• Silberregion Karwendel HOFER REISEN

Naturpark Karwendel

Sie wollen die Schönheit des berühmten Karwendels hautnah erleben? Kreieren Sie Erinnerungen für die Ewigkeit mit einem Besuch der Silberregion Karwendel. Der Naturpark hält nicht nur eine grandiose Landschaft für Sie bereit, sondern sorgt auch für Spaß und Action. Wandern Sie zum Isarursprung und entdecken Sie die wilden Klammen und Schluchten. Erleben Sie die Vielfalt der unberührten Natur zu jeder Jahreszeit. Über 400 Kilometer Wanderwege warten auf Sie. Leichte Touren für die ganze Familie, steile Routen für ehrgeizige Sportler und Panoramawege für Genusswanderer lassen keine Wünsche offen. Begeben Sie sich im Tiefschnee auf Spurensuche nach scheuen Tieren oder kühlen Sie Ihre Füße bei sommerlichem Wetter im Bergbach. Wenn das Wetter einmal nicht mitspielt, ist das keine große Sache. Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Region im Silberbergwerk in Schwaz oder besichtigen Sie das Schloss Tratzberg in Stans.




Fakten über den Karwendel


  • Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen
  • Zum größten Teil in Tirol, Teile in Bayern
  • Perfekt für einen Aktivurlaub
  • Orte in der Region: Innsbruck, Schwaz, Achensee, Fügen im Zillertal u.v.m.
  • Seit 1928 Naturpark und damit einer der ältesten Naturparks Europas
  • Höchster Punkt: Birkkarspitze auf 2.749 Metern
  • Ursprung von etwa 340 Quellen mit herausragender Wasserqualität
  • 125 Zweitausender
  • Bekannt für die beiden Ahornböden mit ihrem Vorkommen an altem Berg-Ahorn

Die Karwendel-Region im Winter entdecken


Wer Winterzauber liebt, ist hier genau richtig! Die unberührte Natur der Region bringt Sie zur Ruhe. Fühlen Sie das Knirschen unter den Füßen bei einer Wanderung durch den Schnee. In der kalten Jahreszeit ist jedoch besonders auf die Tierwelt Rücksicht zu nehmen. Diese hält nämlich großteils Winterruhe. Vermeiden Sie deshalb laute Geräusche und stören Sie die Tiere nicht. Achten Sie darauf, dass Sie nur auf ausgewiesenen Wegen unterwegs sind. Schauen Sie sich bei Ihrer Wanderung genau um. Können Sie erraten, welches Tier hier Spuren im Schnee hinterlassen hat?
Die Karwendelregion hält unzählige Möglichkeiten bereit, Ihren Urlaub abwechslungsreich zu gestalten. Ob weihnachtlicher Trubel am Adventmarkt oder ruhige Gassen in der Altstadt - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch der Achensee kann sich im Winter sehen lassen und ist einen Besuch wert. Die Kulisse für Ihren Spaziergang um den See ist fabelhaft: Verschneite Stege, glitzerndes Wasser und das Gebirge im Hintergrund. Wer im Urlaub lieber klassisch Wintersport machen will, wird auch nicht enttäuscht.
Skifahren, Langlaufen, Snowboarden - in der Silberregion gibt es zahlreiche Pisten, wo Sie Ihre Schwünge ziehen können. Sportlicher Spaß und Action für Groß und Klein ist hier garantiert. Abseits der Piste lässt es sich auch gut Rodeln, Eislaufen und vieles mehr.


Aktivitäten im Winter


Tauchen Sie tief ein in die winterliche Idylle der Region. Fernab vom Trubel finden Sie im Karwendel zahlreiche Winterwanderwege. Schnallen Sie sich die Schneeschuhe an und machen Sie sich auf in die Stille der Natur. Ab und zu fällt etwas Schnee von dem Bäumen und es raschelt im Gebüsch, aber sonst ist nichts zu hören. Genießen Sie diesen Moment und kommen Sie zur Ruhe. Ohne Schneeschuhe machen Sie am besten eine Wanderung auf dem Panoramaweg. Entlang der Leutascher Ache können Sie bei schönem Wetter durch das Hochtal wandern. Die Reiterjochalm bietet einen grandiosen Ausblick über das Seefelder Plateau. Von der Alm begibt man sich entweder per Rodel zurück ins Tal oder macht eine Rundwanderung über den Wildsee.
Atmen Sie die klare Winterluft tief ein und machen Sie sich bereit für Ihren Ausflug am Achensee. Während der kalten Monate bietet der Naturpark etwas ganz Spezielles an: Winter Naturführungen, die von Rangern des Parks geführt werden. Dabei erfahren Sie Neues über die Flora und Fauna des Karwendels. Montags, mittwochs und freitags tauchen Sie ein in die Welt der Tiere und begeben sich auf Spurensuche im Schnee. Vergessen Sie nicht ein Fernglas mitzunehmen, damit Sie kein scheues Reh verpassen!

Die luftigen Höhen erkunden Sie am besten beim Rodeln. Sausen Sie auf kilometerlangen Bahnen den Hang hinunter! Wer behauptet denn, dass man im Winter nur Skifahren kann? In der Silberregion Karwendel erwartet Sie eine bunt gemischte Auswahl an Aktivitäten - und Rodeln steht ganz oben auf der Liste. Suchen Sie sich eine, der zahlreichen Rodelbahnen aus und rodeln Sie darauf los. Wer kommt als erster unten an? Aber lieber nicht zu schnell, sonst verpassen Sie das fabelhafte Panorama!

  • Innsbruck: Rodeln im Karwendel und den Tuxer Alpen
  • Hall in Tirol: Rodelbahnen zwischen Absam, Gnadenwald und Volders
  • Schwaz: die schönsten Rodelbahnen in der Silberregion Karwendel
  • Seefeld: Rodeln in Leutasch, Scharnitz und Seefeld
  • Mittenwald: In Bayern zwischen Krün, Wallgau und Mittenwald
  • Achensee: Rodelbahnen in Pertisau, Eben am Achensee und Achenkirch

Beliebt und bewährt - das ist die Rodelbahn im Halltal. Bevor die Sonne im Februar das Tal vom Winterschlaf aufweckt, können Sie hier auf einer verschneiten Straße rodeln. Über das Gasthaus St. Magdalena bis nach Hall erstreckt sich diese Rodelbahn, bei der Sie auf dem Weg nach unten zehn Brücken passieren.

Rund 500 Kilometer Loipen - damit lockt der Karwendel im Winter. Bei einer derart großen Auswahl ist natürlich für Anfänger sowie Profis etwas dabei. Wer es klassisch mag, begibt sich auf eine Loipe mit brillanten Ausblicken. Dort können Sie entspannt langlaufen und die spektakuläre Kulisse des Karwendels genießen. Auch mit Nordic Cruising Ski lässt sich die Natur entspannt erkunden. Ehrgeizige Sportler hingegen wählen die Skating Loipen für ein rasantes Tempo. Vergessen Sie nicht Ihre Stoppuhr, damit Sie Ihre besten Zeiten festhalten können!
Das Loipennetz in der Silberregion Karwendel ist für Tirol ein Ass im Ärmel. Es ist nämlich eines der größten und am besten gepflegtesten im Bundesland.


Erlebnis Naturpark Karwendel im Sommer


Wer Bewegung liebt, ist hier genau richtig! In der Karwendelregion finden Sie familienfreundliche Ausflugsziele, wie das Risstal mit der Engalm und seiner Schaukäserei. Außerdem laden zahlreiche Wanderwegen zur sportlichen Betätigung ein. Wenn Sie gerne auf dem Rad unterwegs sind, können Sie gemütlich dem Innradweg folgen, der zwischen Innsbruck und Kufstein verläuft. Der Weg führt Sie an den meisten Sehenswürdigkeiten der Region vorbei, wie dem Silberbergwerk in Schwaz, in dem vor über 500 Jahren Silber und Kupfer abgebaut wurden. Ob mit E-Bike oder Mountainbike - ohne größere Steigungen geht es am Rande des Inns voran. Wenn Sie dann doch einmal eine Pause brauchen, kommen Sie in den Genuss der köstlichen Tiroler Hausmannskost. Verköstigen Sie Wurst- und Käsespezialitäten aus der Region und belohnen Sie sich mit einem besonderen Schnaps oder Likör.

In Terfens im Tiroler Unterland befindet sich mit dem "Haus am Kopf" eines der Top-Ausflugsziele für regnerische Tage. Hier werden alle Ihre Sinne auf die Probe gestellt. Im kunterbunten Haus, das auf dem Kopf steht, werden Ihnen neue Perspektiven eröffnet. Vielleicht haben Sie anfangs ein Schwindelgefühl, das legt sich aber nach kurzer Zeit wieder. Nehmen Sie unbedingt Ihre Kamera mit, denn witzige Schnappschüsse sind hier vorprogrammiert.


Die schönsten Ausflugsziele im Sommer


In der traumhaften Wolfsklamm in Stans fühlen Sie sich wie im Märchen: Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und spazieren Sie durch die begehbare Schlucht mitten im Karwendelgebirge. Besonders an der Wolfsklamm ist, dass Sie direkt ans Wasser gelangen und durch die zurückgelegten Höhenmeter auch den ein oder anderen Wasserfall zu sehen bekommen.
Über 324 Stufen führt Sie der Weg von Stans bis zur Wallfahrtskirche von St. Georgenberg. Wenn Sie die Variante einer Rundtour wählen, sind Sie angenehme zwei Stunden unterwegs. Eine ideale Einkehrmöglichkeit finden Sie beim Kloster St. Georgenberg, wo Sie sich mit einem erfrischenden Getränk belohnen können.

Waren Sie schon einmal am "Tiroler Meer"? Der kristallklare Achensee hat mit seinen Ortschaften Maurach, Pertisau und Achenkirch einiges zu bieten. Ob Sie in einem der Wellnesshotels am Ufer des Sees übernachten oder für einen Tagesausflug anreisen, der Achsensee wird auch Sie mit Sicherheit in seinen Bann ziehen.
Ein Geheimtipp für Familien ist eine entspannte Wanderung am Westufer des Achensees von Pertisau zur Gaisalm, wo das ein oder andere Schmankerl auf Sie wartet. Unterwegs kommen Sie an etlichen einsamen Buchten vorbei, die Sie auch nur zu Fuß erreichen können. Wer mit vollem Bauch nicht mehr weitergehen möchte, kann die Tour an der Gaisalm beenden und per Ausflugsschiff entweder nach Achenkirch oder zurück nach Pertisau fahren. Auch der Wusel-Seeweg mit spannenden Stationen ist ein Highlight für die Kleinsten, die ein bisschen mehr über die Region, den See und die Berge erfahren möchten.



Unternehmen Sie eine Reise ins Mittelalter und besuchen Sie das traumhafte Schloss Tratzberg. Sie erreichen das Schloss bequem vom Innradweg aus oder natürlich auch mit dem Auto. Es liegt erhaben an den Hängen des Karwendels zwischen den Orten Jenbach und Stans, vor den Eingängen ins Zillertal und Achental.

Die bestens erhaltene Innenausstattung macht das Schloss Tratzberg besonders sehenswert. Für die Kleinsten werden eigene Kinderführungen angeboten, aber auch mit einer unterhaltsamen Hörspielführung macht ein Spaziergang durch die alten Gemäuer Spaß. Verbinden lässt sich ein Ausflug ins Schloss mit einer Wanderung von der Laurentiuskirche in Stans aus.

Ahornboden Karwendel HOFER REISEN

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.