• Cala Pi de La Posada Cap Formentor Mallorca Spanien Strand HOFER REISEN

Mallorca für Ruhesuchende

Die Seele baumeln lassen, dem Alltag entfliehen und neue Kräfte tanken: Mallorcas ruhige Orte sorgen für Entspannung pur. Erholungsurlaub bedeutet: Verschlafene Sandbuchten, malerische Natur und wenig Touristen. HOFER REISEN entführt Sie in die Oasen der Ruhe auf Mallorca.


Agrotourismus - Urlaub auf dem Land


Balsam für die Seele: Das gibt es mit ein paar entspannten Tagen auf dem Bauernhof und in der Natur abseits vom Trubel.

Eine Finca bietet dafür die passende Unterkunft: Es handelt sich um ein ehemaliges Gutshaus oder ein landwirtschaftlich genutztes Gebäude, welches mit einem Pool ausgestattet ist. In jeder Ferienwohnung werden Erinnerungen an das Ursprüngliche bewahrt: Natursteinmauern, Holzbalkendecken, antike Möbel, die kleinen Fenster und kunstvoll geflieste Bäder, sowie die typischen Schaukelstühle.

Sie leben mit Tieren wie Pferden, Esel, Schafen, Ziegen, Hasen, Hühnern und Meerschweinchen zusammen. Aktivitäten wie ein Ritt auf dem Eselkarren, Tierfütterungen, Eiersuchen und viele mehr stehen hier auf dem Tagesprogramm. Meistens befindet sich auch das Meer in der Nähe, sodass Sie ungestörte Momente am Strand genießen können.


Beliebte Orte für einen Agrotourismus-Urlaub:

  • Artá
  • Manacor
  • Porto Cristo
  • Son Serra de Marina
  • Sant Llorenç des Cardassar


Strandurlaub im ruhigen Norden


Willkommen in den nicht überlaufenen Ecken Mallorcas. Hier finden all jene zusammen, die Ruhe und Abgeschiedenheit genießen, mit der Familie Zeit verbringen und sich einfach entspannen wollen. Freuen Sie sich auf viel Platz am Strand abseits von Schlagermusik und Eskapaden. Ihr Urlaub besteht aus ungestörtem Schwimmen, Wassersport, ausgiebigen Wanderungen und viel Natur.

Diese Strände im Norden sind ein Paradies für Ruhesuchende:

  • Coll de Baix
  • Cala Agulla
  • Cala Figuera
  • Playa de Formentor
  • Son Serra de Marina
  • Cala Sa Calobra (Torrent de Pareis)


Esporles: Tradition in „Mini Rio de Janeiro“


Hier backt der Bäcker das Brot noch selbst, der Fischladen kennt seine Fische und Plastikschilder sind verboten: Das Dorf Esporles liegt rund 20 Kilometer von der pulsierenden Metropole Palma entfernt. Gehegte Häuser, üppige Vorgärten und charmante, kleine Bars prägen das Gesamtbild. Unterstrichen wird die Schönheit des Ortes mit Pappeln und Steineichen.


Ein Highlight ist das weiße Kreuz El cor de Jesús, welches auf dem 833 Meter hohen Berggipfel Sa Fita del Ram thront. Es erinnert an eine geschrumpfte Version der Statue Cristo Redentor in Rio de Janeiro. Der Aufstieg nach oben wird mit einer beeindruckenden Aussicht belohnt.

Esporles liegt außerdem in der Nähe der einzigen Universität der Balearen und dem Silicone Valley Mallorcas, das als Parc Bit bekannt ist und wo Microsoft ein Forschungszentrum hat. Frische Luft und ausgedehnte Spaziergänge in der Bergnatur runden den Entspannungsurlaub ab.


Cala Pi: Steilküste und Traumstrand


Was braucht man für Entspannung wie im Märchen? Tiefblaues Wasser der Bucht und einen Traumstrand. Das finden Sie in Cala Pi, wo die Einheimischen Urlaub machen. Hier sind weniger Touristen als an den bekannteren Orten.


Die Bucht von Cala Pi entfaltet ihr volles Potenzial als romantischer Ort und sorgt mit dem Bild von Steilklippen und einem türkisen, glasklaren Wasser für Schmetterlinge im Bauch. Die vielen Pflanzen spenden zudem genug Schattenplätze. Wenige Wellen und flach abfallendes Wasser laden auch Familien mit Kindern zum Plantschen ein.

Schnorcheln, Wandern, Boot fahren, Spazieren gehen, oder einfach die lachende Sonne genießen – hier wartet Erholung pur auf Sie. Was Sie unbedingt machen sollten: Einen Tagesausflug zur Bucht des Ortes und einen Spaziergang zum Torre de Cala Pi. Dort kann man aus schwindelerregender Höhe den Blick in die Ferne schweifen lassen.


Mallorquinische Natur in San Telmo


Stellen Sie sich vor, wie Sie einen Drink bei Sonnenuntergang genießen und dabei das Gefühl haben, am Ende der Welt zu sein. Dieses Gefühl vermittelt Ihnen der winzige Fischerhafen San Telmo. Er ist vor allem für Bootsausflüge beliebt.

San Telmo ist gesegnet durch den natürlichen Schutz der Berge, die kleinen Inseln Pantaleu und Cala Mitjana, sowie die Nähe zum Naturschutzgebiet Sa Dragonera. Diese ideale Lage schenkt Ihnen weitreichende Blicke auf das offene Meer und die Tramuntana-Berge.

Ein typischer Tag in San Telmo besteht aus Relaxen am Sandstrand San Gran oder auf dem Kieselstein-Strand Sa Petita. Besonders in den kühleren Monaten nutzen Spaziergänger und Wanderer die Wanderwege, um die Gegend und den Naturpark Sa Trapa zu erkunden. Dabei stößt man auf üppige, grüne Wälder, wilde Orchideenarten und diverse Leucht- und ehemalige Wachtürme, die als Wegweiser dienen. Die von maurischen Piraten erbaute Torre Del Cala Basset und der Cap de Lleibeix Leuchtturm sind zwei Beispiele dafür.

Schwimmen, schnorcheln, tauchen und Fischerboote, sowie Yachten beobachten stehen hier ebenso am Urlaubsprogramm. San Telmo gilt außerdem als Start für einen Schiffsausflug zum Naturpark der Dragonera Insel, die vor allem Natur- und Tierliebhaber fasziniert.


Weitere Informationen zur Insel Mallorca

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.