• Rust Neusiedlersee Burgenland - HOFER REISEN

Burgenland

> Fakten     |     > Highlights    |     > Kulinarische Vielfalt    |     > Weinbau    |     > Thermenland Burgenland    |     > Tipps für Ihren Burgenland-Urlaub


Das östlichste und der Fläche nach das drittkleinste Bundesland Österreichs lockt mit rund 300 Sonnentagen und einem umfangreichen Angebot an Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen für die gesamte Familie. Doch nicht nur an Land warten zahlreiche Freizeitaktivitäten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Die idyllischen Seen und Badeteiche des Burgenlands eignen sich hervorragend zum Paddeln, Surfen, Kanu fahren oder Kitesurfen.

Die Thermen des Burgenlandes ermöglichen Ihnen Wellness an 365 Tagen im Jahr. Ruhe, Entspannung, vielfältige Kulinarik und Weingenuss, Natur und das milde pannonische Klima machen das Burgenland zu einer Oase der Erholung abseits urbaner Hektik.



Fakten über das Burgenland


  • Einwohner: rund 292.700
  • Fläche: 3.962 km²
  • Hauptstadt: Eisenstadt
  • 9 Bezirke:
    Eisenstadt, Eisenstadt-Umgebung, Mattersburg, Oberpullendorf,
    Rust, Güssing, Jennersdorf, Neusiedl am See, Oberwart
  • Regionen:
    Güssing-Stegersbach, Mittelburgenland, Naturregion Lafnitztal,
    Neusiedler See, Nördliches Burgenland, Oberwart – Bad Tatzmannsdorf,
    Region Leithagebirge, Rosalia, Seewinkel, Südburgenland, Thermenwelt Burgenland



Highlights im Burgenland


  1. Neusiedler See
  2. Schloss Esterházy
  3. Burg Forchtenstein
  4. Sonnentherme Lutzmannsburg
  5. Neufelder See
  6. St. Martins Therme & Lodge im Seewinkel
  7. Römersteinbruch St. Margarethen
  8. Naturpark Geschriebenstein

Burgenland 8 Orte


Neusiedler See

Der Neusiedler See verfügt über eine Fläche von 315 km² und ist somit der größte See Österreichs. Er ist ein Paradies für Wassersportler und Erholungssuchende und für Familien mit Kindern bestens geeignet. Der See zeichnet sich durch seinen Schilfgürtel, seine geringe Tiefe und sein mildes aber windiges Klima aus. Der Untergrund ist meist sandig und an einigen Stellen befinden sich Schotterbänke. Im Sommer werden durchschnittlich 22-23 °C Wassertemperatur gemessen. Gepflegte Liegewiesen mit großen schattenspendenden Bäumen laden zum Sonnenbaden, Entspannen und Träumen ein.
Am Neusiedler See - dem "Meer der Wiener", wie er auch genannt wird - gibt es insgesamt sechs Strandbäder, die für einen gelungenen Badetag sorgen: Das Strandbad Neusiedl am See, das Seebad Weiden am See, das Seebad Breitenbrunn, das Schwimmbad Oggau, das Seebad Rust und das Strandbad Podersdorf stehen Ihnen zur Auswahl.


Schloss Esterházy

Zwei Namen, die Sie bei Ihrem Besuch in Eisenstadt nicht nur einmal lesen werden: Schloss Esterházy und Joseph Haydn. Bei einer Schlossführung durch Esterházy wird jene Verbindung zwischen dem Schloss und dem virtuosen Musiker spürbar, wenn Sie den weltberühmten Haydnsaal betreten, der als akustische Meisterleistung unter den Konzertsälen gilt. Prunkvolle Details der Zimmer der Fürstinnen Esterházy, das dortige Weinmuseum mit mehr als 700 Exponaten und schlichtweg der einzigartige Flair runden das Angebot ab – inmitten der einzigartigen pannonischen Landschaft. Die Lage macht Schloss Esterházy übrigens auch zu einer der gefragtesten Location für Hochzeiten im ganzen Burgenland - Wer würde sich nicht gerne vor dem Panorama des Schlossparks und des eindrucksvollen Leopoldinentempels das Ja-Wort geben?


Burg Forchtenstein

Das Wahrzeichen des Burgenlands, die mächtige Burg Forchtenstein, liegt weit sichtbar auf einem Dolomitenfelsen. Seit 1622 ist sie im Besitz der Fürsten Esterházy. Mit ihren zahlreichen Sonderausstellungen sowie dem Kinderfestival Burg Forchtenstein Fantastischlockt die Burg viele Besucher an. Dank der über 20.000 Exponate gilt sie als eines der größten Privatmuseen Mitteleuropas. Sehenswert sind der innerste Burghof mit den flächenmäßig größten Secco-Wandmalereien nördlich der Alpen, der historische Burgbrunnen, das Oratorium, die Burgkapelle und die Burgküche. Aufgrund eines gut durchdachten Plans hat die Esterházy Schatzkammer die Zeiten unberührt überstanden: Der Ausbau geheimer Gänge, die Erfindung ausgeklügelter Sperrmechanismen und die Sicherung mit einem ausgestopften Krokodil zur „Abschreckung“ hielten unerwünschte Besucher auf Abstand. Die historischen Sammlungsschränke sowie ihre originalen, unverfälschten Exponate an ihrem ursprünglichen Ausstellungsort machen diese Schatzkammer zu einem weltweiten Unikat.

Hochzeiten in der Burg Forchtenstein sind einzigartig und romantisch.
An Adventwochenenden stimmt der Adventmarkt in die wunderschöne Weihnachtszeit ein.


Sonnentherme Lutzmannsburg

Europas Nummer 1 für Familien: Das ist die Sonnentherme Lutzmannsburg. Diesen Titel verdankt sie dem umfangreichen Angebot für Kinder und Babys. Ein eigener Bereich, „Babyworld“ ist auf die Bedürfnisse der Kleinen abgestimmt. 29°C warme Raumluft, 24-36°C warmes Wasser, abgestufte Baby-Becken, Flachwasser- und Kinderspielbecken, eine Babyrinne , ein Schlafbereich, Leih-Buggys, Gehschulen sowie Wippen, Babyküche, Bubblepool, Stillwaben und beschattete Freiliegeplätze runden das Angebot ab. Spaßige Stunden erleben kleine und große Kinder in der „Fun & Speed World“, wo das Rutschen im Mittelpunkt steht. Dort warten die 270 m lange Wasserrutsche „XXL Monster Ride“, „Speedy“ und „Twister“ darauf, hinabgedüst zu werden. Mit dem Baby Beach mit Sandstrand, den Bumper Boats, der Sunny Bunny´s Show Arena und dem Outdoor Bereich mit Kinderspieleinrichtungen sind somit alle Altersgruppen abgedeckt.


Neufelder See

Glasklares Wasser, saubere Strände und schattenspendende Pflanzen – das mag die ganze Familie. Das Badeparadies lockt mit zwei Spielplätzen, einem Skaterpark, einer Streetballanlage, einem vorgewärmtes Kleinkinderbecken, einer Riesenrutsche, einem Bootsverleih, einer Tauchschule mit Tauchshop und modernsten gastronomischen Einrichtungen. Für besonders gute Laune bei den Kids sorgt die kostenlose Kinderanimation in den Sommermonaten. Die Sauberkeit des Neufelder Sees kommt daher, dass sich das Wasser durch eigene Quellen und einen natürlichen Abfluss automatisch reinigt. Bei einer Wassertemperatur von 24-25°C im Sommer lässt es sich besonders gut baden


St. Martins Therme & Lodge im Seewinkel

Ein Rückzugsort der besonderen Art ist die St. Martins Therme & Lodge in Frauenkirchen im Seewinkel. Als Österreichs einzige See-Therme besticht von Mai bis September das St. Martins Summer Island direkt am hauseigenen 8 Hektar großen Badesee: Große Liegewiese, Beach Bar und Blick in den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel inklusive. Die ausgezeichnete Wasserqualität wurde von der Biologischen Station Neusiedlersee überprüft. Man muss nicht in die Ferne reisen um bei einer Safari dabei zu sein, denn hier erleben Sie Safarifeeling hautnah. In der St. Martins Therme können Abenteurer und Naturliebhaber an geführten Touren mit den St. Martins Rangern teilnehmen. Im Land Rover oder zu Fuß wird der Neusiedlersee zum Safari-Revier: Ob Wasser-Safari, Balz-Safari, Foto-Safari, Birdwatching, ein Achtsamkeits-Spaziergang oder die Rad-Safari – dem puren Naturerlebnis sind keine Grenzen gesetzt. Freuen Sie sich außerdem auf 2.000 m² Wellness- und Thermallandschaft mit insgesamt fünf Innenbecken und vier Außenbecken sowie einen exklusiven Saunabereich mit Schilfrohrsauna, Kieselsauna, Pannoniasauna Exklusiv, Salzgras Dampfbad und Steppenkräuter Dampfbad.


Römersteinbruch St. Margarethen

Herrliche Klänge vernehmen Besucher während der Sommermonate im Steinbruch St. Margarethen. Er ist die größte Naturbühne Europas und bietet Kulturinterinteressierten auf 7.000 m² Vorstellungen der Extraklasse. Ein wundervoller Rundblick vom Schneeberg über das Leithagebirge bis zum Neusiedler See erfreut auch Naturliebhaber. Die besondere Akustik und die stimmungsvolle Atmosphäre lassen sich mit keinem Festspielhaus der Welt vergleichen, denn hier genießen Gäste Konzertgenuss unter freiem Himmel. Ob Opernfestspiele, Passionsspiele oder Konzerte – das eindrucksvolle Ambiente bezaubert tausende Besucher Jahr für Jahr.
Wussten Sie, dass der Sandstein, der im Römersteinbruch seit über 2.000 Jahren abgebaut wird, auch für Gebäude in Wien verwendet wird? Beispielsweise findet sich der Rohstoff in Teilen von Staatsoper, Hofburg, Rathaus oder Burgtheater und auch heute noch wird der Sandstein zur Renovierung von Teilen des Stephansdoms genützt.

Unternehmen Sie mit der ganzen Familie einen Rundgang durch den imposanten Steinbruch und entdecken Sie mit etwas Glück Fossilien wie Hai-Zähne, Wirbelknochen von Walen, Fische oder Muscheln.


Naturpark Geschriebenstein

Der Naturpark Geschriebenstein - Irottkö umfasst mit einer Größe von 8.500 Hektar das Gebiet rund um den 884 Meter hohen Geschriebenstein, der höchsten Erhebung des Burgenlandes. Aufgrund dieser Bedingungen genießen Sie einen herrlichen Rundblick von den Alpen bis in den pannonischen Raum. Für alle Naturliebhaber entwickelt sich der Naturpark immer mehr zum Eldorado für Aktivitäten wie Wandern, Spazierengehen, Radfahren, Mountainbiken und Nordic Walking. Mehr als 500 Kilometer markierte Wander- und Radwege, verschiedene Lehrpfade (Jagd-, Wein-, Getreide- und Pilzlehrpfad) und ein Walderlebnisweg laden zum Erkunden der Natur und Kulturlandschaft ein. In luftiger Höhe bewegen Sie sich durch die Baumwipfel, genießen die herrliche Aussicht und lauschen verschiedenen Vogelstimmen. Der Baumwipfelweg im Wald von Althodis ist mit dem Kinderwagen befahrbar und bietet damit auch Familien mit kleinen Kindern herrliche Aussichten. Der Ausflug auf den Baumwipfelweg ist ebenso Personen mit Handicap möglich, da er rollstuhlgerecht und barrierefrei ist. Die Informationen an den einzelnen Stationen sind zusätzlich in Blindenschrift angegeben.


Jetzt Traumurlaub im Burgenland entdecken



Kulinarische Vielfalt


Genießen und herzliche Gastfreundschaft wird im Burgenland groß geschrieben. Das Burgenland hat eine spannende Kulinarik, geprägt von der ungarischen Küche, gemischt mit kroatischen, slowakischen und serbischen Einflüssen. Genau diese Vielfalt macht die burgenländische Küche so besonders. Exklusive Haubenlokale, Pannonische Schmankerlwirte und Genusswirte laden zum Kosten und Genießen ein.

Zu den traditionellen Gerichten zählen verschiedene Strudel, Suppen und Gulaschvariationen mit viel Zwiebel, Knoblauch und Paprika.

Typische Gerichte

  • Umurkensuppe (mit Gurke, Joghurt und Sauerrahm)
  • Krautsuppe (mit Weißkraut, Zwiebeln und Speck)
  • Knoflsuppe (Rindsuppe mit viel Knoblauch und Semmelwürfeln)
  • Gefüllte Paprika (mit Faschiertem und Reis, als Beilage Kartoffeln und Paradeisersauce)
  • Grammelpogatscherl (faschierte Grammeln in Germteig)
  • Somloer Nockerl (geschichtetes Biskuit mit Vanillecreme, quasi das Tiramisu der K&K Zeit)
  • Balasn (Apfeltaschen)


13 Genussregionen weist das Burgenland vor: Von Fischen aus dem Neusiedler See über Erdbeeren, Kirschen, Marillen und Kräuter bis hin zu Weidegänsen und Steppenrindern ist alles dabei für Ihren kulinarischen Genuss. Rund 30 Fischarten leben im Neusiedler See, neben Hecht, Zander, Wildkarpfen und Wels, die zu den Speisefischen zählen, leben noch Weißfische wie Stichling, Laube, Güster und Brachse oder Kaulbarsch hier. Die Kirschblütenregion Leithaberg erstrahlt jedes Jahr im April in einer weißen Blütenpracht tausender Kirschbäume. Im Juni ist Kirschenmonat und viele Veranstaltungen locken zum Kirschenpflücken und genießen ein. Rund 15 verschiedene Kirschensorten sind heute rund um die Region im Leithaberg zu finden. Die Joiser Herzkirsche ist 2017 sogar zur Streuobstsorte des Jahres gewählt worden – sie zeichnet sich durch ihr besonders dunkles Fruchtfleisch und ihre Süße aus. Die „Königin der Beeren“, die Wiesener Ananas-Erdbeere wurde 1870 erstmals in der Gemeinde Wiesen gepflanzt – die Kreuzung zweier Wildsorten brachte die Ananas-Erdbeere hervor.



Weinbau


Dank des milden pannonischen Klimas und der hervorragenden Böden finden Sie im Burgenland schmackhafte Weine, die bis über die Grenzen des Landes bekannt sind, dank des milden pannonischen Klimas und der hervorragenden Böden. Mit dem Burgenland werden meistens der Süßwein und der Rotwein in Verbindung gebracht – doch auch den Weißwein, der beinahe die Hälfte der burgenländischen Rebfläche bedeckt, darf nicht außer Acht gelassen werden. Im östlichsten Bundesland gibt es auf etwa 13100 ha folgende 4 Weingebiete: Neusiedler DAC, Leithaberg DAC, Mittelburgenland DAC und Eisenberg DAC.

Neusiedler DAC:
Das Gebiet wird speziell durch die Sorte Zweigelt geprägt. Über 700 ha umfasst das Weinbaugebiet, das sich vom Nord- über das Ostufer des Neusiedlersees erstreckt. Besonders profitiert das größte Weinbaugebiet des Burgenlands von der Einwirkung des Neusiedlersees, dessen klimatische Einflüsse zur charakteristischen Säure der Weine beitragen.

Leithaberg DAC:
In diesem Gebiet sind Rot- und Weißwein gleichermaßen vertreten: Beginnend in Jois zieht sich das Weinbaugebiet bis nach Mörbisch und ist somit das erste weinbaugebietsübergreifende DAC-Gebiet in Österreich. Gut zu wissen: Weine aus dieser Region sind meist recht kräftig im Charakter und weisen einen erhöhten Alkoholgehalt auf.

Mittelburgenland DAC:
Da hier die ideale Basis für den Anbau des Blaufränkisch ist, wird das Zentrum des Burgenlandes auch oft als Blaufränkischland bezeichnet. Die Sorten, die am meisten angebaut werden, sind Blaufränkisch und Blauer Zweigelt. Aber auch Weißweine findet man in geringer Menge vor – die Sorten Chardonnay, Grüner Veltliner oder Pinot Blanc finden hier Ihren Ursprung.

Eisenberg DAC:
Das kleinste und ursprünglichste Weinbaugebiet Österreichs misst ca. 500 ha – es liegt im Südburgenland am Übergang zur Kleinen Ungarischen Tiefebene. Der Blaufränkisch ist die Hauptrebsorte des Gebiets und wird auf 180 ha angebaut. In den zahlreichen Buschenschenken weht ein Hauch Steiermark mit – hier erwartet Sie eine einzigartige Weinidylle.

* "DAC" steht für “Districtus Austriae Controllatus“ und ist das gesetzliche Kürzel für besonders gebietstypische Qualitätsweine.

Weißwein: Chardonnay, Welschriesling, Grauburgunder, Weißburgunder, Grüner Veltliner

Rotwein: Merlot, Blauburger, Blaufränkisch, Blauer Wildbacher, Cabernet Sauvignon

Süßwein:
Der Ruster Ausbruch ist der bekannteste Süßwein, der aus Trauben gewonnen wird, die durch Befall mit Edelfäule besonders schmackhafte Aromen entwickeln. Die Herstellung ist sehr aufwändig und durch den niedrigen Ertrag steht er qualitativ weit über anderen Süßweinen. Er wird gerne zu Desserts serviert, harmoniert aber auch mit pikanten Speisen wie Käse, Gänseleber oder mit der asiatischen Küche perfekt.



Thermenland Burgenland


Das Burgenland zählt zu den beliebtesten Destinationen für einen Thermen- und Wellnessurlaub in Österreich. Großzügige Thermenanlagen, wohlig-warmes Heilwasser, kräftigendes Moor und individuelle Gesundheits- und Verwöhnangebote: Burgenlands heiße Quellen und Wohlfühloasen bringen Erholung und Abwechslung – und das zu jeder Jahreszeit. Die größten Thermen sind Stegersbach, Lutzmannsburg und Bad Tatzmannsdorf. Mitten in der Natur entdecken Sie das ansprechende Wellnessangebot und nehmen sich Ihre wohlverdiente Auszeit. Kommen Sie zur Ruhe oder plantschen Sie mit der ganzen Familie in den Pools oder vergnügen Sie sich beim Rutschen und Spielen. Lassen Sie sich treiben, tauchen Sie in einen der herrlichen Pools in der Allegria Familientherme Stegersbach ab oder stürzen Sie sich mit den Kids in den Erlebnispark der Sonnentherme Lutzmannsburg – hier ist für jeden Anspruch etwas dabei.

  1. Sonnentherme Lutzmannsburg
  2. St. Martins Therme & Lodge
  3. Heiltherme Bad Sauerbrunn
  4. Allegria Familientherme Stegersbach by Reiters
  5. Avita Therme Bad Tatzmannsdorf

Burgenland 5 Thermen

Finden Sie hier unsere Thermen-Angebote




Tipps für Ihren nächsten Burgenland-Urlaub



Im Sommer


Farbenprächtige Sonnenaufgänge am See beobachten, Wellnesstage im Sonnenland genießen, aktive Tage erleben oder kulinarische Schmankerl probieren - das Burgenland bietet Ihnen eine abwechslungsreiche Zeit. Vom Luxus-Verwöhn-Angebot im Top-Thermenhotel bis zum Urlaub am Bauernhof - hier ist für jeden das richtige Angebot dabei.

Auch für die Kinder gibt es jede Menge Spaß, Action und Freude: Auf der Burg Forchtenstein findet jedes Jahr an vier Wochenenden im Juli „Burg Forchtenstein Fantastisch“ statt, unter dem Motto „Leben wie früher gemeinsam erleben“ bevölkern Hexen und Magier, Ritter und Ritterinnen die Burg. Der Family Park in St. Margarethen, Österreichs größter Freizeitpark, Ponyreiten, Bogenschießen und Lagerfeuer in der Westernstadt Lucky Town in Großpetersdorf bieten jede Menge Abwechslung für Ihre Liebsten. Eine spezielle Attraktion für Wanderer bietet das Wandern mit Lamas. Die trainierten Lamas eignen sich vorzüglich als Begleiter bei Wanderungen, ob ins Leithagebirge oder durch die Weingärten.

Nutzen Sie die Neusiedler See Card in Ihrem Urlaub und freuen Sie sich auf freien Eintritt in diverse See- und Strandbäder, Schlösser, Museen und Ausstellungen.

Beliebte Festivals

Im Burgenland, genauer gesagt in Nickelsdorf, findet jährlich das Nova Rock Festival statt. Vier Tage, vier Bühnen und 100 Bands warten darauf mit Ihnen zu feiern.
Ein Fest der Vielfalt ist das picture on Festival in Bildein. Bereits zum zwanzigsten Mal wird es bunt, spannend und abwechslungreich.
Wer es gerne ein wenig ruhiger mag, der kommt beim Lovely Days Festival voll auf seine Kosten. Bereits seit 2006 findet das Festival statt, seit 2016 ist der idyllische Schlosspark Esterházy in Eisenstadt die Heimat des lieblichen Festivals.
Am Neufelder See findet jedes Jahr im Sommer das traditionelle Seefest mit großem Feuerwerk statt.
Auch das jährliche Nivea Familienfest zieht immer mehr Familien an. Der Erlös aus dem Losverkauf kommt exklusiv dem SOS-Kinderdorf zugute.



Im Winter


Auch im Winter bietet die Region Neusiedler See die besten Voraussetzungen für einen traumhaften Urlaub. Wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sinken und dort tagelang bleiben, friert der Neusiedler See zu und wird zum riesigen Natureislaufplatz. Über die Eisstärke und Eisqualität des Neusiedler Sees informiert Sie das eigens eingerichtete „Eistelefon“ der See-Orte täglich.

Auch für Naturliebhaber und Romantiker bietet die Landschaft eine Fülle von unvergesslichen Wintermomenten. Auf sagenhaften 320 km² genießen Sie nicht nur tollen Wintersport, sondern auch ein unvergleichliches Panorama „aus der Mitte des Steppensees“.

Skigebiete

Das Burgenland bietet Ihnen für Ihren Skiurlaub 2 Skigebiete an: Das Skigebiet Kukmirn - Zellenberg und das Schizentrum Rettenbach.
In Kukmirn - Zellenberg werden Ihnen Ski- und Snowboardkurse angeboten, es gibt ein Übungsgelände für Anfänger, eine gemütliche Skihütte, eine Beschneiungsanlage, eine Flutlichtanlage und einen Tellerlift. Im Schizentrum Rettenbach wird hingegen im Winter und im Sommer Ski gefahren. Im Sommer finden hier internationale Skirennen auf Gras statt und im Winter kann die Anlage auch künstlich beschneit werden.

Adventmärkte

In der Adventzeit bietet das Burgenland eine Vielzahl an Weihnachtsmärkten, welche Sie in Weihnachtsstimmung versetzen. Im Schloss Kobersdorf erwarten Sie zahlreiche Aussteller aus der Region mit Kunst, Handwerk und Kulinarik. Punsch, Glühwein, gebratene Maroni und dampfende Ofenkartoffeln dürfen natürlich nicht fehlen. Im Schloss Esterházy erwarten Sie rund 50 Aussteller, die Ihnen Kunsthandwerk vom Feinsten anbieten. Hier haben Sie zusätzlich die Möglichkeit die Ausstellung im Schloss zu besichtigen. Am Neusiedler Adventdorf am Anger erwartet Sie Handwerkliches, Dekoratives und pannonische Kulinarik im stimmungsvollen Ambiente. Highlights sind der Neusiedler Adventlauf, der traditionelle Perchtenlauf und für die kleinen Gäste kommt noch das Christkind zu Besuch.


Reise-Angebote für das Burgenland


Weinberg mit Heißluftballon, Burgenland - HOFER REISEN

Jetzt Traumurlaub im Burgenland entdecken

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.