Hotline 01 38 600 täglich 08:00 – 22:00 Uhr

täglich 08:00 – 22:00 Uhr 01 38 600

Auf den Spuren der Vulkane in der Steiermark - Genuss-Wanderreise

Reisecode: 9658982

Auf den Spuren der Vulkane in der Steiermark - Genuss-Wanderreise

Steiermark

Hotels / und Gasthöfe

  • Frühstück
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • inkl. Gepäcktransfer zur jeweiligen Unterkunft & Jause in einem Buschenschank
Termine: 11.04.22 - 24.10.22
pro Person ab € 749,-
jetzt buchen

Inklusiv-Leistungen

  • 7 x Übernachtung (Mo – Mo) in Hotels / und Gasthöfen
  • Verpflegung: Frühstücksbuffet
  • 1 x Jause inkl. 1 Glas Wein in einem Buschenschank
  • 1 x regionaler Spezialitätenkorb pro Zimmer bei Abreise
  • Gepäcktransfer zur jeweiligen Unterkunft
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung und Reise-App mit ausführlichen digitalen Reiseunterlagen
Tauchen Sie tief in die Erdgeschichte ein – bei einer Wanderung durch die vulkanische Steiermark. Wandern Sie vorbei an und hinauf auf erloschene Vulkane. Die geologischen Kräfte sind hier zum Greifen nah. Bei einer Umrundung des Kraters nahe des Schloss Kapfensteins erfahren Sie auf Schautafeln alle wichtigen Informationen zur geologischen Vergangenheit der Region. Weiter geht es entlang der Staatsgrenze zum Dreiländer-Eck. Der Weg führt Sie über Wiesen und Wälder bis nach St. Anna am Aigen und weiter zur slowenischen Grenze auf einem Radweg. Sie wandern weiter und landen in den berühmten steirischen Weinbergen. In diesem Vulkankegel wurden auch Überreste von einer Besiedelung in prähistorischer Zeit gefunden. Weiter geht es vorbei am Rosenberg bis nach Straden. Der Weg ist gespickt mit Hügelgräbern aus der Römerzeit und vielen Buschenschänken, wo Sie sich eine Auszeit nehmen können. Ihre Reise führt Sie am nächsten Tag weiter durch das Thermenland nach Bad Gleichenberg. Bevor Sie die Aussichtswarte Stradener Kogel verlassen, sollten Sie auf den Aussichtsturm klettern. Allerdings nur, wenn Sie schwindelfrei sind. Von hier aus sehen Sie an einem schönen Tag sogar bis nach Kroatien. Auf dem Weg liegen Zeugnisse der geologischen Vergangenheit wie zum Beispiel der Basaltfelsbruch. Die letzte Etappe der Wanderreise führt entlang der Bahntrasse, wo Sie den Weg mit einer Bahnfahrt beliebig abkürzen können.
Täglich wandern Sie zwischen 13 und 22 Kilometer auf gut ausgebauten Wander- oder Radwegen.
Saisonen Termine DZ EZ
Saison A11.04.22 – 09.05.22
10.10.22 – 24.10.22
€ 749,-€ 899,-
Saison B09.05.22 – 13.06.22
26.09.22 – 10.10.22
€ 799,-€ 949,-
Saison C13.06.22 – 26.09.22€ 829,-€ 979,-
Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Belegungsinformation

Doppelzimmer (DZ): Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.
Einzelzimmer (EZ): Mindest-/Maximalbelegung = 1 Erwachsener.

Reiseverlauf

Tag 1 Anreise • Individuelle Anreise nach Feldbach. Genießen Sie den Tag mit einem Spaziergang zum Schloss Kornberg oder besuchen Sie schon heute die mächtige Festung Riegersbug mit Greifvogelshau, original erhaltenem Renaissance Rittersaal, Burgmuseum und Hexenmuseum (falkultativ, zahlbar vor Ort).
Tag 2 Feldbach – Fehring: „Im Herzen des Vulkans“ (Weg ca. 17 bzw. 22 km, Auf-/Abstieg ca. 120 m) • Heute haben Sie zwei Wanderoptionen zur Auswahl. Die kurze Variante (ca. 17 km) führt Sie auf abwechslungsreichen Wald- und Wiesenwegen über Mühldorf und Gossendorf nach Fehring. Die längere Variante (ca. 22 km) führt Sie zur mächtigen Riegersburg und über herrliche Waldwege und einem aussichtsreichen Bergrücken nach Fehring.
Tag 3 Fehring – Neustift: „Kratertour“ (Weg ca. 13 km, Auf-/Abstieg ca. 25 m) • Sie starten den Tag mit einer kurzen Wanderung zu einer kleinen Käserei (inkl. Führung und Verkostung). Weiter geht es heute vorwiegend durch ausgedehnte Eichen- und Buchwälder zum Schloss Kapfenstein. Hier sollten Sie den Geotrail (ca. 2 km) rund um den Vulkankrater mit vielen informativen Schautafeln zur geologischen Geschichte der Region erwandern. Das Schloss liegt markant auf einem erloschenen Vulkankrater und überblickt das weite hügelige Weinland von St. Anna am Aigen bis weit hinein nach Slowenien und Ungarn. Genießen Sie eine kleine Stärkung auf der Hotelterrasse, bevor es weiter bis kurz vor Neustift/Kalch geht, einem ursprünglichen Dorf an der Grenze.
Tag 4 Neustift – Kölch: „Grenzgängertour“ (Weg ca. 14 km, Auf-/Abstieg ca. 450 m) • Achtung Staatsgrenze! Diese Schilder Markierten einst den Verlauf des Eisernen Vorhangs zwischen Jugoslawien und Österreich. Heute führt der Grenzland-Wanderweg durch nahezu unberührte Natur zum Dreiländer-Eck. Der St. Germain See und der Maria-Theresien Stein geben Auskunft über die historische Grenzziehung. Weiter geht es durch Holunder-Plantagen, Wälder und Wiesen nach St. Anna am Aigen. Die gesamtsteirische Vinothek lädt zu ausgiebigem Verkosten der regionalen Köstlichkeiten ein (fakultativ, zahlbar vor Ort). Auf dem Radweg R12 geht es bergab zur slowenischen Grenze. Sie wandern auf einsamen Zöllnerwegen entlang des Grenzbaches Kutschenitza bis nach Deutsch-Haseldorf/Kölch.
Tag 5 Kölch – Straden: „Weinberge“ (Weg ca. 16 km, Auf-/Abstieg ca. 400 m) • Eine wahrhaft königliche Tour auf gemütlichen Wanderwegen durch Buchenwälder auf den Königsberg wartet auf Sie. Dieser Vulkankegel wurde schon in prähistorischer Zeit besiedelt. Das Innenleben des Vulkans kann in der Basaltspalte besichtigt werden. Dann geht es in das Weinanbaugebiet um Tieschen. Dem Schutzpatron des Ortes ist das moderne Metallkunstwerk „St. Franziskus mit dem Wolf“ gewidmet. Vorbei an römerzeitlichen Hügelgräbern im Wald geht es weiter zum Rosenberg. Vorbei an liebevoll gepflegten Weinstöckeln (Winzerhäuschen) und vielen Buschenschänken, die zum Einkehren einladen, geht es hinunter ins Tal. Die drei Kirchen von Straden grüßen schon von weitem. Letzte Sehenswürdigkeit vor Straden ist das Museumsdreieck in Hof/Johannisbrunnen mit einem Hochzeitsmuseum, einem Heilwassermuseum und der kunterbunten Ausstellung „Nostalgisches Landleben“ beim Bulldogwirt. Stärken Sie sich mit einer „Weißen Mischung“, wie hier der weiße Spritzer genannt wird, bevor Sie die letzten Kilometer nach Straden in Angriff nehmen.
Tag 6 Straden – Bad Gleichenberg: „Thermentour“ (Weg ca. 19 km, Auf-/Abstieg ca. 300 m) • Ein kurzer Transfer bringt Sie zurück auf den höchsten Punkt des Rosenberges, dem Umschaukrez. Auf einem sehr guten Waldweg wandern Sie zur Aussichtswarte Stradener Kogel. Schwindelfreie klettern auf den Aussichtsturm und genießen an klaren Tagen einen Fernblick über Slowenien bis nach Kroatien und Ungarn. Durch den Teufelsgraben geht es vorbei an einer Hexenversammlung, teilweise kurz, aber steil bergauf und wieder bergab bis zu den „Waltrafelsen“. Der ständige geologische Druck hat einen wild-romantischen Basaltfelsbruch entstehen lassen. Unter den Trümmern liegt eine bronzezeitliche Siedlung begraben. Weiter geht es Richtung Bad Gleichenberg mit imposanten Ausblicken über den Weinanbei zum Schloss Kapfenstein.
Tag 7 Bad Gleichenberg – Feldbach (Weg ca. 19 km, Auf-/Abstieg ca. 385 m) • Großteils verläuft der Wanderweg entlang der Bahntrasse und verknüpft somit viele Haltestellen. Weit und breit lässt sich daher kein anderer Wanderausflug derart individuell verlängern oder verkürzen. Der Bahnwanderweg entlang der von Einheimischen liebevoll „Dschungel-Express“ genannten Landesbahn-Zugverbingung Feldbach-Bad Gleichenberg stellt einen Geheimtipp dar: durch die insgesamt 6 Haltestellen entlang der Bahn hat man die Möglichkeit die Etappe abzukürzen.
Tag 8 Rückreise • Individuelle Heimreise.

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 2 Personen pro Termin.
Nicht inkludiert: Kurtaxe (zahlbar vor Ort), Parkgebühren (zahlbar vor Ort).
Hinweis Reiseunterlagen: Die Hotelliste sowie Informationen zur Reise-App erhalten Sie digital. Falls Sie die Reiseunterlagen vor Ort ausgedruckt erhalten möchten, dann geben Sie dies bitte bei Buchung im Feld „unverbindlicher Kundenwunsch“ an.
Die Routen sind nicht geführt und finden individuell statt.
Wanderschuhe, Wanderstöcke und Regenschutz wird empfohlen.
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Eigenanreise.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Wichtige Information

Aufgrund der aktuellen Situation (COVID-19) kann es zu Abweichungen der beschriebenen Leistungen und Einrichtungen kommen (z. B. Verpflegung, etc.). Weitere Informationen erhalten Sie direkt vor Ort.
Einreisebestimmungen
Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen & Einreisebestimmungen für Ihr Reiseziel.
Diese Reise ist vom 01.02.2022 20:00 Uhr bis 24.09.2022 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.