Service-Hotline 01 38 600 täglich 08:00 – 22:00 Uhr

täglich 08:00 – 22:00 Uhr 01 38 600
  • Die schönsten Seen Österreichs Hallstätter See HOFER REISEN

Hallstätter See im Salzkammergut


Mystisch und magisch: Der Hallstätter See im Salzkammergut lädt zum Verweilen und Innehalten ein. Diesen Anblick werden Sie nicht mehr vergessen - ist es doch bekannt, dass der See eine eigene "Persönlichkeit" hat. Genießen Sie den wunderschönen Ausblick, der schon Kaiserin Sissi beeindruckte und nutzen Sie die Gelegenheit für einen Sprung ins kühle Nass.

Früher war die landschaftliche Einzigartigkeit eher zweitrangig. Der See diente vorrangig als Transportweg für das wertvolle Salz, das man aus dem Berg gewann. 1997 wurde die Region Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut zum UNESCO Welterbe ernannt und ist heute ein beliebtes Ziel bei Einheimischen und Gästen.

Fakten über den Hallstätter See

  • Lage: im oberösterreichischen Salzkammergut
  • Orte am See: Hallstatt, Bad Goisern, Obertraun
  • Auf ca. 508 m Seehöhe
  • Größe: ca. 8,6 km²
  • Tiefe: 125 m (tiefster Punkt)
  • Beste Jahreszeit für einen Besuch: Ende Mai bis Ende September

Den Hallstätter See entdecken

Wandeln Sie auf den Spuren von Sissi und wandern Sie zu ihrem liebsten Wasserfall. Der Wasserfall Waldbachstrub befindet sich im romantischen Echerntall hinter Hallstatt und stürzt rund 90 Meter in die Tiefe. Die Wanderung dauert ca. 2 Stunden und beginnt in Hallstatt-Lahn. Von dort gehen Sie über den Echerntalweg bis zum einstigen Gasthaus Dachsteinwarte und weiter rechts in den Wald. Sie folgen der Forststraße immer bergauf und gelangen schließlich über die Binderwiese zum Waldweg hinauf und erreichen den Wasserfall. Vom Aussichtsplatz hat man einen traumhaften Blick auf das tosende Wasser und die Umgebung.

Neben den Badeplätzen lädt besonders das Ostufer des Sees zu Erkundungstouren ein. Sie starten im Ortsteil Untersee in Bad Goisern. Entlang des Ufers verläuft ein ebener Wanderweg bis nach Obertraun. Tanken Sie neue Kraft und spüren Sie die Ruhe, denn befahrene Straßen gibt es hier fast keine, dafür aber traumhafte Ausblicke und herrliche Wiesen soweit das Auge reicht. Wer möchte, kann die Strecke auch abkürzen und steigt in den Regionalzug ein. Dieser zuckelt gemütlich parallel zum Weg.


Zum Einkehren lädt das Gasthaus Seeraunzn ein, das sich direkt am Ostufer zwischen Obertraun, Hallstatt und Bad Goisern befindet (Öffnungszeiten lt. Aushang vor Ort). Neben der großzügigen Sonnenterrasse lädt eine gemütliche Gaststube zum Einkehren ein. Regionale Produkte werden zu wahren Köstlichkeiten verarbeitet, die Ihnen als Highlight in Erinnerung bleiben werden.

Perfekter Fotostopp Hallstatt


Das pittoreske Dorf am Hallstätter See lockt jedes Jahr tausende Besucher. Die traumhafte Lage und die Berge im Hintergrund garantieren einen unvergesslichen Aufenthalt. Unzählige fantastische Fotomotive warten auf Sie: alte Fachwerkhäuser, traumhafte Aussichten und das Dachstein-Salzkammergut Gebirge lassen die Speicherkarte voll werden. Zum berühmten Aussichtspunkt für das perfekte Foto gelangen Sie ganz einfach: vom Marktplatz direkt in der Altstadt gehen Sie 5 Minuten zu Fuß zur Gosaumühlstraße. Der Standort ist nicht zu verfehlen und ein Muss für das perfekte Foto. Der historische Marktplatz ist ein idealer Zwischenstopp für einen kleinen Snack in den zahlreichen Restaurants, Cafés und Bars.


Eine Reise in die Vergangenheit ermöglicht die sogenannte "Zille", die früher das Arbeitsschiff am Hallstätter See war. Wurde damals mit den Gefährten noch "das weiße Gold" transportiert, stehen die Schiffe heute für Rund- und Ausflugsfahrten zur Verfügung. Zwischen 30 Minuten und 2 Stunden dauern die Touren, die Sie in eine historische Zeit zurückversetzen. Sie werden staunend feststellen, dass das Fahren mit der Zille ziemlich herausfordernd und alles andere als einfach ist. Tauchen Sie ein in vergangene Zeiten, genießen Sie den Ausblick und sammeln Sie unvergessliche Erinnerungen.

In 400 Metern Höhe ragen die 5 Plattformen der berüchtigten "5fingers" über den Abgrund. Ein atemberaubender Blick über die Region und den Hallstätter See erwartet Sie unterhalb des Krippenstein-Gipfels.
Wie kommen Sie dahin? Von der Bergstation der Dachstein-Krippenstein-Seilbahn erreichen Sie Ihr Ziel zu Fuß in etwa 25 Minuten. Wenn Sie sich umdrehen, haben Sie auch direkt den Dachsteingletscher vor Augen.

Nach einer Fahrt mit der Panoramaseilbahn kommen Sie auf dem berühmten Salzberg an. Neben dem Schaubergwerk befinden sich hier auch archäologische Ausgrabungsstätten. Eine Besichtigung lohnt sich auf jeden Fall. Im ältesten Salzbergwerk der Welt finden Sie unter anderem die älteste Holzstiege Europas und einen freischwebenden Skywalk 360 Meter über dem Boden. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise und kehren Sie zurück zu den Anfängen des Salzabbaus vor 7.000 Jahren.
Wenn Sie möchten, können Sie anschließend den gleichen Weg nehmen, den auch die "Salztrageweiber" bis ca. 1900 gegangen sind. Sie haben über den gewundenen Pfad schwere Lasten vom Hochtal nach Hallstatt transportiert.

Planen Sie Ihren nächsten Urlaub rund um den Hallstätter See!


Die schönsten Seen Österreichs Hallstätter See HOFER REISEN

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.