Service-Hotline 01 38 600 täglich 08:00 – 22:00 Uhr

täglich 08:00 – 22:00 Uhr 01 38 600

Von Bled nach Triest - Radtour

Reisecode: 9606875

Von Bled nach Triest - Radtour

Slowenien & Italien

Inkl. Weinjause

Gästehäuser und Hotels /

  • Frühstück
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • inkl. Gepäcktransfer zur jeweiligen Unterkunft
Termine: 09.05.21 - 17.10.21
pro Person ab € 744,-
jetzt buchen

Inklusiv-Leistungen

  • 7 x Übernachtung (tägliche Anreise) in Gästehäuser und Hotels /
  • Verpflegung: Frühstück
  • Weinjause inkl. 3 Proben der besten lokalen Weine und Käse in Brda, Kodreti und Divača
  • Gepäcktransfer zur jeweiligen Unterkunft (1 Gepäckstück p. P. mit max. 20 kg)
  • Informationspaket mit Textnotizen, Tourenbuch, entsprechenden Karten sowie GPS-Daten pro Buchung
  • Rücktransfer Muggia/Triest – Bled inkl. Fahrrad
  • Lokale Touristen- und andere Steuern
  • Sorglos-Paket für eine kostenlose Stornierung
Lernen Sie unser Nachbarland hautnah und auf zwei Rädern kennen. Werden Sie eins mit der bunten Landschaft von Slowenien. Ihre Tour starten Sie am schönen Bleder See. Täglich legen Sie eine Strecke von ca. 27 bis 56 Kilometern zurück. Erkunden Sie die Berge des Landes und radeln Sie gemütlich über einen Pass. Auf dem Weg erwarten Sie rauschende Flüsse und sanfte Hügel mit malerischen Weingärten. Am weiten Kalksteinplateau in der Karst Region befinden sich zahlreiche alte Bauten, wie Burgen und Kirchen. Verkosten Sie die köstlichen Weine bei einer Einkehr in lokalen Gasthäusern. Frisch gestärkt geht es auf zum letzten Abschnitt auf dem Fahrrad. Riechen Sie schon die salzige Brise? Ein Sprung ins adriatische Meer ist genau das Richtige nach dieser spannenden Radtour. Lassen Sie Ihre Eindrücke Revue passieren, während Sie in den warmen Wellen treiben.
Saisonen Anreisetermine DZ EZ
Saison A09.05.21 – 17.09.21€ 784,-€ 894,-
Saison B18.09.21 – 10.10.21€ 744,-€ 854,-
Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Belegungsinformation

Doppelzimmer (DZ): Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.
Einzelzimmer (EZ): Mindest-/Maximalbelegung = 1 Erwachsener.

Reiseverlauf

Tag 1 Anreise • Eigenanreise zur Unterkunft in Bled. Der weltbekannte Kurort zieht mit der Schönheit der Natur, dem See, der Flensburg und einer kleinen Insel mit Wallfahrtskirche viele Besucher aus der ganzen Welt an. Ein Aufenthalt in Bled ist nicht vollkommen, ohne den See von oben gesehen zu haben. Spazieren Sie also zum Schloss oder wandern Sie auf den Mala Osojnica. Von hier aus haben Sie eine wunderschöne Aussicht. Im Anschluss können Sie die weltbekannte Bleder Cremeschnitte kosten.
Tag 2 Bled – Bohinjska Bistrica (ca. 27 – 43 km) • Ausgabe der Infounterlagen sowie der Leihfahrräder (wenn gebucht). Nach dem Transfer auf die bewaldete Hochebene Pokljuka radeln Sie durch alpine Dörfer zum Bohinjer See, dem Juwel des Nationalparks Triglav. Der Bohinjer See ist der größte und tiefste See im Nationalpark und wird von den majestätischen Julischen Alpen umgeben. Besuchen Sie den Savica-Wasserfall, die Quelle des Flusses Sava Bohinjka, und fahren Sie dann mit der Seilbahn auf den Vogel, um einen spektakulären Blick in das Bohinj-Tal und auf den Triglav, den höchsten Berg der Julischen Alpen, zu genießen.
Tag 3 Bohinjska Bistrica – Tolmin (ca. 35 – 56 km) • Sie können zwischen zwei Varianten wählen: über den Soriška Planina Pass (ca. 1.300 m Aufstieg) zu radeln oder mit dem Zug durch den Tunnel bis nach Podbrdo zu fahren (zahlbar vor Ort). Auf jeden Fall fahren Sie von Podbrdo durch das einsame Baška Grapa Tal. In den Sommermonaten kann man sich in verborgenen Buchten des Flusses im kristallklaren Wasser abkühlen. Sie können aber auch das einzige Denkmal der Welt besuchen, das militärischen Köchen gewidmet ist.
Tag 4 Tolmin – Šmartno/Dobrovo (ca. 34 – 46 km) • Sie werden mit dem Auto zum Kolovrat-Sattel gebracht. Von hier aus können Sie einen der schönsten Ausblicke auf das Soča Tal genießen. Im Ersten Weltkrieg war es ein Ort heftiger Kämpfe. Heute ist es ein sehr interessantes Freilichtmuseum. Im ersten Dorf angekommen, wird sich Frau Josephine, die ganz alleine in einem intakten alten Pub lebt, über Ihren Besuch erfreuen. Über die Bergrücken und entlang zwei Täler erreichen Sie Ihr Tagesziel Šmartno v Goriških Brdih, inmitten üppiger Weinberge. Ein kürzlich wunderschön restauriertes mittelalterliches Dorf mit engen Gassen und mediterranen Häusern. Hier können Sie die Beine ausstrecken, kühlen Weißwein trinken und sich mit Einheimischen in einer authentischen Dorfkneipe unterhalten.
Tag 5 Šmartno/Dobrovo – Kodreti/Štanjel (ca. 53 km) • Sie verlassen die schöne Gegend Goriška Brda und fahren ins Tal, in die Stadt Nova Gorica – oft auch „Südberlin“ genannt. Warum? Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt Gorica/Gorizzia durch den Eisenvorhang auf den jugoslawischen und italienischen Teil aufgeteilt. So wurde in Slowenien eine neue Stadt, Nova Gorica, erbaut. Am direkt auf der Grenze stehenden Bahnhof können Sie das interessante Museum besuchen. Weiterradelnd kommen Sie an dem weltkleinsten Militärmuseum vorbei. Der Weg führt Sie weiter in das durch die Weinberge verschönerte Vipavatal, wo Ihr Wirt Vid mit den besten Weinen auf Sie wartet.
Tag 6 Kodreti/Štanjel – Divača (ca. 48 km) • Das über der Karst-Hochebene thronende Dorf Štanjel ist eine der ältesten Siedlungen im Karst. Sie haben sicher schon von Ferrari gehört. Aber kennen Sie den Ferrarigarten? Der Garten ist eines von vielen Werken, die der Architekt Max Fabiani in Štanjel hinterlassen hat. Durch verschlafene Dörfer und einladende Weinberge erreichen Sie Lipica – Heimat der weltbekannten weißen Lipizzaner Pferde. In der Stadt Lokev gibt es auch eine „Prosciuttoschinken-Herstellung“ und im Wehrturm dieser kleinen Stadt ist eine eindrucksvolle Militärsammlung zu sehen. Das kleine Hotel in Divača ist im Besitz einer Metzgerfamilie, aber mit dem Junior, der ein exzellenter Weinexperte ist, werden Sie die besten Weine der Region kennenlernen.
Tag 7 Divača – Muggia/Triest (ca. 46 km) • Nach dem Besuch der unter dem UNESCO-Schutz stehenden Höhlen von Škocjan radeln Sie zum Meer. Unterwegs, bergab radelnd, bieten sich schöne Aussichten auf das adriatische Meer. Ihre Radtour endet im südlichen Teil der Hafenstadt Triest, im alten Dorf Muggia. Parken Sie hier Ihr Fahrrad und fahren Sie mit dem Boot in die Stadt, um dort das Schloss Miramare zu besuchen. Bevor Sie ins Hotel zurückkehren, sollen Sie aber auf dem Platz „Piazza d'Unità d'Italia“ noch eine Eispause einlegen. Am Abend Rückgabe der Leihfahrräder (wenn gebucht).
Tag 8 Rückreise • Rückfahrt nach Bled und individuelle Heimreise.
  • Leih-Fahrrad (klassisches Touren- oder Trekkingbike mit 21 Gängen) inkl. Rücken- und Seitentasche, einem Kilometerzähler, einem Schloss, einem Ersatzschlauch, einem Satz Inbussschlüssel und einem Pannenreparatur-Set: € 80,- p. P.
  • Leih-E-Bike inkl. Rücken- und Seitentasche, einem Kilometerzähler, einem Schloss, einem Ersatzschlauch, einem Satz Inbussschlüssel und einem Pannenreparatur-Set: € 200,- p. P.
Hinweis: Der Fahrradverleih beginnt um 09:00 Uhr am 2. Tag der Tour und endet um 18:00 Uhr am 7. Tag der Tour.

Sonstiges

Nicht inkludiert: Parkplatz in Bled (zahlbar vor Ort).
Die Routen sind nicht geführt und finden individuell statt.
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Eigenanreise.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Landesinformation

Die aktuellsten Landesinformationen zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen, evtl. notwendigen Impfungen, Währung, Geldwechsel, Klima, etc. entnehmen Sie bitte den Seiten des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA).
Diese Reise ist vom 30.03.2021 20:00 Uhr bis 01.10.2021 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.