• Kärnten Sommer Millstättersee Berge Radfahrer Wald HOFER REISEN

Kärnten

> Fakten     |     > Highlights    |     > Kulinarische Vielfalt    |     > Tipps für Ihren Kärnten-Urlaub    

In Kärnten können Sie die befreiende Bergluft genießen und dabei in einem der zahlreichen glasklaren Bergseen schwimmen gehen. Lassen Sie beim Anblick des anmutigen Bergpanoramas den Alltag hinter sich, erkunden Sie die Umgebung beim Wandern, Radfahren, Bergsteigen, Paragliden oder Gleitschirmfliegen und genießen Sie Ihre freien Tage.


  • Einwohner: rund 561.100
  • Fläche: 9.536 km²
  • Hauptstadt: Klagenfurt am Wörthersee
  • Regionen:
    Carnica-Rosental, Gailtal, Hohe Tauern - Großglockner, Klopeiner See - Südkärnten, Lavanttal, Lieser-/Maltal, Millstätter See, Mittelkärnten, Mölltal, Nationalpark Hohe Tauern, Naturarena Kärnten, Nockberge - Bad Kleinkirchheim, Oberdrautal, Ossiachersee Feldkirchen und Umgebung, Rennweg - Katschberg, Schi- und Wanderregion Hebalm, Turracher Höhe, Villach Warmbad - Faaker See, Wörthersee
  • 10 Bezirke:
    Klagenfurt, Hermagor, Spittal an der Drau, Völkermarkt, Feldkirchen, Villach, Klagenfurt Land, Sankt Veit an der Glan, Villach Land, Wolfsberg


Kärnten Karte 8 Orte Sehenswürdigkeiten Attraktionen HOFER REISEN

Aquarena Kötschach



Sauna-Gänger und Wasserfans finden in der Aquarena Kötschach ein großes Hallenbad mit einer Fläche von 140 m² und verschiedene Saunen mit unterschiedlichen Temperaturen vor. Aber auch Nichtschwimmer finden hier einen Bereich zum Entspannen: Die unterschiedlichen Wassertiefen von 90 bis 150 cm bieten für jeden etwas. Der Liegebereich hat dank der umliegenden Berglandschaft ein einzigartiges Panorama und lädt zum Ausruhen und Wohlfühlen ein. Sportbecken, Erlebnisbecken, Kletterzirkus, Strömungskanal und eine Sitzbank mit Massagedüsen sind weitere Ausstattungen der Aquarena Kötschach.

Heidi-Alm Falkert



„Heidi, deine Welt sind die Berge“ heißt es in den Nockbergen auf 1.875 m. Auf der Heidi-Alm Falkert ist immer etwas los. Auf ca. 3 ha erstreckt sich die Heidi-Alm und über 100 Figuren werden benötigt um die Geschichte von Heidi wieder zum Leben zu erwecken. Fühlen Sie dasselbe wie Heidi, spazieren Sie durch den Zirbenwald und den Erlebnispfad – Sie werden verstehen warum sie sich auf der Alm so wohl gefühlt haben. Die Murmeltiere Vroni, Beppo und Ferri leben auf der Alm und freuen sich immer über Besuch. Für den Spaß der kleinen Gäste ist mit einer Riesenrutsche gesorgt – Erlebnisse und Abwechslung stehen auf der Tagesordnung.

Alpenwildpark Feld am See



Seien Sie den verschiedenen Wildtierarten ganz nahe: Rot- und Damhirsche, Mufflons, Steinböcke und viele mehr erwarten Sie im Alpenwildpark Feld am See. Das Highlight eines jeden kleinen Gastes ist der Streichelzoo: Zwergziegen, Häschen, Lämmer und Ponys freuen sich auf ausgiebige Streicheleinheiten und viel Aufmerksamkeit. Die Schotterwege sind mit einem Kinderwagen zwar befahrbar, allerdings, empfiehlt es sich, eine Trage zu nehmen. Die Erlebniswelt Afrika ist ein zusätzlicher, interessanter Programmpunkt. Blicken Sie Giraffen ins Auge und wagen Sie einen Blick in die begehbare Leopardenhöhle. Ganze Bärenfamilien, mächtige Elche und Pumas erwarten Sie in der Grizzly-Welt: auf 400 m² erfahren Sie spannende Dinge über die Tiere und ihre Lebensweise.

Burgruine Landskron

Einen einzigartigen Blick über Villach und die Karawanken genießen Sie von der Burgruine Landskron aus. Bewundern Sie Teile von Schwertfunden, Inschriftssteinen und Hügelgräbern aus dem 9. Jahrhundert v. Chr.. Gutbürgerliche und hausgemachte Speisen schmecken mit einem traumhaften Blick auf der Panorama-Terrasse gleich noch viel besser. Im Haubenrestaurant Kronensaal bestaunen Sie bedeutende Funde aus der Keltenzeit, ein Bruchstück eines römischen Grabsteins und mittelalterliche Waffen und Rüstungen.
Im Haubenrestaurant Kronensaal, dem Juwel der Burg Landskron wird Ihnen von 27.06. bis 12.09.2020 jeweils ab 18:30 Uhr leistbare Haubenküche serviert.

Minimundus



Eine Weltreise in nur einem Tag? Ja, im Minimundus ist das möglich. 159 Modelle aus über 40 Ländern machen es möglich in kurzer Zeit vom Eiffelturm in Paris zur Freiheitsstatue in New York und weiter zum Taj Mahal zu gelangen. In der Minimundus-Modellbauwerkstätte werden die Modelle, die Großteils mit Originalmaterialien gebaut werden, hergestellt. Der Maßstab der Modelle beträgt 1:25. Der Petersdom zum Beispiel benötigte 6 Jahre Bauzeit und kostete ca. 730.000 Euro.
Erleben Sie Minimundus der nächsten Generation und erleben Sie Abenteuer, Spiel und Spaß auf 1.500 m² in der ganzjährigen Ausstellung der neuen Dimension.

Wörthersee


Der größte See Kärntens hat eine Fläche von sagenhaften 19,39 km². Dank der windgeschützten Beckenlage erwärmt sich der See im Frühjahr sehr schnell – bis Ende Juni hat er um die 20°C. Er ist durch Inseln, Halbinseln und unterseeische Schwellen in drei Becken gegliedert. Segler und Windsurfer haben hier dank dem relativ gleichmäßigen und beständigen Wind gute Karten – mehrere lokale Schulen bieten Kurse an. Eine Wiese mit Schattenplätzen lädt zum Entspannen nach einer aufregenden Zeit im Wasser ein. Der Untergrund des Badebereichs ist teilweise sandig und teilweise geschottert – Badeschuhe sind im geschotterten Teil empfehlenswert.

Millstätter See


Der tiefste und zugleich wasserreichste See in Kärnten hat eine Fläche von 13,28 km². In den Sommermonaten verwöhnt er Badegäste mit Temperaturen bis zu 26°C – er ist einer der wärmsten Seen in Kärnten. Banana-Boat fahren, Surfen oder Segeln sind ideale Sportarten für Action-Liebhaber – wer es lieber ruhiger mag, kann sich in eine der einsamen Buchten legen und die Sonne genießen. Als Radtour bietet sich der 30 km lange Rundweg um den See an. An einer Strandbar können Sie sich abends Cocktails schmecken Revue passieren lassen. Der Untergrund ist teilweise geschottert, sandig oder steinig – auch hier empfehlen sich Badeschuhe.

Ossiacher See


Genießer, Sportler und Familienurlauber – der Ossiacher See hält für alle etwas bereit. Bis zu 26°C erreicht die Wassertemperatur im Sommer und ist daher ideal für einen Badeausflug mit traumhaften Ausblick auf die Gerlitzen Alpe und Ossiacher Tauern. Auch für andere Sportarten bietet sich die Umgebung rund um den See gut an: Laufen Sie beim Nachtmarathon mit oder umrunden Sie den See mit dem Fahrrad oder den Inline-Skates. Während Sie hoch in den Bäumen im Kletterwald am Südufer hängen, haben Sie den grünblauen See immer gut im Blick.

Jetzt Traumurlaub in Kärnten entdecken



Kärntens Küche besteht schon lange nicht mehr aus der einfachen, deftigen und bäuerlichen Kost. Hochwertige Grundprodukte und die kulinarische Vielfalt des Alpe-Adria Raumes sind in der Kärntner Küche eingezogen. Frisch, saisonal, bodenständig – das ist das Motto, unter dem in Kärntens Küchen gezaubert wird.

Typische Gerichte


  • Ritschert (Eintopf aus Gersten, Bohnen und Selchfleisch)
  • Potiza (Germgebäck mit einer süßen Fülle aus Mohn oder Nüssen)
  • Kärntner Reindling (Germteig gefüllt mit Zucker, Rosinen, Zimt, Karobenmehl)
  • Kärntner Kasnudeln (gefüllt mit Bröseltopfen, Erdäpfeln, brauner Minze und Kerbelkraut)

Traditionell von Hand gestochen spielt der Lavanttaler Spargel eine besondere Rolle in Kärnten. Sie können sich schon im Frühjahr auf jede Menge schmackhafter Speisen mit dem Spargel bei den heimischen Wirten freuen. Fangfrischer, heimischer Fisch wird Ihnen im Sommer kulinarische Genüsse bringen, im Herbst ist dann Schwammerl- und Wildsaison - Sie sehen, Kärnten hat zu jeder Jahreszeit einiges parat. Eine besondere Spezialität, die Sie auf jeden Fall probieren sollten, ist der Lavanttaler Apfelwein - er verpasst vielen Gerichten das gewisse Etwas. Gailtaler Speck, Jauntaler Salami oder das Nockberger Almrind - diese Begriffe sind Ihnen fremd? Dann wird es Zeit alles zu probieren und die Kärntner Spezialitäten für sich zu entdecken.



Im Sommer

Vielgeher genießen die atemberaubende Natur auf den verschiedensten Höhenlagen. Der Alpe-Adria-Trail ist das Aushängeschild Kärntens: 43 Etappen und über 750 Kilometer führen Sie vom Großglockner bis an die Adriaküste. Auch für Wanderer, die es nicht so anspruchsvoll haben möchten bietet Kärnten sanfte Ebenen – Sie sehen, hier ist für jeden etwas dabei. Genießen Sie den Sonnenaufgang im Naturpark Dobratsch, vergletscherte Gipfel im Nationalpark Hohe Tauern, sagenumwobene Orte in Südkärnten oder landschaftlich atemberaubende Touren fern von massentouristischen Routen.
Die Gästekarten, die Sie kostenlos erhalten, bringen Ihnen jede Menge Vorteile.
Dank der Kärnten Card erhalten Sie 50% Ermäßigung beim Kauf eines Verbund Tickets, haben freien Eintritt ins Erlebnisbad und nutzen zahlreiche Freizeit- und Erlebnisangebote. Mit der Nationalpark Kärnten Card setzen Sie alles auf eine Karte - die nostalgische Kreuzeckbahn bringt Sie zum Wasserspeicher Rosswiese auf 1.200 m. Wenn Sie sich abkühlen möchten, hilft Ihnen diese kleine Karte auch gerne beim Sparen: Erhalten Sie in diversen Frei- und Hallenbädern ermäßigten oder sogar kostenlosen Eintritt.
Die Region Villach ErlebnisCard ist etwas ganz Besonderes: Freier Eintritt in die Kärnten Therme für Kinder und Jugendliche, die kostenlose Teilnahme an Stehpaddel- und Kajak Schnupperkursen am Faaker See und am Ossiacher See, die kostenlose Teilnahme am Schnupperklettern am Kanianiberg - das sind nur einige der zahlreichen Angebote bei denen Sie mit der Karte profitieren.
Die Wörthersee PLUS Card öffnet Ihnen kostenlos die Türen In den Reptilienzoo Happ und in das Planetarium Klagenfurt. In die Schokolade Erlebnis-Manufaktur Craigher inkl. Verkostung treten Sie ermäßigt ein, bei der Sommerrodelbahn Moosburg, auf Führungen in der Hirter Brauerei sowie in der Stadtgalerie erhalten Sie Ermäßigungen.

Im Winter

Skifahren in Kärnten – da wird dein Traum wahr und zwar für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. 27 Skigebiete und mehr als 800 schneesichere und bestens präparierte Pistenkilometer lassen das Herz eines jeden Skifahrers oder Snowboarders höher schlagen. Wer kein Pistenfreund ist, hat gute Karten, dass die Seen zufrieren und sich als Eislaufflächen anbieten – Sie sehen, auch im Winter gibt es viel zu erleben. Die Christkindlmärkte locken mit einem verführerischen Duft nach Punsch und gebrannten Mandeln – diese sollten Sie auf keinen Fall verpassen.
27 Skigebiete befinden sich in Kärnten - somit kommt jeder auf seine Kosten. Bestens präparierte Pisten, einladende Hütten und die typische Kärntner Gastfreundschaft werden Sie verzaubern.

Bekannte Skigebiete im Kärntnerland:


Kärnten Klopeiner See Südkärnten Sonne Wasser Berge HOFER REISEN

Weitere Informationen zu den österreichischen Bundesländern


Jetzt Traumurlaub in Kärnten entdecken

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.