Service-Hotline 01 38 600 täglich 08:00 – 22:00 Uhr

täglich 08:00 – 22:00 Uhr 01 38 600
  • Zell Am See-Kaprun HOFER REISEN

Wandern in Zell am See - Saalbach - Saalfelden



Diese Gipfel, diese Weiten, diese Aussicht: Zell am See-Kaprun begeistert. Mit der ganzen Familie geht es ins Wanderparadies im Salzburger Land. Auf dem Hausberg Schmitten gibt es ganz einfache Wege. So haben Sie noch mehr Zeit für den sensationellen Genuss des Panoramas. Ganz kaiserlich fühlen Sie sich auf dem Sisi Rundwanderweg. Hier wanderte bereits die berühmte Namensgeberin. Ein alpines Abenteuer in Fels und Eis gefällig? Begeben Sie sich in die Gletscherwelt des Kitzsteinhorns. Die Gletscherwelt 3000 begeistert.


Malerisch und märchenhaft ist Ihr Wandererlebnis in Saalbach-Hinterglemm. Bergseen und Wälder, Bergkämme und Gipfel, Almen und Felsensteige: So muss Ihr Wanderurlaub sein. Lassen Sie Ihren Blick über die Weiten der Pinzgauer Grasberge schweifen. Die Gipfel der Kitzbüheler Alpen ragen majestätisch in den Himmel. Die Hohen Tauern zeigen sich an den Spitzen im weißen Winterkleid. Bei 400 Kilometern Wanderwegen und 40 Sommerhütten ist die perfekte Route samt Wanderjause für Sie dabei. Abwechslung gefällig? Die erwartet Bergfexe in Saalfelden Leogang. Die Wanderregion zählt zu den größten und beliebtesten in Österreich. Was für ein Kontrast! Die Kalkriesen vom Steinernen Meer und die Leoganger Steinberge sind so ganz anders als die sanften Grasberge. Dazwischen finden Sie viele gepflegte Routen, egal ob leicht oder schwierig.

Erlebnis Golden Gate & Baumzipfelweg in Hinterglemm

Das müssen Sie erlebt haben! Die Golden Gate Brücke gibt es nicht nur in San Francisco. Nein, auch im Salzburger Land wartet eine Brücke mit Seltenheitswert auf Sie! In Saalbach-Hinterglemm entdecken Sie den höchsten Wipfelwanderweg Europas. Auf diesem erwartet Sie die 200 Meter lange „Golden Gate Brücke der Alpen“. Nichts wie rauf auf das 42 Meter hohe Konstrukt. Hier bleibt Ihnen fast die Luft weg. Der Rundblick auf die Bergwelt ist unvergesslich. Wagen Sie sich auch auf den 600 Meter langen Wipfelweg. Das Konstrukt aus Lärchenholz liegt 30 Meter über dem Waldboden samt Treppen, Türmen und Brücken. Auch der Nachwuchs ist hier bestens aufgehoben. In den Baumkronen geht es bei Spielestationen lehrreich und lustig zu. Wissen zur Natur wird vermittelt und Geschicklichkeit trainiert.
Drachenstarkes Abenteuer in Schmidolins Erlebniswelt

Hier muss hin wer keine Angst vor Drachen kennt! Auf der Schmittenhöhe wohnt der Drache Schmidolin. Junge Drachenfreunde dürfen ihn zu seiner Feuertaufe begleiten. Das ist Action und Abenteuer im Bergparadies Zell am See. Doch ganz einfach wird es nicht. Mutproben müssen geschafft und Rätsel gelöst werden. Es zahlt sich aus. Wenn der Abenteuerpass voll ist, gibt es eine tolle Belohnung. Wie lernt man einem Drachen das Feuerspeien? Finden Sie es heraus. Und es wartet noch so viel mehr auf den Nachwuchs. Ab auf die Kletterwand oder rein in die Drachenhöhle? Hier ist immer etwas los und es gibt so viel zu entdecken. Mutige trainieren im Elektro-Motocross Park. Viel Spaß erwartet die Kids auch auf der Feuerburg. Vom Schaukeln, Rutschen und Klettern können sie gar nicht genug bekommen. Besuchen Sie mit der ganzen Familie die Schmittenhöhe. Nach einer Fahrt mit dem areitXpress oder dem cityXpress kann es losgehen.

Action & Natur in Saalfelden: Sommerrodelbahn Biberg & Themenpark

Rasant und abwechslungsreich soll es sein? Dann kommen Sie zum Biberg in Saalfelden. Hoch hinaus mit dem Sessellift und gleich direkt rein ins Erlebnis. Die Sommerrodelbahn am Berg kann sich sehen lassen. Auf 1.600 Metern Länge sorgen 61 Kurven, 3 Jumps und 345 Meter Höhe für den nötigen Adrenalinkick. Genießer können sich mit der Rodelbahn auch langsam ins Tal begeben und sich an der Aussicht erfreuen. Tierliebhaber aufgepasst! Beim Berggasthof Huggenberg wird es flauschig und niedlich. Der Streichelzoo mit Schafen, Hasen, Ziegen, Katzen und vielen weiteren Bewohnern begeistert auch die Kleinen. Ein unterhaltsames Wandererlebnis bietet der Themenpark Natur & Stein. Etwa eine Stunde Gehzeit von der Bergstation entfernt, kann bei 13 Stationen das Thema Steinbruch und Natur spielerisch erkundet werden.

Familienerlebnis im Käfertal Fusch & Wildpark Ferleiten

Auch die Kinder sollen das Wandern in der Natur lieben! Wenn in einem schönen Tal Spielestationen und Schautafeln für Abwechslung sorgen, ist das auch ganz einfach. Im flachen Käfertal wartet auf Sie eine artenreiche Tierwelt. Auf dem Naturerlebnisweg auf über 1.100 Metern Höhe wimmelt es nur so von 300 Käfersorten und fast 200 großen Schmetterlingsarten. Auch viele Wildtiere können Sie mit etwas Glück erspähen. Sogar mit dem Kinderwagen kann der Weg ab dem Tauernhaus Ferleiten begangen werden. Ganz leicht ansteigend geht es mit Kind und Kegel in Richtung Talschluss. Dazwischen heißt es ruhig mal: Pause! So ist auch Zeit für die Stationen und Schautafeln am Weg. Doch das Highlight kommt erst:
Ein Wasserspielplatz mit Seilfähre und Kneippanlage begeistert Groß und Klein. Über einen Forstweg geht es danach zur Trauneralm, wo eine Stärkung wartet. Zum Schluss ist der Wildpark Ferleiten ein Muss. Viele Wildtiere können von ganz nah beobachtet werden. Durch manche Gehege dürfen Sie sogar spazieren. Das ist Natur hautnah.

Saalachtaler Höhenweg OST (Dauer ca. 5 Std., ca. 16 km)

Was für Aussichten! Von der Bergstation Asitz geht es beim östlichen Saalachtaler Höhenweg über verschiedenste Gipfel. Der Kammwanderweg führt bis zum Biberg in Saalfelden. Der Weg dauert fünf Stunden, doch weil die Anstiege nur gering sind, kann die ganze Familie mitwandern. Sie erklimmen den Großen Asitz und genießen das phänomenale Panorama auf der Huggenbergalm. Jetzt ist Zeit für eine Belohnung! Beim Berggasthof Huggenberg geht es mit der Sommerrodelbahn schwungvoll ins Tal.

Hoch hinaus auf der Höhenpromenade Schmitten - Zell am See (Dauer ca. 1,5 Std., ca. 3 km)

Wo gibt es Spiel, Spaß und Natur? Richtig, auf der Höhenpromenade Schmitten in Zell am See. Sie starten auf der Schmittenhöhe und stürzen sich gleich ins Erlebnis. Die Höhenpromenade ist nicht nur eine schöne Wanderung, sondern auch ein spannender Weg voller Infos über die Region. Das Traumpanorama auf den Zeller See bewundern Sie während der gesamten Wanderung. Durch die Fernrohre „Viscopes“ bewundern Sie nicht nur die Gipfel, sondern erfahren auch gleich deren Namen. Thementafeln und Spielestationen vermitteln Wissen und machen Spaß. Ab der Schmittenhöhe marschieren Sie ca. 1,5 Stunden unterhalb des Kammes entlang. Die Hochzeller Alm liegt am Weg. Weiter geht es entlang des Salersbachköpfls. Endlich am Ziel: Der Sonnkogel wartet bereits auf Sie. Hungrig? Dann am besten die authentische Küche im Restaurant Sonnkogel oder auf der Schmidhofalm ausprobieren.
Tipp: Wenn Sie beim Restaurant Sonnkogel sind, besuchen Sie doch den Mystischen Wald. Dort erfahren Sie mehr über die spannenden Sagen der Region.

Höhenluft schnuppern am Kitzsteinhorn mit der Gletscherwelt 3000

Dieses Panorama lassen Sie sich nicht entgehen! Auf 3.029 Metern am Kitzsteinhorn sind Sie dem Himmel schon so nah. Die Gletscherwelt 3000 ist ein Must-See in Ihrem Salzburg-Urlaub. Auf der Aussichtsplattform „Top of Salzburg“ sind Sie einfach überwältigt. Wer vom ewigen Eis nicht genug bekommen kann, besucht die Ice Arena. Wie wäre es dort mit einer Rutschpartie? Nationalpark Ranger berichten Ihnen Spannendes über die Hohen Tauern und das Kitzsteinhorn. Wagen Sie sich auf den 360 Meter langen Stollen in den Berg hinein. Am Ende des Weges wartet die Aussichtsplattform „Nationalpark Gallery“. Imposante und majestätische Ausblicke sind garantiert.

Kurviges Alpenerlebnis auf der Großglockner Hochalpenstraße

Hochgebirge und Motorisiertes passen nicht zusammen? Nicht auf der Großglockner Hochalpenstraße! Eine Fahrt auf der Alpenstraße ist ein einmaliges Erlebnis. Auf 48 km Länge spüren sie den Pioniergeist, der diesen Bau möglich machte. Der höchste Berg Österreichs, der Großglockner, übte seit jeher eine große Faszination auf die Menschen aus. Seit 1935 kann ihn jeder entdecken und sich von der überwältigenden Schönheit überzeugen. Egal ob mit dem Auto, Motorrad oder Fahrrad - genießen Sie das herrliche Panorama während der Fahrt. Der Großglockner wird auch Sie in seinen Bann ziehen.
Fahren Sie zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe am Rande der Pasterze. Von dort aus bewunderte schon der alpinbegeisterte Kaiser den Großglockner. Ganz majestätisch und komfortabel können Sie heute sogar mit dem Auto vorfahren. Eine schöne Wanderung von dort aus ist der Gamsgrubenweg. Hier erfahren Sie im Schatztunnel Wissenswertes über Bergbau, Gold und Bergkristalle. Nach dem 6. Tunnel erblicken Sie wieder das Tageslicht und werden vom glitzernden Großglockner geblendet. Und wer weiß, vielleicht sehen Sie sogar einen der prächtigen Steinböcke?

17 Angebote

Filter hinzugefügt:

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.