Service-Hotline 01 38 600 täglich 08:00 – 22:00 Uhr

täglich 08:00 – 22:00 Uhr 01 38 600
  • Budapest HOFER REISEN

Budapest - Ein Städtetrip nach Ungarn

Kennen Sie die „Königin der Donau“? Wenn nein, dann sollten Sie ihr unbedingt einen Besuch abstatten. Budapest gilt zu Recht als eine der schönsten Städte Osteuropas. Architektonische Meisterwerke, Thermalbäder, Kaffeehauskultur - all das gehört zu Budapest. Der besondere Reiz der Stadt geht aber von der magischen Kulisse am Fluss aus. Einst war Budapest Metropole der kaiser- und königlichen Donaumonarchie. Noch heute versprüht die Stadt imperialen Charme und den Zauber einer längst vergangenen Zeit. Kosmopolitisch und modern ist Budapest aber auch ein Ort der Gegenwart. Entdecken Sie diesen spannenden Mix aus Alt und Neu. Lassen Sie sich von dieser Perle an der Donau verführen.

Highlights


  • Burghügel im Stadtteil Buda mit Fischerbastei und St. Stephans Basilika
  • Matthiaskirche
  • Kettenbrücke
  • Parlament
  • Heldenplatz
  • Ruheoase Margareteninsel


Budapests geheime Ecken


Achtung, streng geheim! Können Sie sich vorstellen, dass es in einer Höhle unter der Budaer Burg einst ein Krankenhaus gab? Klingt unglaublich, war aber tatsächlich so. Das Krankenhaus im Felsen hatte während des Zweiten Weltkrieges eine große Bedeutung als Notfallkrankenhaus. Im Kalten Krieg wurde es dann zu einem streng geheimen Atombunker. Heute ist der außergewöhnliche Höhlenkomplex ein Museum und für Besucher geöffnet. Im „Sziklakórház Múzeum“ bewundern Sie auch die größte Wachsfigurenausstellung Ungarns.
Mit einem sehr grünen Geheimtipp geht es weiter. Nach den ganzen Sehenswürdigkeiten haben Sie sich eine Pause verdient. Wie wäre es mit einer Rast in den grünen Oasen der Stadt? Der „Népliget Park“ ist die größte Grünanlage Budapests. Hier gibt es sogar ein Planetarium. Ebenfalls lohnend ist ein Ausflug zum höchsten Punkt der Stadt auf 529 Metern. Hier befindet sich das Naherholungsgebiet „Normafa“. Lassen Sie das tolle Panorama auf sich wirken. Sie erreichen die grüne Perle mit dem Bus oder der Zahnradbahn.

Diese Gerüche, diese Farben, diese Fülle an Möglichkeiten: Herzlich willkommen in der Großen Markthalle auf dem Fővám Platz. Das Wort Augenschmaus passt hier im wahrsten Sinne des Wortes. Nicht nur die Augen sind vom Reichtum des Marktes begeistert. Auch für die Geschmacksnerven ist das ein paradiesischer Ort. Schlendern Sie zu den verschiedenen Ständen und kosten Sie sich durch die Küche Ungarns. Sammler freuen sich über den großen Flohmarkt „Ecseri Marktes“. Gut zu wissen: Feilschen ist erlaubt und erwünscht.
Ein wahrlich königliches Erlebnis ist ein Besuch des Schlossgarten Basars. Der prachtvolle Garten aus der Neorenaissance begeistert und verzückt Blumenliebhaber. Saftig grüne Rasen, opulente Rosensträucher, bunte Blumenbeete – das sind die Kostbarkeiten der Natur. Obendrein gibt es noch einen traumhaften Ausblick auf die Stadt.
Unser Tipp: Begeben Sie sich auf die Spuren des Osmanischen Reiches. Die muslimische Grabstätte „Gül-Baba-Türbe“ liegt auf einem Rosenhügel in der Nähe der Margaretenbrücke. Sie spazieren durch Rosen- und Lavendelgärten und genießen das herrliche Panorama auf Budapest.


Lust auf Abwechslung? Hinter dem Heldenplatz befindet sich das sogenannte Stadtwäldchen. Der Garten ist aber nicht nur eine Grünanlage, sondern ein Erlebnispark für eine unterhaltsame Auszeit. Es erwarten Sie ein See bzw. Eislaufplatz im Winter, ein zoologischer und botanischer Garten und das Széchenyi Thermalbad. Nicht zu vergessen gibt es hier den Budapester Zirkus und die Burg Vajdahunyad.

Budapest mit Kindern


Städtetrip mit Kindern? Eine ausgezeichnete Idee! Budapest bietet viele Möglichkeiten, um Groß und Klein bestens zu unterhalten. Wir zeigen Ihnen einige Ausflugsziele für die ganze Familie.
Löwengebrüll und Affenzirkus kommen immer gut an. Statten Sie doch dem Budapester Zoo einen Besuch ab. Bereits 1866 gegründet, beheimatet der Zoo mehr als 1.000 Tierarten. Für Abwechslung sorgen außerdem Spielplätze, ein Märchenpark und ein Biodome.
Badenixen aufgepasst: Kommen Sie doch auf die Margareteninsel. Hier erwarten Sie die Palatinus-Bäder. Wasserratten finden alles, was das Herz begehrt. Pools, Riesenrutschen, Saunen und Thermalbäder sorgen für den perfekten Tag im herrlichen Nass. Ein besonderes Erlebnis sind das historische Gellért Bad oder das Széchenyi Bad. Das Wasser speist sich aus 100 aktiven Thermalquellen. Sehenswert ist auch die Architektur. Unser Tipp: Im Rudas Bad genießen Sie dank Pool am Dach einen grandiosen Blick auf die Pester Seite.


Zeit zum Staunen: Bei einem Familientrip nach Budapest sollten Sie unbedingt ins Stadtwäldchen. Der Zirkus Metropolitan sorgt mit Sicherheit für große Augen. Grandiose Artisten bieten unvergessliche Showmomente.
Wer hat Angst vorm weißen Hai? Niemand, denn im Tropicarium sind die Raubtiere glücklicherweise hinter Glas. Im Shark Zoo-Aquarium bewundern Sie exotische Tiere aus aller Welt wie zum Beispiel Alligatoren, verschiedenste Fische, Affen und Vögel. Highlight sind natürlich die Haie. Schon mal einen Rochen gestreichelt? Sogar das ist möglich.
Sie brauchen eine Auszeit? Dann nichts wie ab auf den Fluss zu einer Schiffsfahrt. Von der Donau aus zeigt sich die Stadt noch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel. Besonders am Abend ist eine Fahrt sehr empfehlenswert. Die glitzernden Lichter zeigen die märchenhafte Seite Budapests.

Kulinarik in Budapest: eine Stadt mit gutem Geschmack


Wohin fährt man zum Schlemmen? Genau, nach Budapest! Die Stadt hat sich in den letzten Jahren zu einem Place-to-be für Genießer gemausert. Das kann sich sehen lassen: Budapest hat mittlerweile sechs Michelin-gekrönte Restaurants. Testen Sie die besten Bistros, Restaurants und Weinbars der Stadt und Ihr Städtetrip wird zu einem Urlaub für alle Sinne.
Dinieren in der Ruine? Im 6. und 7. Bezirk Budapests befinden sich die Ruinenkneipen. Hört sich ungewöhnlich an, ist aber etwas ganz Besonderes. Aus leerstehenden Wohnungen und verlassenen Innenhöfen schufen künstlerische Köpfe eine außergewöhnliche Gastroszene. Wer hip ist, lässt sich hier auf jeden Fall blicken. Die berühmtesten Lokale sind das „Szimpla Kert“, das Csendes Létterem und das Mazel Tov.

Budapest ohne Kaffeehäuser? – Das ist unvorstellbar! Der Besuch einer solchen Institution ist ein Muss. Altehrwürdig und strotzend vor Geschichte ist das „Café Művész“. Hier treffen sich vor allem die Einheimischen. Prunkvoll dank Marmor, Gold und viel Stuck präsentiert sich das „Café New York“. Ebenso empfehlenswert ist das „Kaffeehaus Gerbeaud“. Das jüngere Publikum zieht es in die modernen Kaffeehäuser wie dem „My Little Melbourne“ oder ins „Fekete“.
An alle Gourmets: Fine Dining ist angesagt. Der mehrfach prämierte Spitzenkoch Tamás Széll lädt in seinen Restaurants „Stand Étterem“ und „Stand25 Bisztró“ zum Genießen ein. Ein heißer Tipp sind auch das „Borkonyha“, das Essência und das „Costes Restaurant“. Liebhaber der guten Tropfen statten am besten den Weinbars „VinoPiano“, „Cintányéros“ und „St. Andrea Wine & Skybar“ einen Besuch ab.


Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.