• Gardasee Italien

Gardasee


Fakten über die Region


Gut zu wissen

  • Fakten zum See:
    • Fläche: 369,98 km²
    • Länge: 51,6 km,
    • Breite: 17,2 km
    • Maximale Tiefe: 346 m
  • Lage: Oberitalien
  • Provinzen: Trentino (Trentino-Südtirol), Brescia (Lombardei), Verona (Venetien)
  • Klima: heiße Sommer und milde Winter
  • Interessante Städte und Orte: Riva del Garda, Arco, Malcesino, Torri del Benaco, Garda, Bardolino, Lazise, Castelnuovo del Garda, Peschiera del Garda, Sirmione, Desenzano del Garda, Manerba del Garda, Toscolano-Maderno, Limone sul Garda
  • Städte rund um das Ufer: Desenzano del Garda, Riva del Garda, Salò

Sirmione Gardasee Italien


Die Sehenswürdigkeiten der Region

  • Museum Il Vittoriale degli Italiani in Gardone Riviera
  • Strada della Forra in Tremosine
  • Castello Scaligero in Malcesine
  • Promenade am Gardasee in Salo
  • Kirche Santa Barbara in Riva del Garda
  • Valle di Ledro in Riva del Garda
  • Der Bastion in Riva del Garda
  • Grotte di Catullo in Sirmione
  • GARDALAND Park in Castelnuovo del Garda
  • Torre di San Martino in San Martino della Battaglia
  • Schloss Arco in Arco

Malcesine Gardasee Italien


Die kulinarische Vielfalt entdecken

  • Große Auswahl an regionalen Weinen und Olivenöl
  • Polenta mit Steinpilzen und frischem Käse aus Tremosine
  • Hausgemachte Eisspezialitäten
  • Salzfleisch Carne salada
  • Gnocchi
  • Tagliatelle mit Kastanien
  • Pizza mit kräftiger Mettwurst Luganega und Speck
  • Frischer Fisch aus dem Gardasee


Informationen über den Gardasee


Das Gebiet um den Gardasee wird aus den Regionen Trentino-Südtirol, Venetien und Lombardei gebildet. Der See selbst liegt zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden. Dadurch bildet die Landschaft im Norden schroff abfallende Felswände, die sich bestens zum Klettern und Wandern eignen. In diesem Teil der Uferregion wurden die Ortschaften und Straßen in den Felsen gebaut, was einen spektakulären und einzigartigen Anblick bietet.

Je weiter man aber in den Süden kommt, desto sanfter wird die Natur. Dort finden Sie eher die typischen, flach abfallenden Badestrände und können wunderschöne Radtouren ins Hinterland machen. Geprägt wird das Gebiet um den größten See Italiens zudem von Magnolien, Zitronen- und Olivenbäumen sowie Zypressen, die dem “Bénaco“ einen einzigartigen Flair verleihen. Der Lago di Garda bietet eine Wasserfläche von rund 370 km² und eine Uferlinie mit ca. 158 km - genügend Platz zum Sonnen und Planschen. Des Weiteren finden Sie auch sieben kleine Inseln im oberitalienischen See: Isola di Garda, San Biagio, Trimelone, Sogno, Olivo Altare und Stella. Der Gardasee ist bei Urlaubern auch als „das Meer Oberitaliens“ bekannt und das mit Begründung: Hier erleben Sie alles, was Sie auch am Meer erwartet - aber mit dem entscheidenden Vorteil, dass die Anfahrt um einiges kürzer ist. Das günstige Klima und fruchtbare Böden machen die Gegend zu einer kulinarischen Genusshochburg. Besonders bekannt für seine Weine und das feine Olivenöl, hält die Region darüber hinaus aber noch viele weitere Überraschungen bereit. Am Gardasee werden aber nicht nur Feinschmecker glücklich, denn die Gegend ist auch ein absolutes Sport-Mekka: Es gibt Möglichkeiten zum Windsurfen, Klettern, Radfahren, Wandern und vieles Mehr.

Machen Sie Urlaub am Gardasee: Hier erleben Sie Ihren wahr gewordenen Urlaubstraum.


Reise-Angebote für den Gardasee


Gardasee Italien

Weitere Informationen zu Italiens Regionen

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.