von Vancouver nach Nome inkl. 23 kg Gepäck (Handgepäck: 8 kg, 55 x 40 x 20 cm)
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • 2 x Übernachtung im Hotel  in Vancouver
  • 27 x Übernachtung an Bord der MS Roald Amundsen
  • Verpflegung: Frühstück (Hotel) bzw. Vollpension plus mit Frühstücks, Mittag- und Abendessen, frühmorgens und nachmittags Snacks, ganztags Kaffee/Tee, unbegrenzt Getränke zu den Mahlzeiten (Mineralwasser, Softdrinks, Bier, Hauswein) (Schiff)
  • 1 x Stadtrundfahrt in Halifax inkl. deutschsprachiger Reiseleitung (Dauer ca. 3 Std., Tag 30)
  • W-Lan an Bord
  • Anlandungen mit kleinen Booten und Aktivitäten an Bord und an Land
  • Erfahrenes, deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen
  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
  • Bordsprache Englisch und Norwegisch, deutschsprachige Bordbetreuung
  • Alle Transfers lt. Reiseverlauf
  • Alle Ein- und Ausschiffungsgebühren, Treibstoffzuschlag

Wussten Sie, dass die berühmte Nordwestpassage den Pazifischen und Atlantischen Ozean verbindet und es sich um einen 5.780 km langen Seeweg handelt, der durch den kanadisch-arktischen Archipel führt? Nur wenige Entdecker versuchten die sagenumwobenen Route durch die kanadische Arktis zu finden. Dazu zählte der Versuch von James Cook 1776 und die tragische Franklin-Expedition im Jahr 1834. Im Jahr 1906 war es dann soweit. Nach 3 Jahren eroberte Roald Amundsen als Erster die Nordwestpassage mit einem umgebauten Fischerboot.

Begeben Sie sich auf die Spuren des Expeditionsteams und entdecken Sie zahlreiche Meere, Fjorde und historische Orte. Bei den Smoking Hills im Amundsen-Golf können Sie über den Rauch staunen, der von den Klippen der Steilküste weht. Während eines Spaziergangs zum Ilulissat-Eisfjord betrachten Sie die riesigen Eisberge aus nächster Nähe und hören das Knacken des Eises schon von weitem. Außerdem besuchen Sie Nuuk, die Hauptstadt Grönlands, und Ivittuut, die Hochburg der Moschusochsen. Freuen Sie sich auf eine spektakuläre Reise an die entlegensten Orte der kanadischen Arktis.

Highlights

  • Gehören Sie zum kleinen Kreis derjenigen, die auf den Spuren der großen Entdecker die sagenumwobene Nordwestpassage befahren
  • Erkunden Sie Gjoa Haven, wo die Amundsen-Expedition zwei Jahre verbringen musste und mehrere Mitglieder der Franklin-Expedition begraben sind
  • Fahren Sie auf den Spuren der berühmten Expeditionsschiffe der Vergangenheit
  • Entdecken Sie die raue Schönheit der Natur weit oberhalb des Polarkreises
  • Staunen Sie über die prächtige Tierwelt und beobachten Sie verschiedene Tierarten wie Eisbären, Robben, Walrosse und Moschusochsen
  • MS Roald Amundsen, das weltweit erste Hybrid-Expeditionsschiff – entwickelt, um die spektakulärsten Gewässer der Erde zu erkunden

Termin Abflughafen Flugklasse Kabinen-Kategorie 2er-Belegung
15.08.20 – 14.09.20ab/bis WienEconomy ClassAußenkabine, Kat. RR€ 18.999,-
Außenkabine Superior, Kat. XT€ 23.599,-
Suite, Kat. ME€ 27.599,-
Business ClassAußenkabine, Kat. RR€ 22.399,-
Außenkabine Superior, Kat. XT€ 26.999,-
Suite, Kat. ME€ 30.999,-
ab/bis MünchenEconomy ClassAußenkabine, Kat. RR€ 18.999,-
Außenkabine Superior, Kat. XT€ 23.599,-
Suite, Kat. ME€ 27.599,-
Business ClassAußenkabine, Kat. RR€ 21.399,-
Außenkabine Superior, Kat. XT€ 25.999,-
Suite, Kat. ME€ 29.999,-

Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Reiseverlauf

Tag 1 Anreise • Flug ab Wien via München bzw. ab München direkt nach Vancouver/Kanada. Ankunft, Begrüßung durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
Tag 2 Vancouver • Tag zur freien Verfügung. Das geschäftige Vancouver ist von einer malerischen Bergkette umgeben und ist eine junge Stadt mit Kultur- und Naturattraktionen, die jeden Reisenden ansprechen.
Tag 3 Vancouver – Nome • Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug in die Goldgräberstadt Nome. Ankunft, Transfer zum Hafen und Einschiffung. Beginn der Expeditionskreuzfahrt.
Tag 4 - 9 Auf See • Fahrt durch die Beringstraße, bevor die Tschuktschensee angesteuert wird. Das Expeditionsteam beginnt sein Vortragsprogramm, das Sie auf die kommenden Tage vorbereitet. Wenn Sie Point Barrow, den nördlichsten Punkt der USA erreichen, treffen Sie auf die Beaufortsee. Unterwegs können Sie nach Grönland- und Grauwalen Ausschau halten und sogar Meereis wird von Zeit zu Zeit auftauchen. Weiterfahrt in den Amundsen-Golf, wo Sie die bemerkenswerten Smoking Hills betrachten können – ein erstaunlicher Anblick, bei dem Rauch von den Klippen an der Ostküste des Cape Bathurst weht. Die lokale Braunkohle – eine Kombination aus Schiefer und Pyrit – entzündet sich spontan, wenn sie der Luft ausgesetzt ist. Die Erosion der Hügel verursacht dieses spektakuläre Phänomen.
Tag 10 - 20 Nordwestpassage • Unser nächstes Ziel ist, ins Herz der Nordwest-Passage vorzudringen. Seit dem späten 15. Jahrhundert war die Suche nach diesem sagenumwobenen Seeweg durch die kanadische Arktis ein heiliger Gral für Abenteurer. Es gibt Aufzeichnungen über fast 40 Expeditionen, die in diesen Gewässern durchgeführt wurden. Die erste aufgezeichnete Reise hierher wurde 1497 von John Cabot geleitet. Zu den berühmtesten Reisen zählen der gescheiterte Versuch James Cooks, die Passage 1776 zu befahren und vor allem die unglückselige Franklin-Expedition von 1845. Der Norweger Roald Amundsen eroberte die Passage als erster per Schiff, auf einer Expedition, die von 1903 bis 1906 dauerte. Die Eisbedingungen wechseln von Jahr zu Jahr. Der Kapitän hofft, Ihnen einige der folgenden Orte zeigen zu können: Ulukhaktok ist eine Siedlung auf Victoria Island auf dem kanadischen-arktischen Archipel. Aufgrund der abgelegenen Lage haben die 460 Einwohner von Ulukhaktokk wenig mit dem Rest der Welt zu tun und bleiben in vielen Bereichen ihres täglichen Lebens traditionell. Inuinnaqtun, auch „Iqaluktuuttiaq“ genannt, was soviel bedeutet wie „guter Angelplatz“. Das Dorf liegt in der Nähe des Ekalluk-Flusses, der für seinen Riesensaibling bekannt ist. Hier wurden einige archäologische Funde gemacht und zur heimischen Tierwelt zählen reichlich Fisch, Robben, Gänse, Moschusochsen und Karibus. Gjoa Haven ist untrennbar verbunden mit dem norwegischen Entdecker Roald Amundsen, der hier ab 1903 überwinterte. Er stand in Kontakt mit den heimischen Netsilik Inuit und lernte von ihnen viel über das Reisen und Überleben in Polargebieten. Fort Ross ist ein 1937 gegründeter Handelsposten. An Land befinden sich zwei kleinere Hütten, die von der kanadischen Küstenwache unterhalten werden. Beechey Island wurde berühmt durch die unglückselige Franklin-Expedition. Zwei Schiffe fuhren 1845 in die Passage, beide Schiffe und die 129 Crew-Mitglieder wurden nie wiedergesehen. Es ist bekannt, dass die Franklin-Expedition 1845 – 1846 auf Beechey Island überwintern musste. An der Südküste von Devon Island liegt Dundas Harbour, eine verlassene Siedlung mit einem alten Royal Canadian Mounted Police Camp sowie mehreren archäologischen Stätten. Kommen Sie an Land, um die Ruinen einiger dieser Gebäude und eine beeindruckende Thule-Anlage zu besichtigen. Der malerische Weiler Pond Inlet, auch Mittimatalik genannt, gehört zu einer traditionellen Inuit-Gemeinde, die sich an der Nordspitze von Baffin Island, nahe dem östlichen Eingang zur Nordwestpassage befindet. Pond Inlet ist von Gebirgszügen umgeben, mit mehreren Dutzend Gletschern, malerischen Fjorden und Buchten, Eishöhlen, geologischen Hoodoos (Säulenformationen) und treibenden Eisbergen. Darüber hinaus werden Sie in spektakulären Meerengen mit einer einzigartigen Natur fahren.
Tag 21 Davisstraße • Die Davisstraße ist benannt nach ihrem englischen Entdecker John Davis, der zwischen 1585 und 1587 hier drei Expeditionen leitete. Immer auf der Suche nach einer Route durch die Nordwestpassage. Davis war der erste, der auf die Möglichkeiten der Robbenjagd und des Walfangs in dieser Region aufmerksam machte. Er belegte auch, dass sich die neufundländischen Fischgründe für Kabeljau weit nach Norden hin ausbreiten.
Tag 22 Ilulissat • Ilulissat liegt in der atemberaubenden Landschaftskulisse des zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Ilulissat-Eisfjords. Etwas außerhalb der Stadt kann man oft gigantische Eisberge sehen, die vom Jakobshavn Gletscher stammen, einem der aktivsten Gletscher der nördlichen Hemisphäre. Die Eisberge gehen auf eine 20 Kilometer lange Reise durch den Fjord, bevor sie in die Diskobucht gelangen. Die riesigen Eisberge aus der Nähe zu betrachten macht geradezu besinnlich und lässt einen demütig werden. Begleiten Sie uns auf einen 2-stündigen-Spaziergang, um dieses UNESCO-Weltkulturerbe zu erkunden.
Tag 23 Sisimiut • Sisimiut liegt 40 Kilometer nördlich des Polarkreises – eine moderne Siedlung, wo alte Traditionen noch immer gepflegt werden. Gehen Sie an Land, um die farbenfrohe Stadt zu erkunden. Wandern Sie in den Bergen und kaufen Sie etwas vom lokalen Kunsthandwerk. Genießen Sie eine traditionelle Kajakvorführung und besuchen Sie das Sisimit Museum. Das Museum dokumentiert die lokale Kulturgeschichte und zeigt verschiedene Perioden der Stadtgeschichte sowie ihrer Umgebung.

Tag 24 Nuuk • Die Hauptstadt Grönlands ist das politische und soziale Zentrum des Landes und die älteste Stadt Grönlands, die 1728 vom dänisch-norwegischen Missionar Hans Egede gegründet wurde. Die Stadt liegt an der Mündung eines der größten und spektakulärsten Fjordsysteme der Welt. Besuchen Sie das Nationalmuseum von Grönland. Entdecken Sie Ausstellungen über die Geschichte Grönlands der vergangenen 4.500 Jahren – von den ersten arktischen Steinzeitkulturen über die Entstehung der nordischen Siedlungen bis hin zum Aufblühen der Thule-Kultur und dem Übergang zum heutigen modernen Grönland.
Tag 25 Ivittuut • Ivittuut ist eine Hochburg für Moschusochsen. Die Siedlung wurde auf der sogenannten nordischen Mittelsiedlung errichtet, wo sich Wikinger vor 1.000 Jahren niederließen. Archäologen glauben, dass es sich um die letzte Siedlung handelte, die gegründet wurde und die erste, die in diesem Gebiet wieder verlassen wurde.
Tag 26 Labradorsee • Sie verlassen Grönland und nehmen Kurs auf die offene See. Überquerung des südlichen Teils des Labradorsees, diesmal in Richtung Neufundland und Labrador in Kanada.
Tag 27 Red Bay • An der Küste von Labrador gelegen, ist Red Bay ein typischer Außenposten – eine Gemeinde mit weniger als 200 Einwohnern. Im Jahr 2013 wurde die baskische Red Bay Walfangstation zum UNESCO-Welterbe erklärt. Wandern Sie durch die ehemalige Walfängerstadt und erfahren Sie mehr über ihre interessante Geschichte. Besuchen Sie das Red Bay World Heritage Zentrum sowie das Zentrum für Walfang. Ihr kostenloser Pass beinhaltet zudem eine Bootsfahrt nach Saddle Island, wo Sie die Überreste von 400 Jahre alten Tranöfen entdecken können.
Tag 28 Corner Brook • Corner Brook liegt an der Westküste von Neufundland und zählt rund 20.000 Einwohner. Das Gebiet wurde erstmals 1767 von Kapitän James Cook vermessen. Erkunden Sie das charmante Stadtzentrum oder genießen Sie die vielen Wandermöglichkeiten zwischen den leuchtenden Herbstblättern.
Tag 29 Erholung auf See • Genießen Sie die Momente der Entspannung, die ein Tag auf See mit sich bringt. Das Expeditionsteam lässt die fantastische Reise noch einmal Revue passieren.
Tag 30 Halifax – Rückreise • Ankunft in Halifax und Ausschiffung. Halifax ist modern und attraktiv, bietet aber auch viel Historisches. Nach einer Stadtrundfahrt Transfer zum Flughafen und Rückflug via Montreal.
Tag 31 Ankunft in Wien bzw. München und individuelle Heimreise.

Ausstattung

3 Restaurants, Bar, Bibliothek, Shop, Sonnendeck, Fitnessstudio, 2 Whirlpools, 3 Swimmingpools, Sauna, Zodiac Boote, „Science Center“ Forschungszentrum.

Kabinen

Außenkabine, Kat. RR: Deck 4 + 5, ca. 19 – 23 m², mit Dusche und WC, TV, Doppelbett (kann auf Wunsch in zwei Einzelbetten geändert werden), einige mit Bettsofa, Bullauge.
Außenkabine Superior, Kat. XT: Deck 7 + 8, ca. 15 – 19 m², ähnliche Ausstattung wie Außenkabine, Kat. RR, Wasserkocher, Balkon.
Suite, Kat. ME: Deck 5, 7, 8 + 9, ca. 20 – 28 m², ähnliche Ausstattung wie Außenkabine, Kat. RR, Minibar, Wasserkocher, Espressomaschine, Leih-Bademantel, Abendessen im À-la-carte-Restaurant, Balkon.

Belegungsinformation

Außenkabine/Suite: Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.

Deckplan

Die Kabinen-Kategorien unterscheiden sich lediglich durch ihre Lage an Bord. Nähere Details finden Sie im Deckplan.

Weitere Bordinformationen

Technische Daten:
Baujahr: 2019
Länge: 140 m
Breite: 23,60 m
Stabilisatoren: vorhanden
Knoten: 15
Passagiere: 530 Personen (bei Doppelbelegung)
Passagierdecks: 9

Bordinformation:
Bordwährung ist Norwegische Kronen.
Kreditkarten: Visa, MasterCard, American Express.
Bordsprache: Norwegisch, Englisch, deutschsprachige Bordbetreuung.
Trinkgeld: inkludiert, wenn Sie mit dem Service besonders zufrieden waren, steht es Ihnen frei, dem Personal Trinkgelder zu geben.
Kleidung: Kleiden Sie sich am Besten nach dem sogenannten Zwiebelprinzip, also in Schichten. Wir empfehlen Ihnen leichte Pullover, einen Wollpullover, warme Socken, bequeme Berg-/Winterstiefel, warme und wasserdichte Hosen, eine Jacke, Schal, Wollmütze und Handschuhe mitzubringen. An Land sollten Sie auch ein Mückenschutzmittel zur Hand haben.

Für die Expeditionen empfohlen

  • Ein Paar Freizeitschuhe.
  • Kameraausrüstung und eine Speicherkarte mit großer Kapazität. Prüfen Sie, ob Sie einen Adapter benötigen. An Bord befinden sich Typ F Steckdosen. Die Standardspannung beträgt 230 V, die Standardfrequenz 50 Hz.
  • Der Dresscode an Bord ist entspannt und lässig. Niemand erwartet, dass Sie sich zu den Mahlzeiten formell kleiden.
  • Ein gutes Fernglas (auch an Bord ausleihbar).
  • Ein kleiner wasserdichter Rucksack für alles Wichtige bei Anlandungen.
  • Bitte denken Sie daran, Ihren Reisepass und eine Kopie davon mitzubringen.
  • Sonnschutz (Lichtschutzfaktor 30+), Insektenschutzmittel für Anlandungen.
  • Sonnenbrille mit UV-Filtergläsern.
  • Lippenbalsam mit UV-Schutz.
  • Denken Sie daran, genügend Medikamente mitzunehmen, um bei unvorhergesehenen Verzögerungen versorgt zu sein.
  • Wind- und wasserfeste Hose.
  • Warme Mütze oder Stirnband.
  • Badebekleidung für Pools und Whirlpools an Deck.
  • Schal oder Fleece-Schlauchschal.
  • Warmer Wollpullover und Fleece-Pullover/-Jacke. Kleidung nach Zwiebelprinzip.
  • Handschuhe und/oder Fäustlinge.
  • Warme Socken.
  • Schuhe mit rutschfester Sohle für den Einsatz auf dem Außendeck sowie bei Ausflügen an Land. Achten Sie darauf, dass Ihre Wanderschuhe gut eingetragen sind.

Reisen Sie mit unserem Bahnzubringer entspannt und staufrei ab/bis allen ÖBB Bahnhöfen zu Ihrem Flug ab Flughafen Wien.

Wichtige Hinweise

  • Gültig für Fahrten auf der gebuchten Strecke auf allen von den ÖBB betriebenen Zügen (einschließlich Railjet, ICE, EC, IC und Nahverkehrszügen) mit Ausnahme von ÖBB Nachtreisezügen (EN - EuroNight).
  • Das Ticket für die Hinreise ist bereits 2 Tage vor Ihrem Flug gültig und das Ticket für die Rückstrecke ist nach Ihrem Rückflug 14 Tage gültig. Somit ermöglichen die Bahntickets Ihnen eine entspannte An- und Abreise zum/vom Flughafen. Ab Reiseantritt muss die Rückfahrt dann innerhalb von 36 Stunden beendet sein.
  • Die Bahntickets gelten auf allen von den ÖBB betriebenen Strecken.
  • Eine Sitzplatzreservierung ist nicht inkludiert. Die Sitzplatzreservierung wird empfohlen und kann unter www.oebb.at und bei den Ticketschaltern der ÖBB während der Öffnungszeiten durchgeführt werden.
  • Keine Kombination mit Tarifermäßigungen der ÖBB (z. B. VORTEILSCARD) möglich.
  • Die Bahntickets gelten nur in Verbindung mit einem gebuchten Flug ab dem Flughafen Wien. Die Voucher des Fluges müssen bei der Fahrkartenkontrolle vorgelegt werden.
  • Die Barablöse oder Erstattung für das Bahnticket ist nicht möglich.
  • Es gelten die Tarifbestimmungen der ÖBB in der jeweils gültigen Fassung.

Zu-/Ausstiegsstellen

  • alle ÖBB Bahnhöfe
Hinweis: Die gewünschte Zustiegsstelle muss bei Buchung bekannt gegeben werden.

Fahrplanauskunft

Informationen zum aktuellen Fahrplan finden Sie hier

Ticketabholung

Sie erhalten zur Abholung Ihres ÖBB Tickets einen Abholcode. Mit diesem Abholcode können Sie Ihr Ticket bei allen stationären ÖBB-Ticketautomaten abholen. Der Abholcode ist kein Bahnticket!

Drücken Sie am Ticketautomaten auf der Startseite die Taste „Tickets abholen und Tickets drucken“. Geben Sie dann den Abholcode ein und drucken Sie das Ticket aus. Ihr Ticket ist bereits bezahlt. Bitte holen Sie Ihr Bahnticket zeitgerecht vor Abfahrt des gewählten Zuges ab und checken die Daten inkl. Start- und Zielbahnhöfe.

Wir bitten um Abholung der Tickets am Automaten und detaillierte Kontrolle bzgl. Datum, Strecke und Anzahl der reisenden Personen bis spätestens 72 Stunden vor der Abreise. Danach ist keine Änderung mehr möglich!

Extras in der 1. Klasse

  • Angenehme Beinfreiheit
  • Größerer seitlicher Sitzabstand
  • Individuell verstellbare Sitze
  • Steckdose an jedem Platz
  • Umfangreiches Angebot an aktuellen Tageszeitungen und Magazinen
  • Vor und nach der Reise Zutritt zu den ÖBB Lounges (Wien Hauptbahnhof, Wien Westbahnhof, Wien Meidling, Linz Hauptbahnhof, Salzburg Hauptbahnhof, Innsbruck Hauptbahnhof, Graz Hauptbahnhof, Klagenfurt Hauptbahnhof)

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen.
Nicht inkludiert: obligatorische Auslandskrankenversicherung inkl. Krankenrücktransport, persönliche Ausgaben wie Landausflüge, Speisen und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind, ETA-Reisegenehmigung Kanada und ESTA-Reisegenehmigung USA. Bitte berücksichtigen Sie, dass hierfür Kosten anfallen können. Die Informationen zur Visumbesorgung erhalten Sie mit Ihrer detaillierten Reservierungsbestätigung. Sie sind selbst für die zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.
Hinweis: Der Abschluss einer umfangreichen Reiseversicherung ist Pflicht.
Reiseteilnehmer müssen in durchschnittlich guter gesundheitlicher Verfassung sein. Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Hausarzt bzgl. der körperlichen Eignung.
Hinweis zum W-Lan an Bord: In abgelegenen Gebieten besteht begrenzte Verbindung, Streaming wird nicht unterstützt.
Die Zuteilung der Kabinennummer erfolgt ausschließlich durch die Reederei und wird bei Zusendung der Reiseunterlagen mitgeteilt.
Rabattierung durch das Kundenbindungsprogramm der Reederei ausgeschlossen.
Kabinenwünsche (z. B. Einzelkabinen) sind auf Anfrage möglich und eventuell gegen Gebühr.
Die Route und die Anlandungsplätze sind wetter-, wind- und eisabhängig und werden vom Kapitän an Bord festgelegt.
Programmänderungen aufgrund örtlicher Wetter- und Eisbedingungen sind ausdrücklich vorbehalten.
Bitte beachten Sie, dass bei Buchung der vollständige Name lt. Reisepass und das Geburtsdatum angegeben werden müssen und dass bei Namensänderung nach Abschluss der Buchung, deren Ursache ausschließlich im Einflussbereich des Reisenden liegt, die dadurch anfallenden Mehrkosten an den Reisenden weiterverrechnet werden.
Eigenanreise zum jeweiligen Flughafen bzw. zum jeweiligen Bahnhof.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Diese Reise ist vom 05.11.2019 20:00 Uhr bis 03.12.2019 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.