• Die Nationalparks Österreichs Gesäuse HOFER REISEN

Nationalpark Gesäuse

Wilde Gewässer und mächtige Felswände: Im Nationalpark Gesäuse zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite. Das Gesäuse gibt Kraft, schafft unvergessliche Erinnerungen und zieht Sie garantiert in seinen Bann. Egal ob auf dem Wasser oder zu Fuß: Die Natur und Kultur wollen entdeckt werden. Wanderer, Bergsteiger und Wildwasser-Abenteurer kommen in diesem Nationalpark voll auf ihre Kosten. Wussten Sie, dass das Gesäuse auch "Universität des Bergsteigens" genannt wird? Ganz ohne Studiengebühren und Aufnahmetest erklimmen Sie die Gesäuseberge und setzen die bereits 150 Jahre alte Alpinismus-Geschichte fort.

Der Nationalpark ist außerdem ein beliebtes Ziel für Wanderer. Als besonders lohnenswert gilt der Hüttenrundwanderweg, der Sie von Hütte zu Hütte bringt. "Erwandern" Sie den Nationalpark und genießen Sie das abendliche Alpenglühen, während Sie sich auf das nächste Etappenziel vorbereiten.
Insgesamt erwartet Sie ein Wanderwegnetz von über 500 Kilometern. Die Natur im Nationalpark Gesäuse rückt den Alltag in den Hintergrund und zeigt Ihnen, wie gewaltig und unbegreiflich schön Österreichs Natur ist.



Fakten über den Nationalpark

  • Größe: rund 120 km²
  • Lage: in der Steiermark
  • Orte in der Region: Admont, Johnsbach, Weng, Hieflau, Landl und St. Gallen



Die Nationalpark Gesäuse entdecken

Dort, wo die Salza und Enns rauschend auf die mächtigen Felswände treffen, erleben Sie den Nationalpark Gesäuse im grünen Herzen Österreichs. Nationalpark und Naturpark in einem - ein einzigartiges Konzept. Auf engstem Raum finden Sie streng geschützte sowie unberührte Natur und naturnahes Leben. Alles ist möglich: Von gemütlichen Almwanderungen für die ganze Familie bis zu hochalpinen Kletterrouten. Im Gesäuse schlägt das Herz eines jeden Naturliebhabers höher.
Wenn Sie das Gesäuse beschreiben würden, welches Wort würde Ihnen zuerst in den Sinn kommen? Gegensätzlich? Widersprüchlich? Dann geht es Ihnen wie den meisten Besuchern. Die Planspitze bringt den Charakter des Nationalparks auf den Punkt: Erwanderbar und abweisend, zerbrechlich und dennoch unverrückbar. Mit einem Wort: Wunderschön!


Die schönsten Ausflugsziele rund um den Nationalpark Gesäuse


Erkundungstouren sind genau das Richtige für Sie? Dann sollten Sie unbedingt den Themenweg "Lettmair Au" in Ihr Programm aufnehmen.
Unterschiedliche Erlebnisstationen beschäftigen sich mit Themen und Fragen rund um den Lebensraum am Fluss. Bauen Sie mit der ganzen Familie Flussläufe am Spieltisch nach, erfahren Sie von der sprechenden Buche alles rund um die Geschichte der Au und tauchen Sie ab in die Welt der Natur.
Der 1,5 Kilometer lange Themenweg bringt Sie zu einer Aussichtsplattform, von der aus Sie einen ganz neuen Blickwinkel erleben.

Im Herzen des Nationalparks liegt eine wahre Oase: Das Erlebniszentrum Weidendom. Das Labyrinth, das der erste begehbare Ökologische Fußabdruck ist, lehrt viel Wissenswertes über die Umwelt und den eigenen Umgang damit. Auf alle Forscher wartet der Mikrokosmos. Schnappen Sie sich eine Handvoll Erde oder etwas Wasser aus dem Teich und nehmen Sie die Mini-Bewohner genauer unter die Lupe. Allerlei Wissenswertes kommt dabei zum Vorschein!

Alles dreht sich um den Wasserriesen "Wilder John". Dieser hat seinen Namen übrigens vom Johnsbach bekommen, über den sich eine spannende Sage erzählt wird, die Sie auf Ihrem Weg erfahren.
Auf diesem 3,5 Kilometer langen Erlebnisweg können Sie selbst entscheiden, aus welcher Sicht Sie die Geschichte hören möchten. Möchten Sie das Thema "Wildfluss" anhand des Sagenhelden oder des glitzernden Baches kennenlernen?
Mitmachen lautet die Devise: Die unterschiedlichsten Stationen laden Groß und Klein dazu ein, in die Welt des Wasserriesen einzutauchen.

Planen Sie Ihren nächsten Urlaub in der Region Nationalpark Gesäuse!



Nationalpark Gesäuse HOFER REISEN

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.